Die Bayerische Wohngebäudeversicherung

Anbieter Wohngebäudeversicherung: Die Bayerische

Der Münchener Versicherer Die Bayerische hält im Bereich Wohngebäude das Konzept OPTIMAL mit drei verschiedenen Gebäudeversicherungen bereit.

OPTIMAL enthält drei Gebäudeversicherungen, die Versicherungsschutz in unterschiedlichem Umfang bieten.

Mit dem Standardtarif SMART erhalten Kunden eine Grundabsicherung, mit dem Tarif KOMFORT schon etwas mehr.

Der Tarif PRESTIGE verspricht schließlich Extraleistungen wie z.B. die Wiederherstellung gärtnerischer Anlagen bis 5.000 Euro.

Zudem offeriert die Bayerische die optionale Hinzubuchung der Leistungspakete Elementar, Öko und Rohrpaket, die zusätzlichen Schutz bei Elementarschäden oder Schäden an Anlagen der alternativen Energiegewinnung und zusätzlichen Schutz für Ableitungsrohre versprechen.

Die drei Tarife des OPTIMAL-Konzeptes der Bayerischen weisen unterschiedliche Leistungsumfänge und Kostenübernahmen auf und können je nach Anspruch eine gute Versicherungslösung darstellen.

Mehr zu den Wohngebäudeversicherungen der Bayerischen erfahren Sie im Folgenden.

Die Bayerische Wohngebäude-Tarif: SMART

Welche Leistungen enthält der Wohngebäude-Tarif SMART? Der SMART-Tarif umfasst im Wesentlichen Standardleistungen: Im Bereich der Feuerversicherung sind die Gefahren

  • Brand
  • Blitzschlag (auch Überspannung durch Blitzschlag)
  • Implosion
  • Explosion
  • Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeugs
  • Nutzwärmeschäden
  • Auf- oder Anprall eines Straßen- oder Wasserfahrzeugs

abgedeckt. Schäden durch Überspannung umfassen gleichzeitig Schäden durch Überstrom und Kurzschluss nach Blitzschlag, außerdem Schäden durch sonstige atmosphärisch bedingte Elektrizität.

Im Bereich Leitungswasserschäden versichert die Bayerische frostbedingte und sonstige Bruchschäden an Zuleitungsrohren der Wasser- und Heizungsversorgung auf dem Versicherungsgrundstück auch dann, wenn der Versicherungsnehmer die Verantwortung dafür trägt, die Rohre jedoch nicht zur Versorgung versicherter Gebäude oder Anlagen dienen; Zuleitungsrohre außerhalb des Grundstücks sind grundsätzlich versichert, wenn sie solche Gebäude oder Anlagen versorgen oder wenn der Versicherte hierfür die Aufsichtspflicht hat.

Zu Nässeschäden zählen auch solche, die durch aus Wasserbetten und Aquarien, Fußbodenheizungen, innenliegenden Schwimmbecken oder Saunabecken ausgetretenes Wasser verursacht worden sind, wodurch der Leistungsumfang den vieler anderer Standardtarife übersteigt.

Die Sturm- und Hagelversicherung des SMART-Tarifs der Bayerischen weist keine Besonderheiten auf.

Tarif SMART: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der SMART-Tarif? Zu den versicherten Kosten zählen im SMART-Tarif

  • Aufräum- und Abbruchkosten
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Kosten für die Dekontamination von Erdreich
  • Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen
  • Mehrkosten durch Preissteigerungen
  • Hotelkosten (80 Euro/Tag, maximal 100 Tage)
  • Mietausfall/Mietwert für maximal 12 Monate
  • Kosten für die Beseitigung umgestürzter/abgeknickter Bäume nach Blitzschlag oder Sturm

Die Entschädigungsgrenze für Aufräum- und Abbruchkosten, Bewegungs- und Schutzkosten und für Dekontaminationskosten liegt bei 100.000 Euro pro Versicherungsfall.

