fbpc

Ausstellungsversicherung

Ausstellungsversicherung: Übersicht und Vergleich

Gerade bei Ausstellungen kann schnell mal etwas danebengehen: Schlimmstenfalls lassen sich die Exponate dann nicht mehr gebrauchen. Hier hilft eine Ausstellungsversicherung.

Messehalle
Bei vielen Messeveranstaltern ist eine ausreichende
Ausstellungsversicherung eine Pflichtversicherung.

Immer wieder werden auf Messen und bei Ausstellungen Exponate gestohlen, die dem Aussteller lieb und nicht zuletzt auch teuer sind: So wurden 2011 auf der wichtigsten Uhren- und Schmuckmesse, der Baselworld, vier wertvolle Diamanten entwendet. Bis heute gibt es keine Spur von den Dieben, die die Steine während des Messebetriebes aus der Ausstellungsvitrine entwendeten und damit in aller Seelenruhe aus der Messehalle hinausspazierten.

Diebstähle wie dieser passieren bei Messen leider immer wieder, nicht nur während der Ausstellung selbst, sondern auch beim Messeauf- und abbau. Wer ersetzt dem Aussteller den Schaden, der dabei entsteht?

Fest steht: Der Messeveranstalter ist nur dann verantwortlich, wenn ihm grobes Verschulden nachgewiesen werden kann – und das ist nur sehr selten der Fall. Hat der Ausstellende keine Ausstellungsversicherung abgeschlossen, hat er deshalb in aller Regel schlechte Karten – und muss sich mit dem Verlust abfinden. Auf manchen Messen ist der Abschluss einer Ausstellungsversicherung deshalb mittlerweile sogar Pflicht – können potenzielle Messeteilnehmer keine Versicherung nachweisen, wird für die Dauer der Ausstellung automatisch eine solche für sie abgeschlossen.

Gewerbeversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
30 Anbieter von Gewerbeversicherungen und über 800 Tarife.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Gewerbeversicherung
 

Ausstellungsversicherung: Leistungen

Die Ausstellungsversicherung versichert Exponate von Handwerksbetrieben, Händlern oder Fabrikationsbetrieben während der Zeit der Ausstellung. Die Versicherung beginnt dann, wenn das Ausstellungsgut auf den Weg zur Ausstellung gebracht wird, und endet, wenn es wieder an den Ausgangsort zurückgekehrt ist. Auch der Messestand und die Einrichtung des Standes können mitversichert werden. Der Versicherungsschutz umfasst üblicherweise Verlust und Beschädigung der Exponate durch

  • Unfälle des Transportmittels
  • Brand, Blitzschlag und Explosionen
  • Erdbeben, Sturm, Überschwemmungen und sonstige Elementarschäden
  • Leitungswasser
  • Einbruchdiebstahl
  • Diebstahl
  • Bruch
  • böswillige Beschädigungen

Lagerungen bzw. Aufenthalte, die vor oder nach der Ausstellung stattfinden und die der Versicherte nicht veranlasst hat, sind je nach Versicherer ebenfalls vertraglich abgesichert. Diebstahl ist meist nur dann versichert, wenn das ausgestellte Gut durchgehend beaufsichtigt wird.

Wird der Ausstellungsraum verschlossen (z.B. nachts), ist eine Beaufsichtigung jedoch nicht erforderlich. Einfaches Abhandenkommen der Wertgegenstände ist normalerweise nicht versichert; Versicherungsschutz kann teils jedoch zusätzlich vereinbart werden.

Beim Abschluss der Ausstellungsversicherung sollte man genau hinsehen: Nicht jeder Versicherer versichert alles. Einige Anbieter schließen echten Schmuck in den Policen beispielsweise explizit aus. Ebenfalls klären sollte man, wo der Versicherungsschutz besteht: Manche Versicherungen decken nur den Schutz in europäischen Ländern ab, andere offerieren eine weltweite Versicherung. Eine Ausdehnung auf weltweiten Versicherungsschutz ist dort, wo sie nicht von vornherein angeboten wird, allerdings häufig gegen Aufpreis möglich. Die Ausstellungsversicherung kann für eine einzige Ausstellung oder pauschal für sämtliche vom Versicherungsnehmer besuchten Messen abgeschlossen werden.

Werden die Exponate beschädigt oder gehen sie verloren, ersetzt der Versicherer die Reparaturkosten oder zahlt eine Entschädigung bis zur maximalen Höhe der Versicherungssumme. Der Wert der ausgestellten Gegenstände entspricht dem gemeinen Handelswert der Ware am Ausgangsort zum Zeitpunkt des Versicherungsbeginns oder dem Verkaufspreis; der Wert des Standes inklusive Einrichtung entspricht dem gemeinen Handelswert.

Kosten einer Ausstellungsversicherung

Die Prämie einer Ausstellungsversicherung hängt maßgeblich vom Wert der versicherten Ware ab. Dabei spielt es natürlich eine Rolle, ob Elektrogeräte, Kunstgegenstände (siehe Kunstausstellungsversicherung) oder teurer Schmuck versichert werden sollen und wie diese dotiert sind.

Zudem ist relevant, welchen Geltungsbereich die Versicherung hat und auf welche Zeit hinaus versichert wird. Auch das Hinzubuchen von Extraleistungen wie z.B. der Versicherung der persönlichen Habe von Aussteller bzw. Standpersonal, die mitunter angeboten wird, kann sich auf die Versicherungsbeiträge auswirken.

Ausstellungsversicherungen im Vergleich

Abgesehen von den verschiedenen Kostenfaktoren, die beim Abschluss einer Ausstellungsversicherung einwirken, können die Versicherungsprämien auch von Versicherer zu Versicherer variieren.

Nutzen Sie den unverbindlichen Vergleich der Versicherungen, um für Ihre Ausstellung den optimalen Versicherungsschutz zu einem guten Versicherungsbeitrag zu sichern. Wichtig: Geben Sie im „Erfassungsformular Gewerbeversicherungen im Vergleich“ bei Versicherungsart bitte „Ausstellungsversicherung“ an.

Gewerbeversicherungen News

Gewerbeversicherung Optimierung

Gewerbeversicherung Optimierung

Schon wieder ein neuer Tarif für die Berufs- oder Betriebshaftpflicht? Lohnt es sich, die alten Versicherungsunterlagen herauszuholen? Unsere Antwort: Es lohnt sich! Hin und wieder sollten Sie die bestehenden Versicherungen überprüfen und optimieren. Weiterlesen

Gewerbeversicherung Service

Versicherungsvergleich