Rürup Rente Personenkreis

Personenkreis: Für wen ist die Rürup Rente sinnvoll?

Die Rürup Rente, die ursprünglich vor allem als Altersvorsorge für Selbständige und Freiberufler konzipiert wurde, ist auch für andere Personengruppen interessant. Lesen Sie hier für wen und wann eine Rürup Rente sinnvoll ist.

Die Rürup Rente, die eigentlich Basisrente heißt, aber im Volksmund nach dem Ökonomen Bert Rürup benannt wurde, ist eine seit 2005 bestehende Vorsorgevariante der privaten Altersvorsorge. Sie wird in Form einer Steuerbegünstigung staatlich gefördert.

Steuerliche Förderung bedeutet auch immer, dass ein solches Modell besonders für Besserverdiener geeignet ist, weil hier die Steuerbegünstigung wegen des erhöhten Steuersatz naturgemäß auch stärker zu Buche schlägt. Wer Geringverdiener ist, bei dem kann es sein, dass die Rürup Rente keine oder nur geringe Steuervorteile bringt.

Hier gibt es lukrativere Alternativen, unter anderem die Riester Rente, die durch die Altersvorsorgezulage auch außersteuerlich gefördert wird. Selbstständige und Freiberufler haben keinen Anspruch auf Riester Förderung. Grund genug die Rürup Rente einzuführen und damit nachzubessern. Denn gerade Selbstständige, die nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, müssen sich um ihre Altersvorsorge Gedanken machen.

In welchen Fällen die Rürup Rente neben Selbstständigen und Freiberuflern auch für Beamte, Angestellte und andere Personengruppen sinnvoll ist, darüber geben wie Ihnen hier einen Überblick.

Rürup Rente für Selbstständige

Auch wenn die Rürup Rente ursprünglich hauptsächlich für die Zielgruppe der Freiberufler und Selbständigen gedacht war, ist sie auch für diesen Personenkreis nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Wie oben bereits angesprochen lohnt sich die Rürup Rente vor allem dann, wenn man viele Steuern zahlt. Je höher der persönliche Steuersatz ist, desto mehr wirken sich Beiträge zur Rürup Rente steuerlich positiv aus. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass Selbstständige und Freiberufler, die wenige oder keine Steuern zahlen, von einer Rürup Rente auch nur wenig, bzw. gar nicht profitieren.

Die Rentenbeträge, die später ausgezahlt werden, sind aber voll steuerpflichtig. Hier ist die Rürup Rente für Selbstständige nicht sinnvoll. Wer aber als Selbstständiger Steuern zahlt und ein mittleres bis hohes Einkommen aus seiner Tätigkeit erwirtschaftet, der kann sein Geld lohnend in eine Rürup Rente anlegen. Ein großer Vorteil der Rürup Rente ist überdies die Flexibilität bei der Beitragszahlung und ihre Pfändungssicherheit. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zur Rürup Rente für Selbstständige.

Rürup Rente für Angestellte und Angehörige verkammerter Berufe

Angestellte zahlen in der Regel in die gesetzliche Rentenversicherung ein und sind somit im Alter grundversorgt. Allerdings ist auch für sie eine private Vorsorge wichtig, denn die gesetzlichen Rentenzahlungen werden immer geringer und reichen im Alter nur noch selten für ein gutes Leben. Angehörige verkammerter Berufe, wie z.B. Ärzte, Apotheker, Tierärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater und Architekten sind in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei, aber zur Einzahlung in eine berufsständische Versorgungseinrichtung verpflichtet.

Auch sie können nicht staatlich gefördert in eine Riester Rente einzahlen. Sowohl für gutverdienende Angestellte als auch für Angehörige verkammerter Berufe, kann die Rürup Rente daher eine sinnvolle Möglichkeit zur privaten Altersvorsorge darstellen. Hier kommt es allerdings ganz auf die Umstände im Einzelfall an, weil für die Rentabilität sowohl die vertragliche Ausgestaltung wichtig ist, als auch die steuerlichen Umstände des Einzelnen. Mehr zur Rürup Rente für Angestellte

Rürup Rente für Beamte 

Für Beamte gilt dasselbe wie für Angestellte: Eine Rürup Rentenversicherung kann sich lohnen, wenn das Einkommen hoch ist. Dann bieten sich durch die flexible Beitragszahlung in die Rürup Rente jährlich neue steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten.

Dies kann vor allem interessant sein, wenn man im Alter noch einen Einmalbetrag sinnvoll anlegen und in eine lebenslange Rente verwandeln möchte. Bei Beamten wird jedoch der Höchstbetrag wie bei Arbeitnehmern gekürzt. Mehr Informationen: Rürup Rente für Beamte

Rürup Rente für Rentner / kurz vor der Rente

Wer sich vor Rentenbeginn oder sogar erst danach noch für eine zusätzliche Altersvorsorge entscheidet, für den kann eine Rürup Rente ebenfalls interessant sein. Allerdings gilt hier noch mehr zu beachten, dass der Steuervorteil bei der Beitragszahlung schon recht hoch ausfallen sollte, um den Steuernachteil bei der Besteuerung in der Auszahlungsphase ausgleichen zu können.

Wer bereits Rentner ist, der hat in der Regel ein insgesamt niedrigeres Einkommen und damit auch einen niedrigeren persönlichen Steuersatz. Die steuerliche Auswirkung von Abzugsbeträgen wird dadurch vermindert. Eine private Sofortrentenversicherung kann durch die Ertragsanteilbesteuerung unter Umständen die bessere Alternative sein. Wann die Rürup Rente für Rentner oder Menschen kurz vor der Rente sinnvoll ist, lesen Sie hier: Rürup Rente für Rentner

Rürup Rente Vergleich

Welche Rürup-Anbieter liefern eine hohe und sichere Rendite?
Vergleichen Sie jetzt kostenfrei über 45 Rürup-Anbieter.

Rürup Rente Vergleich