Mietausfall wird auch für gewerblich genutzte Räume gezahlt. Bei rein zu Wohnzwecken genutzten Räumen kann Mietausfall auch dann gezahlt werden, wenn sich auf dem benachbarten Grundstück ein Schadensfall ereignet, der nach den Versicherungsbedingungen der Bayerischen versichert wäre und der eine behördlich angeordnete Räumung des versicherten Gebäudes nach sich zieht.

Die Kostenerstattung für die Beseitigung von geschädigten Bäumen ist auf 1.500 Euro begrenzt.

SMART-Tarif: Vor- und Nachteile

Der SMART-Tarif der Bayerischen enthält für einen Grundtarif bereits solide Leistungen. Zusätzlich bietet er die Aussicht auf einen Schadenfreiheitsrabatt: Kann der Versicherte drei schadenfreie Jahre nachweisen, gewährt die Bayerische einen Nachlass von 20 Prozent auf die bisher gezahlte Prämie, der erst mit einem Schadensfall verfällt. Auch die Innovationsgarantie, wonach Altkunden in den Genuss vorteilhafter Tarifneuerungen kommen können, ist für den Verbraucher interessant.

Bei grober Fahrlässigkeit verzichtet der Versicherer lediglich bei Schäden von maximal 10.000 Euro auf Leistungskürzungen. Das wirkt sich zwar nachteilig aus, geht allerdings schon über die Standardleistungen vieler anderer Versicherer hinaus.

Die Bayerische Wohngebäude-Tarif: KOMFORT

Welche Leistungen enthält der Wohngebäude-Tarif KOMFORT? Der Tarif KOMFORT geht über die Leistungen von SMART hinaus und bietet in der Feuerversicherung auch Schutz vor

  • Rauch- und Rußschäden
  • Seng- und Schmorschäden
  • Verpuffungsschäden
  • Schäden durch Überschallknall
  • Schäden durch Druckwellen
  • Blindgängerschäden

Bei Rauch-, Ruß-, Seng- und Schmorschäden gelten eine Entschädigungsgrenze von 2.000 Euro und eine Selbstbeteiligung von 150 Euro.

Die Leitungswasserversicherung enthält zusätzlich Schäden an und Austausch von Armaturen auch bei nicht frostbedingtem Bruch der Armatur bis zu einer Höhe von 250 Euro sowie Bruchschäden an Waschmaschinen- und Spülmaschinenschläuchen; frostbedingte und sonstige Bruchschäden an innenliegenden Regenfallrohren sowie Wasserschäden, die durch derartige Bruchschäden verursacht werden, sind ebenso abgedeckt. Schäden an Anlagen zur Regenwasseraufbereitung und deren auf dem Versicherungsgrundstück befindlichen Rohren werden wiederum übernommen.

Zu Nässeschäden zählen im KOMFORT-Tarif auch solche, die durch aus Zimmerspringbrunnen und Wassersäulen ausgetretenes Wasser verursacht worden sind. Bruchschäden an Gasrohren sind im Übrigen mitversichert.

Tarif KOMFORT: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der KOMFORT-Tarif? Dekontaminationskosten werden im KOMFORT-Tarif der Bayerischen bis zu 500.000 Euro erstattet. Aufräumkosten für die Beseitigung umgestürzter bzw. abgeknickter Bäume werden bis zu einer Höhe von 3.000 Euro übernommen. Mietausfall und Mietwert für Wohnräume zahlt die Bayerische bis zu 24 Monate, Hotelkosten trägt der Versicherer bis zu 100 Euro pro Tag. Neben den im SMART-Tarif gedeckten Kosten enthält OPTIMAL KOMFORT die Deckung folgender Kosten:

  • Mehrkosten infolge behördlicher Wiederherstellungsbeschränkungen für Restwerte
  • Reparaturkosten für provisorische Maßnahmen
  • Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Sachverständigenkosten
  • Kosten für den Mehrverbrauch von Frischwasser und Gas
  • Rückreisekosten
  • Kosten für Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte
  • Kosten für Vandalismusschäden
  • Kosten für Graffitischäden
  • Kosten für Schäden durch radioaktive Isotope
  • Kosten für Tierbissschäden an elektrischen Anlagen, Unterspannbahnen und Dämmungen

Mehrkosten für Restwerte ersetzt der Versicherer bis höchstens 500.000 Euro, ebenso Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen.

