Neubauversicherung

Gebäudeversicherung für Roh- und Neubauten

Gerade war das neue Haus fertig ‒ dann kam das Feuer. Versichert war noch nichts, deshalb ist das Geld jetzt weg. Die Aufräumarbeiten müssen Sie zu allem Übel auch noch selbst bezahlen.

Was ist eine Neubauversicherung?

Neubauversicherung

Um solche Schreckensszenarien zu vermeiden, sollten Sie bereits vor Beginn der Bauarbeiten zu Ihrem neuen Haus eine Neubauversicherung abschließen. Die Neubauversicherung wird auch Feuerrohbauversicherung genannt.

Die Feuerrohbauversicherung ist meist Teil der Wohngebäudeversicherung, sie kann aber auch einzeln abgeschlossen werden. Wählen Sie sie als Zusatz zur Wohngebäudeversicherung, ist sie normalerweise beitragsfrei ‒ Sie zahlen lediglich einen kleinen Betrag, damit die Versicherung aktiviert wird.

Die Wohngebäudeversicherung tritt dann mit dem Tag der Bezugsfertigkeit in Kraft. Diese sollten Sie dem Versicherer übrigens unbedingt melden, damit Ihre Immobilie optimal geschützt ist.

Wann gilt ein Gebäude als bezugsfertig?

Ein Gebäude gilt als bezugsfertig, sobald es über ein Dach sowie Fenster und Türen verfügt. Außerdem müssen Elektrik und sanitäre Anlangen funktionieren.

Leistungen: Was kann die Neubauversicherung?

Die Neubauversicherung / Feuerrohbauversicherung schützt Ihren Rohbau vor Brandschäden. Im Einzelnen sind das

  • Feuer
  • Blitzschlag
  • Explosion und Implosion
  • Absturz und Anprall von Luftfahrzeugen (auch Teile/Ladung)

Entsteht beispielsweise ein Brand, der Ihren Rohbau ganz oder teilweise vernichtet, ersetzt Ihnen die Neubauversicherung die Kosten für den Wiederaufbau. Außerdem sind noch weitere Kosten versichert:

  • Kosten für die Absicherung des Schadensortes
  • Aufräum- und Abbruchkosten
  • Kosten für Löschwasserschäden
  • Kosten für Rauchschäden

Je nach Versicherungsvertrag sind auch Baustoffe mitversichert, so dass Ihnen die Wiederbeschaffungskosten für auf der Baustelle befindliche Baustoffe ersetzt werden.

Wie lange gilt die Neubauversicherung?

Wie lange Sie Schutz durch die Neubauversicherung genießen, hängt vom jeweiligen Versicherungsvertrag ab. Im Normalfall sind Sie mindestens für sechs Monate abgesichert, es gibt aber viele Versicherer, die Laufzeiten von bis zu zwei Jahren vorsehen.

Wenn Sie bereits absehen können, dass sich die Bauzeit über den geplanten Zeitraum hinaus verzögert, sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Versicherer eine Lösung suchen.

Möglicherweise wird für eine Laufzeitverlängerung dann eine Prämie fällig. Ist die Verzögerung nur gering, zeigt sich der Versicherer aber mitunter kulant.

Es ist in jedem Fall sinnvoll, eine Neubauversicherung abzuschließen und auch über die gesamte Bauzeit laufen zu lassen! Wird Ihr Rohbau durch ein Feuer vernichtet, müssen Sie den Schaden sonst ganz alleine tragen ‒ und wer kann sich das schon leisten?

Was ist der Unterschied zur Wohngebäudeversicherung?

Die Neubauversicherung schützt Ihr Wohngebäude bis zur Bezugsfertigkeit. Sobald Sie einziehen können, handelt es sich logischerweise nicht mehr um einen Rohbau.

Ab diesem Zeitpunkt benötigen Sie eine Wohngebäudeversicherung. Die Wohngebäudeversicherung ist umfangreicher und schützt Ihre fertige Immobilie gegen Schäden durch

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Hagel/Sturm

Wie die Neubauversicherung übernimmt auch die Wohngebäudeversicherung Kosten, die durch diese Schadensarten entstehen. Dabei sind sowohl Teilschäden als auch die völlige Zerstörung des Hauses gedeckt. In der Regel werden auch Aufräum- und Abbruchkosten und vieles mehr erstattet.

Keine Pflichtversicherung!

Weder die Feuerrohbauversicherung noch die Wohngebäudeversicherung sind in Deutschland Pflicht. Es ist aber jedem Hausbesitzer anzuraten, diese Versicherungen abzuschließen, da Schäden am eigenen Haus meist existenzbedrohend sind.

Es gibt sehr viele verschiedene Wohngebäudetarife am Markt, deren Qualität unterschiedlich ist. Wenn Sie die Feurrohbauversicherung als Bestandteil der Wohngebäudeversicherung abschließen möchten, sollten Sie ganz genau auf die Bedingungen der jeweiligen Wohngebäudeversicherung achten!

Anbieter von Neubauversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Versicherung für einen Roh- bzw. Neubau zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Die Dateneingabe dauert ca. eine Minute. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Neubau-/Gebäudeversicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Zusammenfassung

Was ist eine Neubauversicherung? Eine Neubauversicherung, auch Feuerrohbauversicherung genannt, sollten Sie abschließen, bevor Sie mit Ihrem Bauvorhaben beginnen. Oft wird sie als Teil der Wohngebäudeversicherung angeboten und kostet dann so gut wie nichts extra.

Was kann die Neubauversicherung? Die Versicherung schützt Ihren Bau vor Feuerschäden. Nach einem Schadensfall ersetzt sie Ihnen die Kosten für den Wiederaufbau und weitere Kosten, die durch den Schaden anfallen.

Wie lange gilt die Neubauversicherung? Meist hat die Versicherung Laufzeiten zwischen sechs Monaten und zwei Jahren, es kommt aber auf den Vertrag an.

Was ist der Unterschied zur Wohngebäudeversicherung? Die Rohbauversicherung gilt bis zum Tag der Bezugsfertigkeit, die Wohngebäudeversicherung ab dann. Wenn Sie die Neubauversicherung als Teil der Wohngebäudeversicherung abschließen, sollten Sie unbedingt Wohngebäudetarife vergleichen, da es hier gravierende Qualitätsunterschiede gibt.