Rürup Rente Abfindung

Abfindung: Steuern sparen mit der Rürup Rente

Wenn Ihnen Ihr Arbeitgeber eine Abfindung zahlt, steigt Ihre Steuerlast plötzlich an. Durch Investition in eine Rürup Rente können Sie erheblich Steuern sparen.

Rürup Abfindung – ein Beitrag zur Steueroptimierung einer Abfindung mittels einer Rürup Rente.

Entscheiden sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer für eine vorzeitige Beendigung des Arbeitsverhältnisses, so kommt es in der Regel zu einer, für beide Parteien positiven Abfindungsregelung.

Im Jahr der Abfindungsauszahlung hat der Arbeitnehmer ein stark erhöhtes Einkommen und eine ebenso erhöhte Steuerlast.

Abfindungen sind nämlich nicht steuerfrei, sondern müssen in vollem Umfang versteuert werden. Dabei findet die sogenannte Fünftelregelung Anwendung, da es ansonsten zu einer außergewöhnlich hohen Steuerbelastung käme.

Als Arbeitnehmer werden Sie so behandelt, als ob Sie die Summe über fünf Jahre verteilt erhalten hätten. Die Fünftelregelung greift immer dann, wenn Sie eine einmalige Summe beziehen, deren Anspruch Sie sich über mehrere Jahre erarbeitet haben.

Wann ist die Fünftelregelung anwendbar?

  • Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses geht vom Arbeitgeber aus
  • Die Abfindung muss als Ausgleich für Nachteile durch Auflösung des Beschäftigungsverhältnisses gezahlt werden
  • Die Abfindung muss in einem Kalenderjahr gezahlt werden
  • Es muss eine Zusammenballung von Lohneinkünften in einem Steuerjahr vorliegen

Steuern sparen durch Fünftelregelung

Die Steuer auf die Abfindung wird berechnet, indem die Differenz zwischen dem normalen Einkommen und dem Einkommen plus ein Fünftel der Abfindung ermittelt wird. Dieser Betrag wird verfünffacht.

Ein Rechenbeispiel:

Sie haben ein zu versteuerndes Einkommen von 30.000 Euro. Die davon zu entrichtende Steuer beträgt für das Jahr 2021 = 5.187 Euro.

Dazu haben Sie eine Abfindung von 10.000 Euro erhalten. Auf den Gesamtbetrag (40.000 Euro) müssten Sie eigentlich eine Steuer von 8.452 Euro zahlen.

Nach der Fünftelregelung wird nun aber ein Fünftel der Abfindung zu Ihrem Basiseinkommen hinzugezählt. Hieraus ergibt sich die Summe von 32.000 Euro. Die Steuer auf diese Summe läge bei 5.806 Euro.

Differenz zur Steuer auf Ihr Basiseinkommen: 619 Euro * 5 = 3.095 Euro
Die Steuer auf Ihre Abfindung wird der Steuer auf Ihr Basiseinkommen hinzugerechnet:
3.095 Euro + 5.187 Euro = 8.282 Euro.

Im Beispiel sparen Sie durch die Fünftelregelung 170 Euro.

Luft nach oben

Bei einer höheren Differenz zwischen Einkommen und Abfindung können Sie deutlich mehr Steuern sparen! Wenn Ihr Basiseinkommen bereits dem Spitzensteuersatz unterliegt, ergeben sich für Sie allerdings keine Vorteile aus der Fünftelregelung.

Am günstigsten ist die Fünftelregelung bei geringem Basiseinkommen. Wenn Sie zum Jahresende gekündigt werden, sollten Sie darauf achten, dass Sie die Abfindung erst im darauffolgenden Jahr beziehen, wenn Sie längere Zeit überhaupt keinen Arbeitslohn beziehen.

Rürup als Steuersparmodell

Abfindung in Rürup Rente investieren

Fakt ist, dass Sie auf Ihre Abfindung möglichst wenig Steuern zahlen möchten. Eine Möglichkeit dazu bietet die Rürup Rente.

Was ist die Rürup Rente? Mit dem Rürup-Modell können Sie eine private Altersvorsorge aufbauen. Rürup wird staatlich gefördert. Investieren können Sie dabei in eine klassische Rentenversicherung, in eine Fondspolice oder in Fondssparpläne.

Im Jahr 2021 können Sie bis zu 25.787 Euro in Ihre Rürup Rente investieren. Davon sind dann 92 Prozent als Sonderausgaben abzugsfähig. Das macht ganze 23.724 Euro aus! Für zusammenveranlagte Ehepartner gilt eine Grenze von 51.574 Euro, von denen 47.448 Euro geltend gemacht werden können.

Somit sinkt Ihr zu versteuerndes Einkommen stark ab. Investieren Sie Ihre Abfindung in eine Rürup Rente, können Sie die Steuerlast also deutlich mindern.

Achtung: Als Arbeitnehmer zahlen Sie in die gesetzliche Rentenkasse ein. Diese Beiträge müssen Sie vom abzugsfähigen Betrag abziehen.

Die Bemessungsgrenze orientiert sich jährlich am Höchstbeitrag zur knappschaftlichen Rentenversicherung. Bis zum Jahr 2025 erhöht sich der abzugsfähige Betrag weiter; ab dann können Sie den jeweiligen Betrag zu 100 Prozent von der Steuer absetzen.

Jahr Anteil am Höchstbeitrag zur knappschaftlichen Rentenversicherung
2021 92%
2022 94%
2023 96%
2024 98%
2025 100%

Wie wird die Rürup Rente besteuert?

In der Steuererklärung tragen Sie die Aufwendungen zu Ihrer Rürup Rente einfach in der Anlage „Vorsorgeaufwand“ ein.

Ihre Steuer auf die Rürup Rente zahlen Sie nachgelagert: Es wird also erst die Rentenauszahlung besteuert. Wie hoch Ihre Rürup Rente besteuert wird, hängt vom Jahr Ihres Renteneintritts ab. Im Jahr 2021 werden 81 Prozent der Rente versteuert, 2022 sind es 82 Prozent, 2023 83 Prozent u.s.w.

Nach Renteneintritt bleibt der zu versteuernde Anteil immer gleich. Der Rest ist ein steuerfreier Betrag. Erhalten Sie beispielsweise 10.000 Euro Rürup Rente, müssten Sie bei einer 81-prozentigen Besteuerung auf 8.100 Euro Steuern zahlen; 1.900 Euro bleiben immer steuerfrei.

Wie viel Steuern Sie zahlen müssen, hängt von Ihrem persönlichen Steuersatz ab. Die Rürup Rente lohnt sich also besonders, wenn Sie bald in Rente gehen!

Tipps zur Steuer-Optimierung

  • Ehepaare: Wenn Sie als Ehepaar gemeinsam veranlagen, dann können Sie auch den Rürup-Freibetrag Ihrer Frau / Ihres Mannes nutzen.
  • Zeitpunkt der Abfindungsauszahlung: Versuchen Sie die Auszahlung der Abfindung so zu verschieben, dass die Abfindung in einem „einkommensschwachen“ Jahr stattfindet. Vor allem bei Abfindungen, die zum Ende eines Jahres erfolgen, lohnt sich oft die Verlegung in das nächste Jahr.

Rürup Abfindungs-Optimierung / Anbieter-Vergleich

Fordern Sie jetzt eine unverbindliche Abfindungs-Steuerrechnung an und vergleichen Sie die Rürup-Anbieter (Kosten, Risiko und Rendite). Die Dateneingabe dauert ca. eine Minute und ist unverbindlich.

Über 45 Rürup-Anbieter im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden