Altersvorsorge Einmalbeitrag

Einmalbeiträge in die Altersvorsorge gegen die Rentenlücke

Dass die private Altersvorsorge als eine wichtige Säule der Altersvorsorge von breiten Bevölkerungsteilen bereits verinnerlicht wurde, zeigt die hohe Anzahl der abgeschlossenen Riester Rentenversicherungen.

Rentenversicherung Einmalbeitrag
Beliebt – die Altersvorsorge per Einmalbeitrag.

Doch die Riester Rentenversicherung ist längst nicht die einzige Rentenversicherung, in welche das Geld für die Altersvorsorge fließt. Sehr beliebt, vor allem in der Altersgruppe der 40 bis 60-Jährigen, ist die Rentenversicherung per Einmalbeitrag, auch Sofortrente genannt.

Bei dieser Sparform wird, wie die Bezeichnung schon sagt, ein größerer Einmalbeitrag in eine Rentenversicherung eingezahlt und mit dem Versicherer eine Sofortrente vereinbart. Die Höhe der monatlichen Rentenzahlung kann dabei konstant bleiben oder mit zunehmender Dauer fallen oder ansteigen.

Altersvorsorge Einmalbeitrag Statistik

Die monatliche Rente sinkt, je kürzer der Einmalbeitrag zurück liegt. Während 50.000 EUR, die vor 20 Jahren eingezahlt wurden, eine durchschnittliche Monatsrente von rund 375 EUR abwerfen, kommen die Anleger, die den gleichen Geldbetrag vor zehn Jahren eingezahlt haben nur noch auf eine Monatsrente von rund 280 EUR. Bei den Rentenangaben handelt es sich um Durchschnittswerte – die tatsächlichen Renten können anbieterabhängig noch stärker voneinander abweichen.

Sofortrenten im Vergleich

Prüfen Sie jetzt die Möglichkeiten der Sofortrente und vergleichen
Sie unverbindlich die Anbieter von über 20 Sofortrenten.

Sofortrente vergleichen

Sofortrente

Seit Jahren sinkt die Rendite aus Einmalbeiträgen in die Altersvorsorge

Das niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten, gepaart mit der steigenden Lebenserwartung der Anleger hat in den letzten 20 Jahren für deutlich sinkende Renditen gesorgt. Heutige Anleger müssen nahezu den Einmalbeitrag in die Rentenversicherung verdoppeln, um ein vergleichbares Rentenniveau wie vor 20 Jahren zu erreichen.

Altersvorsorge Einmalbeitrag – steuerlich auf jeden Fall interessant

Unter der Voraussetzung, dass die Sofortrente aus dem Einmalbeitrag erst mit dem Beginn des 65ten Lebensjahres ausgezahlt wird, beschränkt sich der steuerrelevante Anteil aus der Rente auf 18 Prozent – entsprechend dem dann geltenende persönlichen Steuersatz. Bei einer monatlichen Rente in Höhe von 500 EUR sind also nur 90 EUR steuerlich relevant.

Mit Steuerfreibeträgen läßt sich der zu versteuernde Anteil der Rente noch weiter senken. In Bezug auf die Steuer ist die Rentenversicherung per Einmalbeitrag vielen anderen Investitionsmöglichkeiten überlegen.

Achtung: Die Unterschiede zwischen den Anbietern von Sofortrenten sind groß – Sie sollten entsprechend erst nach einer ausführlichen Beratung eine Sofortrente abschließen.

Flexible Vertragsgestaltung auch bei der Altersvorsorge per Einmalbeitrag

So unterschiedlich die Anbieter von Sofortrenten sind, so flexibel sind auch die Vertragsgestaltung der Altersvorsorge per Einmalbeitrag.

Mögliche Leistungsbausteine sind:

  • Beitragsrückgewähr
  • Rentengarantiezeit
  • flexible Rentenauszahlung

Eine garantierte Beitragsrückgewähr bzw. Rentengarantiezeit sind von Fall zu Fall abzuwägen, denn beide Bausteine kosten Geld und senken die monatliche Rente. Lassen Sie im Vorfeld eine Simulation der verschiedenen Leistungsbausteine berechnen – und entscheiden Sie dann, welche Rentenversicherung am besten Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Weitere Informationen zur Altersvorsorge

Riester - ein Erfolgsmodell dank der Riester Förderung Riester Förderung: Wer erhält wieviel?

Die Anzahl der Riester-Verträge steigt weiterhin von Jahr zu Jahr. Neben steuerlichen Vorteilen haben es die Sparer vor allem auf die staatliche Riester Förderung abgesehen, die sie erhalten. Doch wie hoch ist diese eigentlich, und wem wird sie gewährt? Weiterlesen