fbpc

Axa Pflegeversicherung

Pflege-Anbieter im Vergleich: Axa Pflegeversicherung

Der Versicherer Axa bietet im Bereich der privaten Pflegeversicherung mehrere Tarife an: Neben einem ungeförderten und einem geförderten Pflegetagegeldtarif gibt es auch einen Kombitarif.

Axa Pflegeversicherung
Überblick Pflege-Anbieter: Axa Pflegeversicherung

Der ursprünglich französische Versicherungskonzern Axa gehört heute zu den führenden Versicherern in Deutschland. Zu der breiten Palette an angebotenen Versicherungsprodukten zählen auch private Pflegeversicherungen, die Axa grundsätzlich in zwei Varianten anbietet: Dem ungeförderten VARIO-Tarif sowie dem geförderten Pflege-Bahr-Tarif. Daneben können geförderter und ungeförderter Tarif auch kombiniert werden.

Die Produkte sind nach dem Muster der Pflegetagegeldversicherung gestaltet. Zusätzlich offeriert die Axa den Dienst „Pflegevorsorge Akut“, der sich als Ergänzung zum Pflegetagegeldtarif VARIO eignet. „Pflegevorsorge Akut“ stellt eine Soforthilfe für pflegebedürftig Gewordene dar, die sowohl Beratung und Vermittlung von Pflegediensten als auch eine Kostenerstattung für bestimmte Dienstleistungen umfasst. Mit Bereitstellung dieser Ergänzungsleistung geht der Versicherer auf das steigende Bedürfnis der Kunden nach praktischer Hilfestellung im Pflegefall ein. Näheres zu den Angeboten der Axa im Bereich der privaten Pflegeversicherung und zur Leistungsfähigkeit der Tarife des Versicherers nach unabhängiger Expertenmeinung lesen Sie im Folgenden.

Was bietet Axa mit dem Pflegetarif VARIO?

Der Tarif VARIO gibt Kunden die Möglichkeit, sich ihren Bedürfnissen entsprechend zu versichern: In der Basisvariante des Tarifs werden lediglich die Pflegegrade 4 und 5 abgesichert, so dass eine Absicherung für den Fall einer schweren Pflegebedürftigkeit besteht. Die Komfortvariante bietet eine erweiterte Versicherung, indem sie außerdem Pflegegrad 3 absichert; mit dem Premiumschutz sind alle Pflegegrade inklusive des Pflegegrades 1 in der Versicherung enthalten. Die Leistung ist für jeden Pflegegrad flexibel vereinbar, es gilt lediglich eine monatliche Mindestausschüttung von 100 Euro pro Pflegegrad. VARIO ermöglicht es dem Versicherten außerdem, nach bestimmten Anlässen wie z.B. dem Abschluss der Berufsausbildung das Tagegeld zu erhöhen. Hier ist eine maximale Aufstockung um jeweils 500 Euro vorgesehen.

Zusätzlich sieht VARIO bis zum 71. Geburtstag alle drei Jahre eine dynamische Erhöhung des Tagegeldes um zehn Prozent bis zu einer Höchstgrenze vor, die auch im Pflegefall noch greift. Die Höchstgrenze liegt für Pflegegrad 1 bei 1.250 Euro im Monat, bei Pflegegrad 2 bei 2.250 Euro; bei den Pflegegraden 3, 4 und 5 sind es je 4.500 Euro. In jedem Pflegegrad werden 100 Prozent der vereinbarten Leistung gewährt. Ab dem Erreichen von Pflegegrad 4 gilt eine Beitragsbefreiung; Wartezeiten gibt es bei VARIO nicht.

Ergänzend zum VARIO-Tarif kann der Baustein „Pflegevorsorge Akut“ angewählt werden: Mit „Pflegevorsorge Akut“ erhalten Versicherte Zugang zu Beratungs- und Vermittlungsleistungen, die u.a. die Vermittlung eines Heimplatzes binnen 24 Stunden beinhalten. Darüber hinaus werden während der ersten drei Monate der Pflegebedürftigkeit Dienstleistungen bis zu einem Gesamtwert von 2.500 Euro erbracht, so z.B. Hilfe im Haushalt oder Betreuungsleistungen finanziert. Mit dem Ergänzungstarif reagiert Axa auf das Bedürfnis der Kunden nach schneller Hilfe im Ernstfall.

