Versicherungen Existenzgründer

Spezielle Versicherungen für Existenzgründer

Existenzgründer haben zu Beginn der Gründung alle Hände voll zu tun und denken oft nur ungerne an die zu versichernden Risiken. Die Absicherung des jungen Unternehmens gehört allerdings zu den wichtigsten Hausaufgaben eines Gründers. Welche Versicherungen benötigt ein Existenzgründer überhaupt? Viele Existenzgründer fühlen sich in der Gründungsphase allein gelassen. Die Versicherer reagieren jetzt und bieten Existenzgründern Unterstützung an.

Gestiegener Informationsbedarf von Existenzgründern oft noch unbefriedigt

Versicherungen Existenzgründer

Die Versicherungswirtschaft hat in der steigenden Zahl der Existenzgründer eine neue Zielgruppe für sich entdeckt. Gerade in der Gründungsphase eines Unternehmens ist die Angst vor einem schnellen Aus und der damit einhergehende Wunsch nach optimaler Absicherung groß.

Einige Existenzgründer investieren ihr gesamtes Vermögen in die Eröffnung Ihres Betriebes; Existenzängste sind gerade in der Anfangszeit vorprogrammiert. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat Informationsdefizite erkannt und gibt  Existenzgründern Tipps zur Einschätzung des Betriebsrisikos.

Auch die Existenzgründer-Unterstützung durch die Versicherer hat sich verbessert. Der Beratungsbedarf ist erkannt worden und die Anbieter von Gewerbeversicherungen (hier insbesondere Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherungen) haben Ihr Beratungsangebot erweitert, teils auch weit über die Versicherungsgrenzen hinaus.

Eine Studie des Marktforschungsinstitutes Heute&Morgen GmbH hat sich mit den Wünschen und Bedürfnissen von Existenzgründern beschäftigt und stellt den Versicherern neue Strategien zur Kundengewinnung im Existenzgründer-Bereich vor.

Als abschlussfreudigste Zielgruppe werden dabei idealistische, meist noch junge Neugründer genannt, die schlecht bis gar nicht informiert sind. Dazu sollten Sie nicht zählen! Verschaffen Sie sich erst einen Überblick über die Angebote am Markt, bevor Sie Versicherungsverträge unterschreiben.

Das Bemühen der Versicherer um Existenzgründer hat aber auch Vorteile für diese, denn viele Versicherungen haben spezielle Leistungspakete für Existenzgründer geschnürt.

Angebot an Versicherungen für Existenzgründer wächst stetig

Wenn der Versicherungsmarkt einmal das Potenzial einer neuen Zielgruppe erkannt hat, wird der Konkurrenzkampf immer größer. Für den Kunden ist das ein großer Vorteil! Viele Versicherer übertrumpfen sich jetzt schon gegenseitig mit speziellen Rabatten für Existenzgründer und maßgeschneiderten Branchenangeboten.

Davon können Sie nicht nur finanziell profitieren: Die Erfahrungen der Versicherer geben Ihnen auch den nötigen Überblick über Risiken und Versicherungsbedarf.

Lassen Sie sich ruhig an mehreren Stellen beraten und vergleichen Sie unbedingt die Angebote, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern sind groß. Dies übrigens nicht nur preislich: Die Leistungen variieren ebenfalls sehr stark. Achten Sie also immer genau auf die Versicherungsbedingungen.

Bereits gegründet?

Als Existenzgründer gilt man übrigens noch bis 24 Monate nach der Gründung. Sie können sich als Existenzgründer mit nur wenigen Monaten „auf dem Buckel“ auch noch nach Gründertarifen erkundigen.

Berufshaftpflicht oder Betriebshaftpflicht?

Welche der Haftpflichtversicherungen benötigen Sie? Vielleicht sogar beide? Die Abgrenzung einer Berufs- zur Betriebshaftpflichtversicherung fällt dem Laien oft schwer. Hier können Sie erfahren, welche Versicherung für Sie die richtige ist. Weiter »

Berufs- und Betriebshaftpflicht Existenzgründer | Vergleich

Steckt man in der Gründungsphase seines Unternehmens, gibt es vieles zu bedenken. Das Haftungsrisiko so klein wie möglich zu halten sollte ganz oben auf der Prioritätenliste stehen. Die Berufs- bzw. Betriebshaft- pflichtversicherung ist für Gründer ein Muss. Weiter »