Sofortrentenversicherung oder Fonds-Entnahmeplan?

Lieber Sofortrentenversicherung oder Fonds-Entnahmeplan?

Die Ihnen zustehende gesetzliche Rente wird Ihnen nicht mal ansatzweise ausreichen, um Ihre Kosten zu decken? Sie sind nicht alleine – vielen Rentnern ergeht es so.

Frau vergleicht Früchte
Welche Sofortrentenvariante passt zu Ihnen?

Um die spätere Rentenlücke zu schließen, investieren viele bestehende oder künftiges Rentner in eine Sofortrentenversicherung, andere entscheiden sich für einen Fonds-Entnahmeplan. Doch: Welche der beiden Anlagevarianten ist besser für Sie?

Die Grundvoraussetzung, sowohl für die Sofortrenten- versicherung als auch für den Fonds-Entnahmeplan, ist, dass Sie Kapitalvermögen zur Verfügung haben, das Sie in Ihre Altersvorsorge investieren möchten.

Sofortrentenversicherung – was ist das genau?

Bei einer Sofortrentenversicherung zahlen Sie einen Einmalbetrag an den Versicherer und erhalten im Gegenzug eine Rente auf Lebenszeit. Die Anlage ist sehr sicher und es gibt einen Garantiezins, der Ihnen, ebenso wie die garantierte Rentenleistung- auch im Falle einer Pleite des Versicherers noch von einer Auffanggesellschaft gezahlt wird. Zusätzlich wird ein nicht fest zugesagter Überschussanteil gezahlt.

Je nach Wunsch, kann eine konstante Rente an Sie ausgezahlt werden, oder eine steigende Leistung vereinbart werden. Der Rentenbeginn einer Sofortrentenversicherung liegt i.d.R. im Folgemonat, kann normalerweise von Ihnen aber auch auf einen späteren Zeitpunkt festgelegt werden (aufgeschobene Rentenversicherung).

Sofortrenten im Vergleich

Prüfen Sie jetzt die Möglichkeiten der Sofortrente und vergleichen
Sie unverbindlich die Anbieter von über 20 Sofortrenten.

Sofortrente vergleichen

Sofortrente

Vor- und Nachteile Sofortrentenversicherung

Vorteile einer Sofortrentenversicherung:

  • Sichere Anlageform
  • lebenslange Einkommensquelle
  • günstige Besteuerung im Alter (Ertragsanteilsbesteuerung)

Nachteile einer Sofortrentenversicherung:

  • nicht familienfreundlich
  • keine freie Verfügung
  • teure Zusatzoptionen
  • nur bei hohem Lebensalter lohnenswert

Die häufigste Kritik an dieser Versicherungsform ist die, dass nach Zahlung des Einmalbetrages für Sie keine Möglichkeit mehr zur freien Verfügung über Ihr Kapital besteht. Die Versicherer räumen zwar die Möglichkeit ein, sich im Versicherungsvertrag die Option auf Kapitalzahlungen einräumen zu lassen, aber dies ist sowohl in Bezug auf die Rendite nicht empfehlenswert, als auch teuer. Die Versicherer lassen sich die Option nämlich bezahlen. Ebenso wie eine Beitragsrückgewähr oder Rentengarantiezeit. Beide Optionen sollen die Hinterbliebenen nach dem Tod des Versicherungsnehmers absichern.

Vor- und Nachteile Fonds-Entnahmeplan

Beim Fonds-Entnahmeplan wird das Kapital in Investmentfonds angelegt: Aktienfonds, Rentenfonds, Immobilienfonds – die Fondsauswahl liegt ganz bei Ihnen. Oft ist eine Mischung der Anlageformen am sinnvollsten. Während Aktienfonds oft renditestark sind, bieten Immobilienfonds mehr Sicherheit und Stabilität in der Wertentwicklung.

Sie entscheiden über die Höhe der monatlichen Auszahlung und können Ihr Kapital jederzeit anders anlegen. Mit einem Fonds-Entnahmeplan sind Sie sehr flexibel und können jederzeit über Ihr gesamtes Kapital verfügen. Es handelt sich hierbei nicht, wie bei der Sofortrentenversicherung, um einen starren Versicherungsvertrag, sondern sie können den Entnahmeplan selbst konstruieren oder einen von der Bank ausgearbeiteten Plan wählen.

Die Rentenzahlung kann mit oder ohne Kapitalverzehr festgelegt werden. Sie können eine Auszahlungssumme wählen, bei der Ihr Kapital nicht angetastet wird und die monatliche Rente nur aus der Rendite bezahlt wird. Das macht Sinn, wenn man das angelegte Kapital vererben möchte. Auszahlungen mit Kapitalverzehr können höher ausfallen, allerdings für einen kürzeren Zeitraum. Eine garantierte Rente haben Sie mit einem Entnahmeplan allerdings nicht. Die Rentabilität hängt mit den Entwicklungen am Markt zusammen.

Vorteile eines Fonds-Entnahmeplans:

  • Flexibilität
  • Transparenz
  • Kapitalzugriff jederzeit möglich
  • niedrige Abschlusskosten

Nachteile eines Fonds-Entnahmeplans:

  • keine Rentengarantie
  • keine Planungssicherheit
  • marktabhängige Verlustrisiken
  • abgeltungssteuerpflichtig

Welche Sofortrente ist geeignet für Sie?

Welche Sofortrente für Sie die geeignetste ist, können Sie nur selbst entscheiden: Je nachdem ob die Planungssicherheit oder die Flexibilität bei der Altersvorsorge wichtiger für Sie. Natürlich, hängt diese Entscheidung auch davon ab, wie sehr Sie auf die monatliche Zusatzrente angewiesen sind. Wenn der finanzielle Spielraum etwas größer ist, ist ein Fonds-Entnahmeplan meist die bessere Geldanlage. Sind Sie auf die monatlichen Zahlungen angewiesen, sind Sie mit einer Sofortrentenversicherung auf der sicheren Seite. Es liegt also ganz bei Ihnen.

Vergleich der Sofortrenten

Sollten Sie sich nun für eine der beiden Sofortrentenvarianten interessieren, bieten wir Ihnen hier einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der Sofortrenten (Sofortrentenversicherung, Bankauszahlplan und Fondsentnahmeplan) an. Sie können sich so einen guten Überblick über die Anbieter und ihre Angebote verschaffen.

Sofortrente News

Wiederanlage der Lebensversicherung Wiederanlage Lebensversicherung in eine Sofortrente

Wohin mit dem Geld aus der Lebensversicherung? In eine Sofortrente umwandeln? Das Angebot der Versicherer, die Auszahlung in eine Sofortrentenversicherung münden zu lassen, verliert in einer Niedrigzins- phase ebenso wie ein Bankauszahlplan an Attraktivität. Weiterlesen

Sofortrente Service

Sofortrenten im Vergleich