Fondsgebundene Rürup Rente

Rürup-Varianten: Fondsgebundene Rürup Rente

Die Rürup Rente gibt es nicht nur als „klassische“ Rentenversicherung, sondern auch als fondsgebundene Versicherung. Die fondsgebundene Rürup Rente ist die beliebteste Rürup-Variante. Bislang haben über 700.000 Sparer eine fondsgebundene Rürup Rente abgeschlossen.

In Fonds investieren – das gibt es nicht nur bei Riester Renten, sondern auch bei Rürup Renten und zwar in Form eines Rürup Fondssparplans oder einer fondsgebundenen Rürup Rente.

Innerhalb der fondsgebundene Rürup Rente haben Sie die Wahl zwischen einer Rürup Rente mit Beitragsgarantie (sogenannte „Hybridprodukte“) und einer ohne Beitragsgarantie. Sofern Sie einen Vertrag ohne Beitragsgarantie wählen, können Sie ihr Rentenkapital schlimmstenfalls ganz verlieren. Wählen Sie einen Vertrag, der eine Beitragsgarantie vorsieht, schmälert das wiederum die an den Börsen erzielten Gewinne.

Wer auf eine fondsgebundene Rürup Rente setzt, kann bis zum Rentenbeginn grundsätzlich nicht sagen, wie hoch seine Rente sein wird – bei einer Beitragsgarantie ist mit der Mindestrente jedoch wenigstens ein Teil der Rentensumme bekannt. Aufgrund der Unsicherheit, die bei Fonds ohne Beitragsgarantie über die Rentenhöhe besteht, sollte man in diese Art der Rürup Versicherung nur dann investieren, wenn man seine Altersvorsorge schon anderswo grundlegend abgesichert hat.

Fondsgebundene Rürup Rente mit Beitragsgarantie

Wollen Sie das Risiko der Rürup Rente kontrolliert in einem engen Korridor wissen, dann ist die fondsgebundene Rürup Rente in der Variante mit Beitragsgarantie eindeutig die bessere Wahl. Der Versicherer investiert hier einerseits in ein Sicherungsvermögen, andererseits in Fonds, die der Kunde im Rahmen des vom Versicherer Vorgebenen oft selbst auswählen darf.

Dabei wird zwischen dynamischen und statischen Hybridprodukten unterschieden: Bei dynamischen Produkten wird ein Teil des Sicherungsvermögens in Renditefonds angelegt, sobald es einen gewissen Betrag erreicht hat. Dabei muss jedoch die Stabilität des Marktes gewährleistet sein. Sollte sich der Markt negativ entwickeln, werden die Gelder aus den Renditefonds zurückgezogen. Bietet der Versicherer statische Produkte an, wird das Kapital von Beginn an in Sicherungsvermögen und Renditefonds gesteckt. Da bei negativer Entwicklung keine Verschiebung des Kapitals stattfindet, sind die Renditechancen hier geringer.

Fondsgebundene Rürup Rente ohne Beitragsgarantie

Die fondsgebundene Rürup Rente ohne Beitragsgarantie sieht vor allem Investitionen in Aktien- oder Rentenfonds vor. Ob der Kunde oder der Versicherer selbst die Fonds bestimmt, hängt vom Unternehmen ab.

Stiftung Warentest / Finanztest hat Fondspolicen ohne Beitragsgarantie getestet. Entscheidend waren hier vor allem Qualität und Auswahl der Fonds, die die Versicherer anbieten. Diese stellte die Tester in einigen Fällen durchaus zufrieden.1

Dennoch sprachen die Experten der Stiftung letztlich keinem der Anbieter ein uneingeschränktes Lob aus. Grund dafür war vor allem mangelnde Flexibilität hinsichtlich eines Anbieterwechsels; zudem waren diejenigen Tarife, die in punkto Fondsauswahl gut abschnitten, mit einem sehr niedrigen Rentenfaktor angesetzt.

Tipps zur fondsgebundenen Rürup Rente

Erfolg und Misserfolg einer fondsgebundenen Rürup Rente stehen und fallen natürlich mit der Entwicklung der Fonds. Interessenten sollten deshalb nur einen Tarif wählen, der ihnen eine große Auswahl an Fonds – auch den weniger risikobehafteten Indexfonds – bietet. Falls der Anleger die freie Wahl der Fonds und der Anlagepolitik hat, sollte er seine Auswahl sorgfältig treffen und den Markt ständig im Auge behalten.

Altersvorsorge-Experten empfehlen, zu Beginn des Investments in Aktienfonds zu investieren und das Kapital einige Jahre vor dem Erreichen des Rentenalters in sicherere (schwankungsärmere) Fonds umzuschichten – ansonsten droht im Fall eines Börsencrashs der Totalverlust des in Aktien investierten Geldes. Falls der Versicherer sich um die Umschichtung kümmern soll, muss der Versicherte ihm das sogenannte „Ablaufmanagement“ der fondsgebundenen Rürup Rente überlassen.

Die Höhe der späteren Altersrente bestimmt jedoch letztlich nicht nur die Entwicklung der Fonds, sondern auch die Höhe der vom Versicherer kalkulierten Abschluss- und Vertriebskosten. Laut Erhebungen der Stiftungen Warentest im Dezember 2011 können die Kosten, die der Versicherer einstreicht, dann deutlich niedriger liegen als bei den üblichen 4 Prozent der Beitragssumme.

Rürup Rente Vergleich

Welche Rürup-Anbieter liefern eine hohe und sichere Rendite?
Vergleichen Sie jetzt kostenfrei über 45 Rürup-Anbieter.

Rürup Rente Vergleich

Quellenangaben

1Quelle: Finanztest Ausgabe 12/2011