fbpc

Rechtsschutzversicherung Überblick

Private Rechtsschutzversicherung: Überblick

In unserem Leben gibt es täglich eine große Anzahl an Situationen, die einen Rechtsstreit zur Folge haben können – ganz ohne dass wir es merken. Eine private Rechtsschutzversicherung unterstützt Sie dabei im Ernstfall Ihre berechtigten Forderungen durchzusetzen oder mit ungewollten Rechtsstreitigkeiten finanziell klar zu kommen.

Den meisten von uns ist nicht einmal im Ansatz bewusst, an wie vielen Stellen wir täglich rechtliche Beziehungen zu anderen unterhalten.

Sei es als Mieter oder Verkehrsteilnehmer, als Angestellter oder Erbe, als Wohnungseigentümer oder Urlauber. Überall bestehen Verträge, die unsere gegenseitigen Rechten und Pflichten dokumentieren. Leider ist es oft nicht so, dass sich beide Vertragsparteien an die vereinbarten Konditionen halten und alle glücklich und zufrieden koexistieren.

Immer wieder kommt es dazu, dass ein Gericht klären muss, wer im Recht und wer im Unrecht ist. Viele Menschen scheuen gerichtliche Auseinandersetzungen auch dann, wenn sie genau wissen, dass Sie im Recht sind, weil eine Klage sehr teuer ist. Damit Sie Ihr gutes Recht im Zweifel auch durchsetzen können, sollten Sie unbedingt eine private Rechtsschutzversicherung abschließen.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Bereiche, in denen eine private Rechtsschutzversicherung zum Tragen kommt, sagen Ihnen, was sie leistet und kostet und wie Sie den Versicherer mit den besten Konditionen finden.

Bausteine und Leistungen der privaten Rechtsschutzversicherung

Die private Rechtsschutzversicherung übernimmt alle anfallenden Kosten eines Rechtsstreits, das sind Anwaltshonorare, Gerichtsgebühren, sowie Kosten für Sachverständige und Zeugen. Sie ist in der Regel in vier Großbereiche unterteilt: Privat-, Verkehrs, Arbeits- und Wohnungsrechtsschutz.

Privatrechtsschutz: Dieser Bereich umfasst viele verschiedene Leistungsarten. Dazu gehören u.a.: 

  • der Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht, also Ihre rechtliche Absicherung beim Abschluss von Kauf- und Versicherungsverträgen und gegenüber Dienstleistern
  • der Sozial und Verwaltungs-Rechtsschutz, also die Wahrung Ihrer Rechte gegenüber Behörden, wie etwa dem Finanzamt
  • der Schadensersatz-Rechtsschutz, der Ihnen ermöglicht berechtigte Schadensersatzansprüche durchzusetzen
  • der Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz, der es Ihnen erlaubt gegen Bußgeldbescheide vorzugehen, wenn Sie deren Ausstellung für rechtswidrig halten
  • der Beratungs-Rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts und Erbrecht, der eine Beratung beim Anwalt in Erbrechtsangelegenheiten oder ähnlichem absichert
  • der Spezial-Strafrechtsschutz, der Ihnen auch bei Anklage wegen vorsätzlicher Handlungen zur Seite steht, sofern Sie nicht auch wegen Vorsatz verurteilt werden

Verkehrsrechtsschutz: Egal ob Sie als Autofahrer, Fußgänger, Rad- oder Mofafahrer am Verkehr teilnehmen, der Baustein Verkehrsrechtsschutz deckt Rechtsstreitigkeiten rund um den Verkehr ab. Das kann sowohl ein Rechtsstreit bezüglich der Schuldfrage nach einem Unfall sein, oder ein gegen Sie erlassener Bußgeldbescheid gegen den Sie sich juristisch zur Wehr setzen wollen.

Arbeitsrechtsschutz: Mit diesem Versicherungsbaustein sind Arbeitnehmer für Rechtsstreits mit ihrem Arbeitgeber abgesichert. Ob Sie gegen eine ausgesprochene Kündigung rechtlich vorgehen wollen, oder fällige Gehaltsforderungen einklagen müssen, der Arbeitsrechtsschutz deckt die dabei anfallenden Kosten ab.

Wohnungsrechtsschutz: Dieser Baustein wird auch Immobilien- oder Mietrechtsschutz genannt, wobei letzte Bezeichnung den Eindruck vermittelt, dass ein Rechtsschutz nur für Mieter besteht, nicht – wie auch der Fall – für Wohnungseigentümer. Als Mieter können ständige Lärmbelästigung durch Nachbarn, Ärger mit der Hausverwaltung oder zu hohe Nebenkosten zu Rechtsstreitigkeiten führen.

Als Hauseigentümer sind das ebenfalls mögliche Streitpunkte, auch Streitigkeiten über Eintragungen im Grundbuchamt, oder eine notwendige Anfechtung des Grundsteuerbescheids können Kosten verursachen. Als Vermieter sollte man sich einen Anbieter suchen, der einen zusätzlichen Vermieterrechtsschutz anbietet, dies ist in der Regel nicht in der Wohnungsrechtsschutz enthalten.

Detailinformationen zu den Leistungen der privaten Rechtsschutzversicherung finden Sie unter Private Rechtsschutzversicherung Leistungen.

Was kostet eine private Rechtsschutzversicherung?

Die Kosten einer privaten Rechtsschutzversicherung variieren von Versicherer zu Versicherer enorm. Bei der Beitragsberechnung spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Zu allererst ist natürlich der Deckungsumfang, also welche Versicherungsbausteine Sie letztlich wählen, entscheidend.

Bei manchen Versicherern können verschiedene Leistungsarten (wie etwa die Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz) vom Versicherungsschutz ausgenommen werden, um dadurch die Beiträge zu senken. Außerdem sind die Höhe der Deckungssummen und des Selbstbehaltes entscheidende Faktoren für die Kosten einer privaten Rechtsschutzversicherung.

Beim Abschluss kann man sich für eine Single-Police oder eine Familien-Rechtsschutzversicherung entscheiden. In der Familien-Rechtsschutzversicherung sind dann auch der Partner oder die Partnerin, sofern Sie mit ihm/ihr zusammenleben und die Kinder bis zum Abschluss der Erstausbildung (längstens bis zum Lebensjahr), versichert.

Weitere Informationen zu den Kosten und wie diese reduziert werden können finden Sie unter Private Rechtsschutzversicherung Kosten.

Die private Rechtsschutzversicherung im Vergleich

Die Beitragsunterschiede zwischen den Rechtsschutz-Anbietern betragen teilweise mehrere hundert Euro im Jahr. Daher ist es wichtig, dass Sie vor Abschluss einer privaten Rechtsschutzversicherung einen guten Überblick über die verschiedenen Tarife und ihre Leistungen bekommen.

Nur wenn Sie alle in Frage kommenden Angebote kennen, können Sie den Versicherer mit den besten Konditionen wählen. Wir bieten Ihnen daher gerne unseren kostenlosen und völlig unverbindlichen Vergleich der privaten Rechtsschutzversicherungen an. Es lohnt sich!

Rechtsschutzversicherung Service

Versicherungsvergleich