Sofortrente Einmalzahlung

Altersvorsorge: Sofortrente per Einmalzahlung

Eine Einmalzahlung in eine Sofortrentenversicherung zu investieren, garantiert Ihnen eine lebenslange Rente und erhebliche Steuervorteile bei der Auszahlung. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten.


Überblick Altersvorsorge: Sofortrente Einmalzahlung

Kurz vor Beginn der Rente stellt man sich nochmal verstärkt die Frage, ob man bisher genug in die Altersvorsorge investiert hat. Um eine private Altersvorsorge kommt man heutzutage nicht mehr herum.

Wer nun einen höheren Betrag zur Verfügung hat, denn er als Einmalzahlung investieren könnte, der muss überlegen, welche Art der Vorsorge für ihn die richtige ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Einmalzahlung in eine Sofortrente zu investieren. Vorab sollte man sich verschiedene Fragen stellen: Ist es mir wichtiger eine Rentengarantie bis zum Tod zu haben oder will ich lieber jederzeit über meine Beiträge verfügen können? Wie wichtig ist mir der Hinterbliebenenschutz? Welche Rendite wünsche ich mir? Erst wenn Sie diese Punkte für sich geklärt haben, können Sie sich entscheiden, wie Sie Ihre Einmalzahlung sinnvoll in eine Sofortrente investieren können.

Einmalzahlung Sofortrentenversicherung

Die Sofortrentenversicherung ist der Klassiker unter den Anlagemöglichkeiten einer Einmalzahlung in eine Sofortrente. Eine Sofortrentenversicherung garantiert Ihnen eine lebenslange Rente, ganz egal wie alt Sie werden, auch wenn die Auszahlungsbeträge die Einzahlung weit übersteigen. Der Nachteil einer Sofortrentenversicherung ist, dass die Verwaltungs- und Bearbeitungsgebühren vergleichsweise hoch sind und dass die Versicherer häufig bei der Berechnung der Renten ein hohes Sterbealter zugrunde legen.

Ein großer Vorteil ist die günstige Rentenversteuerung mit dem Ertragsanteil. Wer mit 65 in Rente geht, der muss nur 18% der Rente aus einer Sofortrentenversicherung versteuern. Zur Hinterbliebenenversorgung gibt es bei einer Sofortrentenversicherung drei Möglichkeiten: Die Vereinbarung einer Beitragsrückgewähr, einer Rentengarantiezeit oder einer Hinterbliebenenrente. Alle drei Varianten lassen sich die Versicherer zusätzlich bezahlen. Hier lohnt ein Vergleich der Anbieter, um den mit den günstigsten Konditionen zu finden.

Einmalzahlung Fonds-Entnahmeplan

Man kann sich mit einer  Einmalzahlung auch eine Sofortrente aus einem Fonds-Entnahmeplan sichern. Allerdings handelt es sich hierbei nicht wie bei einer Sofortrentenversicherung um einen Versicherungsvertrag mit einer garantierten Rente, sondern um eine Investition der Einmalzahlung in Investmentfonds und einen von Ihnen selbst gestalteten bzw. mitbestimmten Auszahlungsplan.

Der Vorteil dieser Anlageform ist die große Flexibilität. Sie können jederzeit über Ihr Geld bestimmen, es anders anlegen oder entnehmen. Der Preis dafür ist auf eine Rentengarantie zu verzichten und damit weniger Planungssicherheit zu haben. Die Erträge sind abgeltungssteuerpflichtig. Die Rentabilität hängt ganz von den Marktentwicklungen ab, es besteht hier auch ein Verlustrisiko. Andererseits kann durch eine gute Anlagestrategie eine vergleichsweise hohe Rendite erzielt werden. Wenn Sie vor Ablauf der Laufzeit versterben, geht das verbliebene Kapital automatisch an die Erben über. 

Einmalzahlung Bankauszahlplan

Bankauszahlpläne werden von den Banken nur selten angeboten, weil sie für die Anbieter wenig lukrativ sind. In der derzeitigen Niedrigzinsphase gilt das allerdings auch für die Anleger. Der Vorteil eines Bankauszahlplans ist normalerweise, dass durch die Garantie eines festen Zinssatzes für die gesamte Laufzeit des Plans. Allerdings ist ein niedriger garantierter Zinssatz über Jahre wenig attraktiv. Damit gibt der Bankauszahlplan zwar mehr Planungssicherheit als ein Fonds-Entnahmeplan, bietet aber wesentlich weniger Renditechancen und ist auch weniger flexibel.

Der Bankauszahlplan muss über die vereinbarte Laufzeit durchgehalten werden. Sie können also nicht frei über ihr Geld verfügen. Die Mindestlaufzeit liegt meist zwischen vier und fünf Jahren, je nach Anbieter. Auch hier ist Ihnen keine lebenslange Rente garantiert. Sie selbst können festlegen, ob Ihnen nur die Zinserträge ausgezahlt werden (Kapitalerhalt) oder ob auch vom eingezahlten Kapital ausgezahlt wird (Kapitalverzehr). Nach Ablauf des Banksparplans wird das verbliebene Geld einfach wieder frei und kann neu investiert werden. Wenn Sie versterben, erben die Hinterbliebenen das restliche Kapital.

Sofortrentenversicherungen im Vergleich

Bevor Sie Ihr Geld in eine Sofortrentenversicherung investieren, sollten Sie sich erst einen Überblick über die Versicherer und ihre unterschiedlichen Angebote verschaffen, denn die Höhe der zugesicherten Zinsen variieren von Versicherer zu Versicherer. Auch sollten Sie sich informieren, wo die größten Überschussbeteiligungen zu erwarten sind.

Hierfür bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Vergleich der Sofortrenten an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Sofortrenten im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Sofortrente Service

Sofortrenten im Vergleich