Die Kosten, die der Kunde für ein Sachverständigenverfahren aufzuwenden hat, ersetzt die Bayerische im KOMFORT-Tarif zu 80 Prozent, wobei die Entschädigung auf 5.000 Euro begrenzt ist. Die Schadenhöhe muss allerdings mehr als 10.000 Euro betragen.

Der Mehrverbrauch von Frischwasser und Gas wird insgesamt mit maximal 3.000 Euro vergütet.

Rückreisekosten werden ebenfalls bis 3.000 Euro übernommen, sofern der entstandene Schaden einen Wert von 1.500 Euro übersteigt.

Graffitischäden werden bis zu einer Höhe von 2.000 Euro pro Versicherungsfall vom Versicherer bezahlt. Der Versicherer behält sich jedoch die Möglichkeit einer Kündigung der Vereinbarung zum Ende des Versicherungsjahres vor. Auch Vandalismusschäden sind mit höchstens 2.000 Euro versichert. Tierbissschäden sind mit bis zu 1.000 Euro im KOMFORT-Tarif versichert.

KOMFORT-Tarif: Vor- und Nachteile

Der Tarif KOMFORT der Wohngebäudeversicherung der Bayerischen umfasst zahlreiche Leistungen. Auch Schäden, die aufgrund innerer Unruhen entstehen und die normalerweise im Versicherungsvertrag ausgeschlossen sind, sind hier abgedeckt.

Bis zu einem Schaden von 100.000 Euro verzichtet der Versicherer Die Bayerische außerdem auf Leistungskürzungen bei grober Fahrlässigkeit. Die Kündigungsmöglichkeit des Versicherers bei Graffitischäden ist ein kleiner Nachteil für Kunden.

Die Bayerische Wohngebäude-Tarif: PRESTIGE

Welche Leistungen enthält der Wohngebäude-Tarif PRESTIGE? Im PRESTIGE-Tarif sind die Leistungen des OPTIMAL-Konzeptes nochmals erweitert: So sind Rauch-, Ruß-, Seng- und Schmorschäden in der Feuerversicherung ohne Begrenzung mitversichert. Zusätzlich sind Schäden durch

  • Stromschwankungen
  • Kurzschluss

gedeckt.

Im Bereich der Leitungswasserversicherung sind Bruch an und Austausch von Armaturen in Bezug auf die Erstattungshöhe nicht begrenzt.

Tarif PRESTIGE: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der PRESTIGE-Tarif? Die Kostenerstattung für Dekontamination und Mehrkosten für Restwerte kann im PRESTIGE-Tarif bis zu eine Million Euro betragen, ebenso die Erstattung für Verkehrssicherungsmaßnahmen. Mietausfall und Mietwert werden für maximal 36 Monate sowohl für privat als auch für gewerblich genutzte Räume übernommen.

Rückreisekosten werden ab einer Schadenhöhe von 1.500 Euro erstattet und bis maximal 5.000 Euro ersetzt. Sachverständigenkosten werden unter denselben Bedingungen wie im KOMFORT-Tarif ersetzt, allerdings bis zu einer Höhe von 10.000 Euro.

