Versicherung Einfamilienhaus

Wohngebäudeversicherung Einfamilienhaus

Ein Einfamilienhaus bietet Privatsphäre und Raum nur für einen selbst und die Familie. Diesen Wert will man geschützt wissen. Deshalb ist die richtige Gebäudeversicherung für das Einfamilienhaus wichtig. Wir sagen Ihnen hier, wie Sie diese finden. 

Eine Versicherung für ein Einfamilienhaus zu finden ist grundsätzlich nicht schwierig, da die meisten Versicherer in Deutschland eine Gebäudeversicherung für Einfamilienhäuser anbieten. Allerdings ist Versicherung nicht gleich Versicherung. Auch im Bereich der Gebäudeversicherungen für Einfamilienhäuser gibt es große Unterschiede, was Preise und Leistungen der Anbieter angeht.

Vor Abschluss gilt es deshalb sich einen guten Überblick über das Angebot an Versicherungen für Einfamilienhäuser zu verschaffen, um am Ende das Beste fürs Geld zu bekommen. Einfamilienhäuser sind dabei die Gebäudeart, die bei der Versicherung am wenigsten Probleme macht. Klare Eigentumsverhältnisse erleichtern den Versicherern und Versicherten das Geschäft.

Absprachen mit Dritten entfallen und die Versicherungsnehmer wissen im Schadensfall genau, was gezahlt wird und von wem. Mit einer Gebäudeversicherung für Ihr Einfamilienhaus können Sie also auch in stürmischen Nächten ruhig schlafen.

Was leistet eine Versicherung für das Einfamilienhaus?

Wer ein Einfamilienhaus neu baut, kann schon frühzeitig eine Gebäudeversicherung abschließen. Diese schützt dann auch schon den Wert des Rohbaus im Falle eines Brandes. Einige Anbieter gewähren für Neubauten viele Jahre lang erhebliche Rabatte auf die Versicherungsprämie. Aber auch für ältere, gekaufte Einfamilienhäuser ist ausreichender Versicherungsschutz wichtig.

Die Gebäudeversicherung beinhaltet den Schutz bei

  • Sturm-
  • Hagel-
  • Brand-
  • Blitzschlag-
  • und Leitungswasserschäden

Die letztgenannten sind übrigens die mit weitem Abstand am häufigsten auftretenden Schäden. Schaut man in die Details der Versicherungsverträge, dann fällt auf, dass obwohl die abgesicherten Risiken im Großen und Ganzen dieselben sind, sich die Leistungen der Versicherer stark unterscheiden können.

Achten Sie zum Beispiel darauf, ob die Kosten für

  • Abbruch- und Aufräumarbeiten
  • Behebung von Rohrverstopfungen
  • Dekontamination
  • umgestürzte Bäume

enthalten sind und in welchem Umfang. Einige Anbieter versichern dies gar nicht, andere nur in begrenzter Höhe, wieder andere bieten Schutz im vollen Umfang der vereonbarten Deckungssummen.

Worauf muss ich bei der Versicherung für das Einfamilienhaus achten?

Es gibt in den Vertragsdetails einige Punkte, in denen sich die Versicherungen für das Einfamilienhaus von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Das sind

  • die Mitversicherung von Nebengebäuden
  • Mietausfallkosten
  • die Übernahme von Hotelkosten
  • grobe Fahrlässigkeit
  • die Beseitigung von Rohrverstopfungen
  • Mehrkosten für den Wiederaufbau

So bieten einige Versicherer die Mitversicherung von Nebengebäuden nur bis zu gewissen Größen an (z.B. bis 50 qm). Oftmals unterscheiden sich in diesem Punkt auch Basis- und Premiumtarife, die eine solche Beschränkung nicht mehr aufweisen.

In der Regel mitversichert ist in der Gebäudeversicherung der Mietausfall, wenn ein Gebäude länger nicht bewohnbar ist. Hier gibt es aber große Unterschiede, wie lange: zwischen 12 und 36 Monaten, je nach Tarif und Anbieter, werden Mietausfälle von der Gebäudeversicherung Einfamilienhaus ausgeglichen.

Einige Versicherer übernehmen auch die Kosten für eine Unterbringung im Hotel, solange das Gebäude nicht bewohnbar ist. Auch hier gibt es Unterschiede in der Dauer und Höhe der übernommenen Zahlungen.

Bei grober Fahrlässigkeit, also wenn man Ihnen eine grobe Missachtung Ihrer Sorgfaltspflicht vorwerfen kann, zahlen immer noch ein paar Versicherer nichts, andere nur in eingeschränktem Maß. Achten Sie auch hier auf die festgelegten Höchstgrenzen.

Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfungen haben viele Anbieter mittlerweile in den Versicherungsschutz aufgenommen, aber auch hier unterscheiden sich die Tarife deutlich in der Höhe der maximalen Zahlungen. Mehrkosten, die in Folge behördlicher Auflagen entstehen, werden oftmals auch nur eingeschränkt übernommen.

Wird dann im Schadensfall ein Gebäude wiederaufgebaut und sind die Kosten dafür erhöht, weil es in der Zwischenzeit gesetzliche Vorschriften gibt, die zum Beispiel die Verwendung eines bestimmten Baustoffs verbieten, dann sollte in Ihrer Gebäudeversicherung geregelt sein, dass diese Kosten vollumfänglich übernommen werden.

Welche Faktoren spielen bei der Versicherung eines Einfamilienhauses eine Rolle?

Damit das Einfamilienhaus richtig abgesichert werden kann, müssen Sie dem Anbieter einige wichtige Informationen dazu geben. Dazu gehören

  • die Lage
  • die Bauart (massiv oder aus Holz)
  • die Bedachung (hart oder weich)
  • die Ausstattung (z.B. Fußbodenheizung, hochwertige Böden)
  • die Größe

Diese Faktoren sind für die Einschätzung der Risiken des zu versichernden Gebäudes entscheidend. Daher haben sie in nicht geringem Umfang auch Auswirkungen auf den Preis der Versicherung. Zudem entscheiden sie in bestimmten Fällen auch darüber, ob das Gebäude überhaupt gegen Elementarschäden versichert werden kann. In Hochwassergebieten kann das schon mal schwierig werden.

Weitere Versicherungen für das Einfamilienhaus

Neben der Gebäudeversicherung sollte man für das Einfamilienhaus weitere Versicherungen abschließen. Dazu gehören:

  • die Haus- und Grundbeseitzerhaftpflichtversicherung
  • die Hausratversicherung
  • die Gewässerschadenhaftpflicht (falls Öltank vorhanden)
  • die Glasversicherung
  • die Elementarschadenversicherung

Tipp: Sie müssen nicht alle Versicherungen einzeln abschließen. Die Elementarschadenversicherung ist bspw. ein Zusatzbaustein zur Gebäudehaftpflicht. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist regelmäßg Bestandteil der privaten Haftpflichtversicherung und Glas- und Gewässerschäden lassen sich zusammen mit der Gebäudehaftpflicht abschließen.

Versicherungen für Einfamilienhäuser im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Gebäudeversicherung für ein Einfamilienhaus zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Gebäudeversicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Weitere Informationen für Hausbesitzer

Was leistet eine gute Wohngebäudeversicherung?

Wohngebäudeversicherung

Jeder Hausbesitzer benötigt sie - die Wohngebäudeversicherung. Erfahren Sie, was eine gute Wohngebäudeversicherung abdeckt und weshalb man sich bereits bei Bauvorhaben über den Abschluß Gedanken machen sollte. Weiterlesen