Monatliche Sofortrente

Monatliche Sofortrente – die perfekte private Rentenergänzung

Monatliche Sofortrente
Monatliche Sofortrente – private Rentenergänzung

Da die Renten längst nicht mehr sicher sind, ist die Bedeutung der privaten Altersvorsorge in den letzten Jahren stark angestiegen. Neue Anlageformen werden entwickelt; zu ihnen gehört auch die monatliche Sofortrente in Form einer Rentenversicherung, die auf einer Einmalzahlung basiert. Doch wie funktioniert die monatliche Sofortrente und für wen lohnt sie sich?

Zuerst schließen Sie einen Vertrag über eine monatliche Sofortrente bei einem Versicherer ab. Dann erfolgt eine Einmalzahlung in der individuell vereinbarten Höhe – die durchschnittliche Einzahlungshöhe liegt zwischen 20.000 Euro und 75.000 Euro. Sofort anschließend erhalten Sie, bei der Wahl einer lebenslangen Rentenzahlung, eine lebenslängliche monatliche Rentensumme, die aus einem garantierten und einem aus Überschüssen erwirtschafteten Teil besteht. Frauen erhalten aus der gleichen Einzahlung weniger Rente, da sie statistisch gesehen länger leben.

Selbstverständlich können Sie neben einer lebenslangen monatlichen Sofortrente auch eine fixe Laufzeit, zum Beispiel 20 Jahre, für die Rentenzahlung vereinbaren.

Sofortrenten-Alternative zur Rentenversicherung: Auch mit einem Bankauszahlpan können Sie eine Sofortrente abschließen. Hauptvorteil des Bankauszahlplans ist, dass das Restvermögen im Todesfall ohne zusätzliche Vereinbarung vererbt wird.

Sofortrenten im Vergleich

Prüfen Sie jetzt die Möglichkeiten der Sofortrente und vergleichen
Sie unverbindlich die Anbieter von über 20 Sofortrenten.

Sofortrente vergleichen

Sofortrente

Lohnt sich eine monatliche Sofortrente für mich?

Die Investition in eine monatliche Sofortrente lohnt sich vor allem für Rentner, die eine größere Geldsumme zur Verfügung haben, ansonsten jedoch kein festes oder lediglich ein geringes Einkommen zu erwarten haben.

Zur Absicherung Angehöriger können Sie eine Sterbefallleistung vereinbaren: Hier bieten die Versicherer beispielsweise Abschlüsse mit Rentengarantiezeit oder Beitragsrückgewähr an, die eine Ausschüttung an Hinterbliebene vorsehen. Bevor Sie einen Sofortrentenvertrag abschließen, sollten Sie in jedem Fall Ihre monatlichen Kosten kalkulieren und die Angebote verschiedener Anbieter vergleichen: Für die gleiche Summe werden auf dem Markt nämlich unterschiedlich hohe Auszahlungsbeträge angeboten.

Welche Alternativen zur monatlichen Sofortrente gibt es?

Wenn Sie nicht auf gleichbleibend hohe Zahlungen auf Lebenszeit angewiesen sind oder keine Angehörigen versorgen müssen, sind Entnahmepläne aus Aktienfonds möglicherweise eine bessere Alternative: Hier wird die Einmalzahlung fondsgebunden angelegt; der Anleger kann Höhe und Frequenz der Auszahlungen selbst festlegen. Allerdings ist bei schlechter Kursentwicklung auch schon mal mit mageren Ergebnissen zu rechnen, so dass sich diese Möglichkeit vor allem für betuchtere Senioren eignet. Ist kein Geldbetrag vorhanden, aber eine Immobilie, lohnt sich vielleicht eine Immobilienverrentung.

Weitere Informationen und Beiträge zur Sofortrente per Einmalbeitrag

Rentenversicherung per Einmalbeitrag Altersvorsorge Einmalbeitrag

Die Rentenversicherung per Einmalbeitrag ist vor allem in der Gruppe der 40- bis 60-Jährigen beliebt. Bei dieser Sparform wird ein größerer Einmalbeitrag in eine Rentenversicherung eingezahlt und eine Sofortrente vereinbart. Weiterlesen

Sofortrenten im Vergleich

Sofortrenten im Vergleich