Debeka Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherungen im Vergleich: Debeka

Die Berufshaftpflichtversicherung der Debeka ist speziell auf die Bedürfnisse von Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst ausgelegt. Wir sagen Ihnen, was die Berufshaftpflicht der Debeka leistet und für wen sie geeignet ist.


Debeka Berufshaftpflicht | Anbieter-Vergleich

Das Haftungsrecht im öffentlichen Dienst funktioniert etwas anders als im Bereich der freien Wirtschaft. Grundsätzlich kommt das den Beamten und Angestellten zugute, die nur bei grober Fahrlässigkeit oder vorsätzlichem Handeln in Haftung genommen werden können.

Weil dem so ist, unterschätzen viele die Risiken und verzichten auf den Abschluss einer Berufshaftpflicht-versicherung. Dabei kann es schnell zu einem grob fahrlässigen Fehlverhalten kommen, ganz ohne eine böse Absicht des Beamten oder Angestellten.

In den letzten Jahren wurde im Bereich der Verwaltung an allen Ecken und Enden Personal abgebaut. Wer in Pension geht, wird derzeit fast überall nicht mehr nachbesetzt. Daraus resultiert in so ziemlich jedem Amt und jeder Behörde ein enormer Zeitdruck. Wer ständig Prioritäten setzen muss, hat schnell etwas übersehen. Deshalb sollte sich jeder und jede Beamte und jeder und jede Angestellte im öffentlichen Dienst mit einer Berufshaftpflichtversicherung absichern.

Da die Statistik für den öffentlichen Dienst spricht und Fälle von Regressforderungen des Dienstherren gegen seine Mitarbeiter im Vergleich mit der freien Wirtschaft selten sind, ist die Berufshaftpflicht für den öffentlichen Dienst oftmals schon sehr günstig zu haben. Die Investition lohnt sich, denn schon ein einziger Schadenfall kann einen finanziell enorm unter Druck bringen.

Debeka Berufshaftpflicht: Zielgruppen

Die Berufshaftpflichtversicherung der Debeka kann von Beamten, Angestellten und Arbeitern, die beim Bund, in den Ländern, in Städten und Gemeinden oder anderen Körperschaften des öffentlichen Rechts angestellt sind, abgeschlossen werden.

Zu diesem Personenkreis zählen unter anderem Beamte und Angestellte in den Finanzämtern und der Gemeinde- und Stadtverwaltung, Berufsfeuerwehrleute, Polizisten, Lehrer und Erzieher, Richter, Staatsanwälte und Gerichtsvollzieher und Behördenleiter. Vorstände und Aufsichtsratsmitglieder können sich hingegen nur im Wege einer D&O Versicherung schützen.

Es gibt auch Berufe, die nach beamtenrechtlichen Vorschriften haften. Dazu gehören zum Beispiel Förster, Kindergärtner, Postbedienstete und Pfarrer. Auch die können eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

Debeka Berufshaftpflichtversicherung: Tarife und Details

Die Berufshaftpflichtversicherung der Debeka ist eine Amtshaftpflichtversicherung, die Personen- und Sachschäden abdeckt. Vermögensschäden sind insoweit im Versicherungsschutz inkludiert als sie aus einem Personen- oder Sachschaden resultieren.

Die Berufshaftpflichtversicherung der Debeka hilft dem Versicherungsnehmer bei der Klärung der Haftungsfrage und bei der Abwehr unberechtigter oder zu hoher Forderungen. Wird ein Haftungsanspruch eines Dritten festgestellt, was sowohl der Dienstherr sein kann als auch ein fremder Dritter, dann befriedigt die Debeka diese Forderungen bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen. Diese können auf bis zu 50 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden festgelegt werden. Für Vermögensschäden beträgt das Limit in der Regel 1 Mio. Euro. Für bestimmte Schadensarten gelten spezielle Sublimits, die in den Versicherungsbedingungen im Einzelnen geregelt sind.

Die Vermögensschadenhaftpflicht der Debeka: Wer in Ausübung seines Berufs auch echte Vermögensschäden verursachen kann, was zum Beispiel bei Verwaltungs- und Finanzbeamten der Fall ist, der sollte unbedingt auch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abschließen. Nur die kommt auch für „echte“ Vermögensschäden auf, also solche, die nicht die Konsequenz aus einem Sach- oder Personenschaden sind.

Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ein Finanzbeamter grob fahrlässig gehandelt hat und dadurch ein Bescheid rechtskräftig wird, der eine viel zu geringe Steuer ausweist. Dabei entsteht dem Fiskus ein Schaden, den er vom Bearbeiter einfordern kann. In solchen und ähnlichen Fällen greift die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung der Debeka. Auch hier gilt, dass diese zunächst den Versicherungsnehmer dabei unterstützt, zu klären, ob er haftungspflichtig ist. Ebenso hilft sie bei der Abwehr unberechtigter Forderungen und übernimmt solche, die legitim sind.

Die Darstellung des Tarifs ist überblickshaft und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. In den Versicherungsbedingungen kann für die verschiedenen Berufe hiervon Abweichendes geregelt sein.

Anbieter von Berufshaftpflichtversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufshaftpflichtversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen hier einen unverbindlichen Vergleich der Berufshaftpflichtversicherungen an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Berufshaftpflicht-Vergleich: Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufshaftpflicht Service

Kostenfreier Rückrufservice

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Lassen Sie sich einfach von unseren Experten zurückrufen.
Rückruf Service