Die Kosten für einen Mehrverbrauch von Frischwasser und Gas infolge eines Versicherungsfalles werden in vollem Umfang erstattet. Falls nach Blitzschlag oder Sturm Bäume beseitigt werden müssen, ersetzt die Bayerische maximal 10.000 Euro an Kosten. Hotelkosten erstattet der Versicherer bei OPTIMAL PRESTIGE im Umfang von 100 Euro für längstens 200 Tage. Erstattungen bei Graffitischäden sind nicht begrenzt, die Kündigungsmöglichkeit für den Versicherer besteht jedoch auch hier. Die Kosten für Vandalismusschäden sind ebenfalls nicht begrenzt.

Bei Tierbissschäden zahlt der Versicherer Die Bayerische bis zu 5.000 Euro.

Abgesehen davon sind im PRESTIGE-Tarif Kostenerstattungen für

  • Wiederherstellung gärtnerischer Anlagen (außer nach Hagel)
  • Rohrverstopfungen
  • Diebstahl von Gebäudebestandteilen

vorgesehen. Die Wiederherstellung gärtnerischer Anlagen darf bis zu 5.000 Euro kosten und wird nach einer Zerstörung durch eine der versicherten Gefahren außer nach Hagelschlag von der Bayerischen finanziert. Gestohlene Gebäudebestandteile werden mit maximal 5.000 Euro ersetzt.

PRESTIGE-Tarif: Vor- und Nachteile

Über die genannten Leistungen hinaus bietet der PRESTIGE-Tarif eine Allgefahrendeckung an, wodurch bis auf bestimmte, genannte Risiken auch unbenannte Gefahren versichert sind. Auf grobe Fahrlässigkeit verzichtet die Bayerische ganz.

Die Kostenübernahmen für Aufräum-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten, die denen des SMART-Tarifs entsprechen, sind im Vergleich zu den Spitzentarifen anderer Versicherer aber eher niedrig.

Die Bayerische: Weitere Leistungspakete

Zu jedem der drei Tarife OPTIMAL SMART, OPTIMAL KOMFORT und OPTIMAL PRESTIGE können weitere Leistungspakete hinzuerworben werden: So ermöglicht es das Paket Elementar dem Kunden, sich gegen die Elementarschäden Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch zu wappnen. Es gilt allerdings ein Selbstbehalt, der bei SMART 5.000 Euro beträgt.

Im Tarif OPTIMAL KOMFORT erhebt die Bayerische hingegen einen Selbstbehalt in Höhe von zehn Prozent des Schadens, wobei ein Minimum von 2.000 und ein Maximum von 5.000 Euro gelten. OPTIMAL PRESTIGE berechnet einen zehnprozentigen Selbstbehalt; als Minimum werden hier 500 Euro, als Maximum 5.000 Euro angesetzt.

Das Paket Öko verspricht Kunden Versicherungsschutz für eine Photovoltaik- oder Solar- bzw. Geothermieanlage inklusive der Übernahme von Mehrkosten für energetische Modernisierung. Bei SMART werden allerdings nur die Mehrkosten (bis 5.000 Euro) übernommen, während in den anderen beiden Tarifen zusätzlich der Schutz für die Anlagen selbst greift; KOMFORT offeriert hierfür eine Entschädigungsgrenze von bis zu 20.000 Euro, während PRESTIGE eine Grenze von 50.000 Euro ansetzt.

Das Rohrpaket versichert Ableitungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück und außerhalb, sofern sie der Entsorgung versicherter Gebäude und Anlagen dienen, und sieht Entschädigungen von 1.500 Euro (SMART), 3.000 Euro (KOMFORT) und 5.000 Euro (PRESTIGE) vor. Der Selbstbehalt beträgt je 300 Euro. Bei Rohren, die mehr als 20 Jahre alt sind, ist die Entschädigung auf 1.000 Euro (SMART), 1.500 Euro (KOMFORT) und 2.000 Euro (PRESTIGE) beschränkt.

Anbieter von Wohngebäudeversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Wohngebäudeversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Die Dateneingabe dauert ca. eine Minute. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Gebäudeversicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden