Ladenversicherung

Ladenversicherung: Überblick und Anbieter-Vergleich

Als Betreiber eines Ladengeschäfts müssen Sie sich Gedanken um eine ausreichende Absicherung Ihrer betrieblichen Existenz machen. Eine Ladenversicherung ist daher für Sie unerlässlich. 

Von den im Mittelalter genutzten Holzplanken zur Warenauslage zu den heutigen Ladengeschäften war es ein weiter Weg. Auch wenn der Onlinehandel, der mit ganz anderen Mitteln arbeitet, heute eine ernstzunehmende Konkurrenz ist, ganz verdrängen wird er die ortsansässigen Ladengeschäfte nicht können.

Den Menschen ist persönliche Beratung und das bewusste Aussuchen einzelner Produkte einfach zu wichtig. Abgesehen davon sind Dienstleister, wie etwa Frisöre, sowieso unersetzlich. Man darf also davon ausgehen, dass solange es Menschen gibt, auch Läden existieren.

Für den Ladenbetreiber gibt es dabei einiges zu beachten, denn die Tatsache, dass täglich viele Menschen bei ihm ein und ausgehen, bringt auch hohe Haftungsrisiken mit sich.

Für Sie als Ladenbesitzer ist die Gefahr, dass sich ein Dritter in Ihren Räumlichkeiten verletzt, nicht zu unterschätzen. Außerdem ist der Laden die Grundlage Ihres betrieblichen Handelns. Werden die Räume beschädigt, oder auch die darin gelagerten Waren und Güter, sind die finanziellen Auswirkungen für Sie schnell untragbar.

Daher ist es wichtig, dass Sie für einen ausreichenden Versicherungsschutz mithilfe einer Ladenversicherung sorgen. Lesen Sie hier alles, was Sie zum Thema Ladenversicherung wissen müssen.

Für wen ist eine Ladenversicherung geeignet?

Eine Ladenversicherung ist für Händler und Dienstleister geeignet, die ihre Waren und Dienstleistungen in einem Verkaufsraum anbieten. Dazu gehören Einzelhändler, Bäcker, Lebensmittelhändler, Frisöre und alle anderen Dienstleister, die ihren Service in einem Ladengeschäft anbieten.

Tipp für Onlinehändler

Onlinehändler, die nur ein Warenlager haben, oder Dienstleister, die nur beim Kunden vor Ort tätig werden, gehören nicht zur Zielgruppe einer Ladenversicherung. Sie brauchen eine an ihre jeweiligen Bedürfnisse angepasste Lager- und Transportversicherung.

Was leistet eine Ladenversicherung?

Der Begriff der Ladenversicherung umfasst nicht nur eine bestimmte Versicherung, sondern ist ein Konzept mit dem möglichst umfassend die Risiken des Betreibers eines Ladengeschäfts abgesichert werden sollen. Je nach Versicherer kann das Deckungskonzept also ganz unterschiedlich ausgestaltet sein.

Wichtig ist, dass die drei elementarsten Absicherungen in einer Ladenversicherung enthalten sind. Das sind:

  • eine Betriebsgebäudeversicherung
  • eine Inhalts- bzw. Inventarversicherung
  • die Betriebshaftpflichtversicherung

Damit sind die gängigsten Risiken versichert. Mit der Betriebshaftpflichtversicherung sind Sie abgesichert für den Fall, dass ein Dritter gegen Sie einen Haftungsanspruch geltend macht. Der Versicherer klärt im Schadenfall die Haftungsfrage und schützt Sie vor unberechtigten Forderungen.

Legitime Ansprüche begleicht er für Sie. Dies gilt sowohl für entstandene

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden, die aus einem der beiden vorgenannten Schadensarten entstehen

Gebäude- und Inhaltsversicherung sichern Sie ab, für den Fall, dass Schäden am Gebäude oder an gelagerten Waren und Gütern entstehen. Versicherte Schadenursachen sind z.B.

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Sturm und Hagel
  • Einbruchdiebstahl
  • Überschwemmungen

Da es sich bei Inventar und Gebäude um immense Sachwerte handelt, ist ein Schaden in diesem Bereich für Sie als Ladeninhaber selbst kaum tragbar.

Welche konkreten Kosten übernimmt die Ladenversicherung?

Eine Ladenversicherung, die die drei oben genannten Versicherungen umfasst übernimmt unter anderem die Kosten für

  • Schmerzensgelder, Heilbehandlungen und Verdienstausfallgelder von Personen
  • Reparaturen und Wiederbeschaffung zerstörter Sachen
  • Gutachter und Sachverständige
  • Anwälte und Gericht
  • Aufräumarbeiten
  • Dekontamination
  • den Einbau einer neuen Schließanlage
  • den Ersatz von Bargeld, wenn es im Tresor oder einer Kasse gelagert wird (nur begrenzt)
  • die Wiederherstellung von Urkunden und Unterlagen
  • Sicherungsmaßnahmen nach Einbrüchen

Der genaue Deckungsumfang und geltende Sublimits hängen vom jeweiligen Versicherer und den im Versicherungsvertrag vereinbarten Leistungen ab.

Was kostet eine Ladenversicherung?

Was eine Ladenversicherung kostet, kommt ganz darauf an, welcher Versicherungsschutz tatsächlich unter diesem Begriff zusammengefasst wird. Das Angebot variiert hier von Versicherer zu Versicherer. Ebenso fallen die Kosten für eine Ladenversicherung bei den Anbietern unterschiedlich hoch aus.

Bei der Berechnung der Beiträge spielt eine Rolle,

  • welche Art von Laden Sie betreiben
  • wie hoch die Umsätze sind
  • wie viele angestellte Mitarbeiter Sie haben
  • wie hoch die vereinbarten Selbstbehalte sind
  • welche Deckungssumme Sie wünschen

Es empfiehlt sich vor Abschluss der Ladenversicherung eine realistische Kalkulation der Betriebsrisiken vorzunehmen. Sie sollten sich fragen, ob bestimmte Werte und Gegenstände eine gesonderte Absicherung brauchen und eine Einschätzung des Publikumsverkehrs in Zahlen vornehmen.

Außerdem ist es für die Inventar- und Inhaltsversicherung wichtig, dass Sie die zu versichernden Sachwerte realitätsnah kalkulieren, um im Schadenfall nicht unterversichert zu sein. Eine Überversicherung dagegen produziert unnötige Kosten.

Ladenversicherungen im Anbieter-Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Ladenversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Anbieter-Vergleich an. Der Versicherungsvergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung. Vergleichen Sie. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein.

Ladenversicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Fazit

Der Begriff Ladenversicherung ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Versicherungen, die für einen Ladenbesitzer wichtig sind. Dazu gehören vor allem die Betriebshaftpflicht-, die Inhalts- und die Gebäudeversicherung.

Der Abschluss einer Ladenversicherung statt vieler Einzelverträge kann im Schadensfall Vorteile bringen, da die Schadensabwicklung in der Hand nur eines Versicherers liegt und dadurch eine längere Prüfung, welche Versicherung für welchen Schaden aufkommt, entfällt.