Axa Pflege-Bahr und Kombitarif

Als eine weitere Variante der privaten Pflegeversicherung hat der Axa-Konzern einen Pflege-Bahr-Tarif im Angebot: Wie bei Pflege-Bahr üblich, fördert der Staat die Bahr-Pflegeversicherung mit 5 Euro pro Monat, sofern der Versicherte einen Eigenanteil von mindestens 10 Euro leistet. Vorteilig ist, dass die bei regulären Pflegetagegeldtarifen geforderte Gesundheitsprüfung im Falle der Pflege-Bahr-Tarife generell entfällt, so dass auch Personen mit Vorerkrankungen noch eine Pflegeversicherung abschließen können.

Als nachteilig erweisen sich sowohl die geringe Absicherungssumme – ab dem Alter 34 können in Pflegegrad 5 lediglich 600 Euro versichert werden – als auch die Wartezeit von fünf Jahren: Der Gesetzgeber schreibt vor, dass erst nach Ablauf dieser Frist Pflegeleistungen in Anspruch genommen werden dürfen. Eine Möglichkeit, die Wartezeit zu umgehen und gleichzeitig die Absicherung zu erhöhen, ist der Abschluss eines kombinierten Vertrages, der Pflege-Bahr und VARIO-Tarif vereint: Dann ist allerdings auch eine Gesundheitsprüfung fällig.

 

Axa Pflegeversicherungen im Test

Seit Anfang des Jahres 2017 werden Pflegebedürftige nicht mehr in Pflegestufen, sondern in Pflegegrade eingeteilt. Bereits in früheren Tests haben die privaten Pflegeversicherungen der Axa gut abgeschnitten: So zeigte ein Test der Zeitschrift „Finanztest“ (Ausgabe 5/2015), der sowohl ungeförderte Pflegetarife als auch Kombitarife für je einen 45-jährigen und einen 55-jährigen Modellkunden untersuchte, jeweils ein gutes Leistungsniveau. Auch in einer Auswertung des Deutschen Finanz-Service-Institutes (DFSI), das sich speziell mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis von Kombiprodukten der privaten Pflegeversicherung für die Altersstufen 25, 40, 50 und 60 befasste, erzielte die Axa ein solides Ergebnis.

In einem aktuellen Test des Wirtschaftsmagazins „Focus Money“ (Ausgabe 9/2017), der wiederum Vertragsbedingungen und Preis-Leistungs-Verhältnis von Pflegetagegeldtarifen für die Altersstufen 25, 35, 45 und 55 auswertete, konnte der Versicherer mit dem VARIO-Tarif erneut ein gutes Gesamtergebnis für sich verbuchen. Wer sich für den Abschluss einer privaten Pflegeversicherung interessiert, kann eine Versicherung von Axa also durchaus in Betracht ziehen. Er sollte sich vor der endgültigen Entscheidung für eine bestimmte Police jedoch zunächst einen Überblick über alle am Markt befindlichen Tarife verschaffen und dabei je nach Versicherungsbedarf nicht nur Pflegetagegeldpolicen, sondern auch Pflegekosten- und Pflegerentenversicherungen berücksichtigen.

Private Pflegeversicherungen im Vergleich

Um Ihnen einen guten Überblick über Kosten und Leistungen der privaten Pflegeversicherungen zu ermöglichen, bieten wir Ihnen einen Vergleich der Pflegeversicherungen an. Der Pflege-Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Pflegeversicherungen im Anbieter-Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Datensicherheit: Ihre Angaben werden per SSL-Verschlüsselung
(Secure Socket Layer) verschickt und sind somit sicher und geschützt.

Pflegeversicherung Service

Versicherungsvergleich