Lagerversicherung

Lagerversicherung: Übersicht und Vergleich

Im Lager einer Firma liegen oftmals horrende Geldsummen in Form von Waren. Diese gilt es zu schützen, denn sie bilden oftmals die Existenzgrundlage eines Betriebes. Eine Lagerversicherung ist dafür die beste Absicherung.

Egal ob Sie einen Versandhandel oder eine Spedition betreiben: Die Waren sind Ihr Kapital. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie diese auch ausreichend versichern. Die Lagerversicherung ist keine eigenständige Versicherung, sondern ein Baustein zur Transportversicherung, die in der Regel von Speditionen und Handelsunternehmen abgeschlossen wird.

Die Lagerversicherung greift nur innerhalb zeitlicher Grenzen für die Vor-, Zwischen- und Nachlagerung von Waren durch das einlagernde Unternehmen. Es handelt sich also um eine zeitlich beschränkte Deckung von Waren, die im beförderungsbereiten Zustand lagern.

Dies ist auch der Unterschied zur Inventarversicherung, die auch langfristig eingelagerte Waren und Güter versichert. Neben den Lagerbeständen sind in der Inventarversicherung auch die gesamte technische und kaufmännische Einrichtung eines Betriebes versichert, d.h. Möbel, Computer, Telefonanlagen u.ä.. Sie ist vergleichbar mit einer Hausratversicherung für Privatpersonen.

Die Transportversicherung mit eingeschlossener Lagerversicherung ist für Speditionen und Handelsunternehmen wichtig, weil sie die Waren nicht nur am Betriebsort versichert, sondern auf dem gesamten Weg vom Absender zum Adressaten. Die Inhaltsversicherung ist für andere Betriebe notwendig, die kostspielige Waren langfristig lagern und eine Betriebsausstattung von Wert besitzen.

Leistungen und versicherte Risiken der Lagerversicherung

Die Lagerversicherung greift bei bei Schäden durch Brand, Blitzschlag, Einbruch-Diebstahl, austretendes Leitungswasser und Hagel oder Sturm. Werden Waren beschädigt oder zerstört, ersetzt der Versicherer die anfallenden Reparatur- oder Ersatzkosten bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen.

Dabei kann jeder Transportvorgang einzeln versichert werden, oder eine pauschale Versicherung für alle Transportvorgänge eines Unternehmens abgeschlossen werden. Bei der Einschätzung welche Police für Sie günstiger ist, kommt es auf die Anzahl und den Umfang der Lieferungen an.

Kosten einer Lagerversicherung

Die Kosten einer Lagerversicherung sind abhängig vom Risikoprofil Ihres Unternehmens und der Höhe der zu versichernden Werte. Es gibt sogenannte General- und Einzelpolicen. Bei den Generalpolicen wird der Wert der versicherten Güter nicht angegeben und ist daher auf ein festgelegtes Maximum beschränkt.

Bei den Einzelpolicen wird für jeden Lagervorgang der genaue Wert der Waren berechnet und angegeben. Eine Unterversicherung kann Kürzungen der Leistungen im Schadensfall zur Folge haben. Die Kosten einer Versicherung lassen sich meist positiv beeinflussen, indem eine Selbstbeteiligung vereinbart wird. Außerdem bieten viele Versicherer spezielle Rabatte für Existenzgründer an.

Lagerversicherung oder Inhaltsversicherung?

Ob Sie für Ihren Betrieb eine Lager- oder eine Inhaltsversicherung brauchen, hängt ganz von Ihrem Unternehmensprofil ab: Als Versandhandel, der nur ein Zwischenlager betreibt, in dem die Waren nicht dauerhaft eingelagert, sondern nur „auf der Durchreise“ sind und bei dem Sie für den Transport der Waren zuständig sind, ist ganz klar der Abschluss einer Transportversicherung mit eingeschlossener Lagerversicherung zu empfehlen.

Für ein größeres Unternehmen, das neben Waren auch eine Geschäftseinrichtung besitzt und Waren auch über einen längeren Zeitraum im Bestand hat, ist eine Inhaltsversicherung die richtige Absicherungsform.

Lagerversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Lagerversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Lagerversicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Alternative: Leistungen und versicherte Risiken einer Betriebsinhaltsversicherung

Möchte man neben den gelagerten und zum Vertrieb bestimmten Waren auch die Geschäftseinrichtung versichern, ist man mit einer Betriebsinhaltsversicherung richtig ausgestattet. Zusätzlich zum Warenbestand ist hier also auch eine Absicherung für Ihre Computer, die Telefonanlage, Möbel und sonstige Arbeitsgeräte gegeben.

Die versicherten Risiken sind wie bei der Lagerversicherung Schäden durch Brand, Blitzschlag, Einbruch-Diebstahl, austretendes Leitungswasser, Hagel und Sturm. Vom Versicherungsschutz ausgenommen sind in beiden Versicherungen Schäden durch Krieg, innere Unruhen oder Sturmfluten. Weitere Ausschlüsse sind möglich, lesen Sie hierzu die Bestimmungen im Versicherungsvertrag genau. Auch hier ersetzt der Versicherer die Kosten für die Reparatur oder der Wiederbeschaffung. Weitere Informationen siehe: Betriebsinhaltsversicherung