Sofortrente Test

Sofortrenten-Anbieter im Test

Im Alter wünschen sich viele Menschen Planungssicherheit. Wer diese Sicherheit hohen Renditen vorzieht, ist mit einer Sofortrente gut bedient. Bei welchem Anbieter man die beste Sofortrente bekommt und für wen diese geeignet ist, zeigt der Test der Sofortrenten.

Die Sofortrente ist als Zusatzrente vor allem für all diejenigen interessant, die sich im Alter nicht mehr um Vermögensangelegenheiten kümmern wollen und gerne genau wissen, was an Geldern monatlich reinkommt.

Für eine Sofortrente sollte man sich dann entscheiden, wenn Sicherheit das oberste Prinzip der Altersvorsorge sein soll. Die Auszahlung der Sofortrente übersteigt nur dann die eingezahlten Beträge, wenn man ein hohes Alter erreicht. Das kann natürlich niemand schon bei Abschluss wissen, deshalb sollte man die Sofortrente weniger als Geldanlage im klassischen Sinne begreifen, sondern als Versicherung.

Mit der Sofortrente ist die zugesagte Rente monatlich sicher, egal wie alt man wird. Frauen haben hier biologisch einen Vorteil: Ihre Lebenserwartung liegt derzeit immer noch deutlich über der des Mannes.

Um eine Sofortrente abschließen zu können, muss man einen größeren Geldbetrag für eine Einmalzahlung zur Verfügung haben. Die Sicherheit einer Sofortrente ist mit alternativen Anlagemöglichkeiten kaum zu erreichen.

Ein weiterer Vorteil der Sofortrente ist die geringe Steuerlast, da Sofortrenten nur mit dem Ertragsanteil zu besteuern sind.

Rentengarantiezeit

Wer Wert darauf legt, dass die Sofortrente nach seinem Tod weiter ausbezahlt wird, muss eine Rentengarantiezeit vereinbaren. Der Begünstigte kann frei gewählt werden. Die Rentengarantiezeit schmälert die Rente allerdings ein bisschen.

Sofortrente Test 2020

Wie viel Rente bekomme ich für 100.000 Euro? Ist die Rente garantiert? Ein Test des Verbrauchermagazins „Finanztest“ im Jahr 2020 hat 21 Tarife für Sofortrenten untersucht.

Sofortrente gegen Einmalzahlung? Eigentlich eine gute Idee für Ältere, die eine größere Geldsumme zur Verfügung haben und sie in ihre Altersvorsorge investieren möchten.

Aber lohnt sich das? Die Experten der Verbraucherzeitschrift „Finanztest“ sind genau dieser Frage nachgegangen und haben untersucht, wie viel Rente eine 65-jährige Modellkundin für 100.000 Euro monatlich erhalten würde. Quelle: Finanztest 10/2020, S. 34-38.

Eine Sofortrente fließt, solange die Kundin lebt. Eingerechnet war aber zusätzlich eine Rentengarantiezeit von 20 Jahren, die eine Weiterzahlung ihrer Rente auch im Todesfall ermöglicht.

Außerdem wählte „Finanztest“ eine volldynamische Auszahlungsform: Dadurch kann die ausgezahlte Rente nie sinken, der Kunde erhält immer mindestens die einmal erreichte Rentenhöhe.

Test-Ergebnisse: Die Gesamtnoten des Sofortrenten-Tests 2020 ergaben sich aus der (Mindest-)Rentenzusage, die zu 50 Prozent in die Bewertung einging, dem Anlageerfolg des Versicherers und dem Punkt Transparenz und Flexibilität.

Der Anlageerfolg, der zu 35 Prozent über die Endnote bestimmte, wurde maßgeblich durch den Zins bestimmt, der dem Kunden gutgeschrieben wird. Transparenz und Flexibilität des Vertrages wurden mit 15 Prozent gewertet.

Im Ergebnis erwies sich keiner der 21 Tarife im Sofortrenten-Test als „gut“: Zwölf Tarife erhielten das Prädikat „befriedigend“, die restlichen neun wurden lediglich mit „ausreichend“ bewertet.

Der Testsieger verspricht dabei eine monatliche Auszahlung von 319 Euro. Das ist zugleich die höchste erzielbare Rente. Am niedrigsten ist eine Rente von 294 Euro; die beiden schlechtesten Tarife zahlen pro Monat je 299 Euro und 295 Euro.

Die Testergebnisse zeigen, wie unterschiedlich Sofortrentenverträge sein können. Vor dem Abschluss eines Sofortrentenvertrages sollten Sie daher unbedingt Tarife vergleichen.

Lohnt sich die Sofortrente? Ein anderer wichtiger Aspekt betrifft die Rentabilität der Sofortrente: Wenn die Musterkundin ihr einmal eingezahltes Geld am Ende wieder raushaben und noch ein Plus machen möchte, muss sie laut „Finanztest“ noch mindestens 26 Jahre leben, falls sie ihren Vertrag beim Testsieger abschließt.

