fbpc

Lebensversicherung

Lebensversicherungen im Vergleich

  • über 20 Anbieter von Lebensversicherungen
  • SEHR GUT - die LV-Testsieger im Vergleich
  • kostenfrei und unverbindlich
 

Informationen zur Lebensversicherung

Lebensversicherungen gibt es sowohl als reine Todesfallversicherungen als auch als Todesfallversicherung mit Sparvertrag. Während die reine Todesfallversicherung, auch Risikolebensversicherung genannt, nur beim Tod des Versicherungsnehmers eine Summe an Hinterbliebene auszahlt, leisten die Versicherungen mit Sparvertrag, die auch als kapitabildende Lebensversicherungen bezeichnet werden, alternativ eine Zahlung an den Versicherten, sofern dieser während der Vertragslaufzeit nicht verstorben ist (Erlebensfall).

Es gibt zwei Arten von kapitalbildenden Lebensversicherungen: Die Kapitallebensversicherungen, die in festverzinsliche Wertpapiere investieren, einen Garantiezins und eventuelle Überschussbeteiligungen vorsehen, und die fondsgebundenen Lebensversicherungen, die auf Investmentfonds setzen.

Bei letzteren hat der Anleger ein Mitspracherecht, was die Auswahl der Fonds angeht, und kann durch kluges Investment höhere Gewinne einfahren als mit einer Kapitallebensversicherung. Viele der fondsgebundenen Verträge beinhalten aber keinen Kapitalschutz, so dass Verluste möglich sind.

Absicherung des Todesfalls: Summen

Eine Lebensversicherung abzuschließen ist auf jeden Fall sinnvoll, sofern es versorgungsbedürftige Angehörige gibt. Egal, für welche Art der Lebensversicherung man sich entscheidet: Die Todesfallleistung sollte bei Familien mit kleinen Kindern in etwa das Vier- bis Fünffache eines Jahresgehaltes betragen, mindestens aber 100.000 Euro; falls nur der Ehepartner zu versorgen ist, immer noch etwa das Dreifache eines Jahresgehaltes.

Bei fondsgebundenen Versicherungen kann anstelle der vereinbarten Todesfallsumme auch der Gegenwert der Fondsanteile ausgezahlt werden, wenn dieser die vorgesehene Auszahlung im Todesfall übersteigt. Die Todesfallleistung gilt prinzipiell als Erbschaft und fällt damit unter die Erbschaftssteuer. Für Kinder und Ehepartner gelten jedoch relativ hohe Freibeträge, so dass unter Umständen keine Steuern gezahlt werden müssen.

Steuerliche Regelungen

Hinsichtlich der Auszahlung im Erlebensfall gelten steuerlich gesehen unterschiedliche Regelungen, je nachdem, wann der Lebensversicherungsvertrag abgeschlossen wurde: Verträge, die vor 2005 geschlossen wurden, sind in der Ansparphase steuerlich absetzbar und bei der Ausschüttung unter bestimmten Voraussetzungen von der Steuer befreit.

Verträge, die ab 2005 geschlossen wurden, sind nicht mehr von der Steuer absetzbar; die daraus resultierenden Gewinne werden nach dem Halbeinkünfteverfahren nach dem persönlichen Steuersatz versteuert. Auch hier müssen jedoch Voraussetzungen erfüllt sein: So ist u.a. eine Laufzeit von mindestens zwölf Jahren erforderlich, damit keine Abgeltungssteuer fällig wird. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Lebensversicherung Steuern.

Vor dem Abschluss sorgfältig vergleichen

Die Mindestlaufzeit von zwölf Jahren deutet bereits an, dass gerade die Entscheidung für eine kapitalbildende Lebensversicherung die Versicherten auf viele Jahre, meist sogar Jahrzehnte, bindet: Kapitallebensversicherungen haben im Schnitt eine Laufzeit von 30 Jahren, viele Kunden kündigen aus verschiedenen Gründen jedoch vorher – siehe Alternativen zur Kündigung der Lebensversicherung.

Vor dem Vertragsabschluss ist es deshalb wichtig, den richtigen Versicherer und Tarif zu finden. Ratsam ist es, zunächst das Verhältnis von Einzahlung und Versicherungssumme zu überprüfen und die am Markt befindlichen Tarife hierüber zu vergleichen. Hier bieten wir Ihnen als kostenfreien Service einen Anbietervergleich der Lebensversicherungen an.

Bei Kapitallebensversicherungen kann zudem die bisherige Überschussentwicklung der Versicherer verglichen werden, außerdem ist eine Darstellung der Rückkaufwerte wünschenswert, falls die Police irgendwann verkauft werden muss oder soll. Bei einer fondsgebundenen Lebensversicherung zählt auch, wie viele verschiedene Fonds der Versicherer im Angebot hat und wie häufig er einen kostenlosen Wechsel der Fonds zulässt.

Lebensversicherung News

Lohnt sich die kapitalbildende Lebensversicherung noch?

Geld wachsen lassen

Viele Sparer wünschen sich nach wie vor einen soliden und sicheren Schutz für ihre Altersvorsorge und entscheiden sich für eine kapitalbildende Lebensversicherung. Ein gutes Geschäft machen sie dabei aber nicht. Weiterlesen

Einmalbeitragsversicherung für Senioren

Seniorenpaar

Die Provinzial Nordwest hat eine neue Einmalbeitragsversicherung auf den Markt gebracht, die sich "GenerationenDepot" nennt und speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten wurde. Weiterlesen

Lebensversicherung Zweitmarkt: Verkaufen oder behalten?

Frau Lebensversicherung

Der Rückkaufwert einer Lebensversicherung ist gerade in den ersten Jahren der Laufzeit sehr niedrig. Um dem Kunden einen kleinen Vorteil zu verschaffen, gibt es den Zweitmarkt für Lebensversicherungen - dort können Versicherte ihre laufenden Verträge verkaufen. Weiterlesen

Garantiezinssatz von Lebensversicherungen wird gesenkt

Sparschweine in Rettungsringen

Die Deutsche Aktuarvereinigung empfiehlt dringend, den Garantiezins für Lebensversicherungen zu senken. Bereits im Jahr 2015 könnte der LV-Garantiezins von bisher 1,75 Prozent auf 1,25 Prozent fallen. Weiterlesen

Gerüchte um Antrag auf Aussetzen der Gewinnbeteiligung

LV-Gewinnbeteiligung

Aufgrund eines niedrigen Zinsniveaus haben manche Lebensversicherer  Schwierigkeiten. Dadurch sind Gerüchte entstanden, die besagen, dass Lebensversicherer aus diesem Grund Anträge auf Aussetzen der Gewinnbeteiligungen an die BaFin gestellt haben. Weiterlesen

Neue Lebensversicherungen ohne Garantiezins

Garantie

Aufgrund niedriger Zinsen bieten die ersten Lebensversicherer Lebens- versicherungen ohne einen Garantiezins an. Erfahren Sie, wo die Unter- schiede zur herkömmlichen Verträgen liegen und ob sich die neuen Lebensversicherungs-Policen lohnen. Weiterlesen

Lebensversicherung: Das ändert sich 2015

Lebensversicherung 2015

In der Lebensversicherung ändert sich 2015 einiges: Der Garantiezins ist auf ein Rekordtief abgesenkt worden, zudem werden die Verbraucher deutlich weniger an den Bewertungsreserven der Versicherer beteiligt. Weiterlesen

Vertriebskosten für Lebensversicherungen könnten sinken

Geldscheine mit Münzen und Taschenrechner

Die Vertriebskosten der Renten- und Lebensversicherungen könnten sinken. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) plant, die Abschluss- und Vertriebskosten zu senken, indem er auf eine gesetzliche Höchstgrenze spekuliert. Weiterlesen

Lebensversicherung Service

Versicherungsvergleich