Würden außerdem Steuern auf die Rente fällig, dauere es noch länger, den Einsatz zurückzubekommen.

Achtung: Wie hoch der steuerpflichtige Anteil an Ihrer Rente ist, hängt von Ihrem Alter bei Rentenbeginn ab: Die 65-jährige Modellkundin zahlt auf 17 Prozent ihrer Rente Steuern. Wie viel sie entrichten muss, hängt wiederum von ihrem persönlichen Steuersatz ab.

Eine Alternative zur Sofortrente sind Fonds-Auszahlpläne. Hier muss sich der Rentner aber selbst um seine Geldanlage kümmern und hat keine lebenslange Zahlungsgarantie. Dafür kann er auch höhere Monatsrenten erwarten.

Sofortrente Test 2017

Stiftung Warentest hat in Finanztest (Ausgabe 12/2017) 26 Sofortrenten getestet und Europa Versicherung sowie R+V zu den Testsiegern erklärt. Es handelt sich bei den getesteten Tarifen um klassische Rentenversicherungen mit Sofortbeginn und fester Rentenzusage.

Die Europa hat mit dem Tarif E-SR+RG im Test am ausgewogensten bei den Kriterien Rentenzusage (1,7), Anlageerfolg (2,3) und Transparenz (2,5) abgeschnitten. Das Gesamturteil „gut“ (2,0) konnte von keinem der anderen Anbieter geschlagen werden. Allerdings gibt es durchaus Versicherer, die in einzelnen Punkten noch besser bewertet wurden. So konnte die zweitplatzierte R+V mit dem Tarif RTSE im Bereich Rentenzusage die Bewertung 1,1 erreichen und damit alle anderen Anbieter schlagen. Allerdings ist der Anlageerfolg (3,5) der R+V im Vergleich mit anderen Anbietern eher unterer Durchschnitt.

Um diesen feststellen zu können hat sich die Stiftung Warentest angeschaut, wie viele Überschüsse der Versicherer in den letzten drei Jahren erwirtschaften konnte und wie viel vom Ertrag dem Kunden gutgeschrieben wurde. Die Ergebnisse der vergangen Jahre gingen mit unterschiedlichen Anteilen in die Gesamtwertung ein. Die Gesamtnote „gut“ (2,3) lässt die R+V nah an Europa heranrücken. Im Bereich Anlageerfolg ist die Bayerische mit Note 0,5 unangefochtener Spitzenreiter, allerdings führen die niedrige Rentenzusage (4,5) und mangelnde Transparenz (3,2) zu einem befriedigenden Gesamtergebnis (2,8), das insgesamt nur für Platz vier reicht.

Die Hannoversche auf Platz drei dagegen, kann sich mit einer guten Rentenzusage und transparenten Berechnungen vor die Bayerische setzen, kann aber im Bereich Anlageerfolg (4,0) nicht mit den Siegern mithalten. So kann jeder Versicherer in bestimmten Bereichen mehr oder weniger punkten und es obliegt dem Kunden, welches Kriterium für ihn bei der Wahl des Sofortrenten Versicherers entscheidend ist.

Was gibt es beim Abschluss einer Sofortrente zu beachten?

Der Sofortrente Test hat gezeigt, dass Sofortrente nicht gleich Sofortrente ist und daher bei der Wahl des Anbieters genau verglichen werden muss. Wenn Sie sich für die Sicherheit einer Sofortrente entscheiden, dann haben Sie beim Abschluss Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen die Sofortrente noch genauer auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.

So können Sie zum Beispiel wählen, wie Sie an den Überschüssen beteiligt werden wollen. In der Regel werden von den Versicherern konstante, teil- und voll-dynamische Arten der Überschussbeteiligung angeboten, aus denen der Kunde frei wählen kann. Bei den dynamischen Varianten ist die Überschussrente zunächst gering und steigt dann immer weiter an.

Bei einer konstanten Überschussbeteiligung ist der Betrag über die Laufzeit gleichbleibend. Auch hier obliegt es ihrem persönlichen Urteil, welche Art der Überschussbeteiligung für Sie geeigneter ist. Viele Versicherer bieten die Möglichkeit Kapital aus dem Vertrag zu entnehmen, allerdings nur dann, wenn eine Todesfallleistung, zum Beispiel im Rahmen einer Rentengarantie, vereinbart wurde. Nur zwei der getesteten Versicherer bieten zusätzlich die Möglichkeit einer Rentenerhöhung bei Pflegebedürftigkeit: Das sind Hanse Merkur und Provinzial Nordwest.

Sofortrenten im Vergleich

Bevor Sie Ihr Geld in eine Sofortrente investieren, sollten Sie sich erst einen Überblick über die Versicherer und ihre unterschiedlichen Angebote verschaffen. Denn die Höhe der zugesicherten Zinsen variieren von Versicherer zu Versicherer. Auch sollten Sie sich informieren, wo die größten Überschussbeteiligungen zu erwarten sind.

Hierfür bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Vergleich der Sofortrenten an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Sofortrenten im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden