Definition Erwerbsminderungsrente

Was versteht man unter dem Begriff Erwerbsminderungsrente?

Mit Wirkung zum 01.01.2001 hat der Gesetzgeber die Erwerbsminderungsrente eingeführt und damit die Berufsunfähigkeitsrente weitestgehend abgeschafft.

Nähere Definition der Erwerbsminderungsrente

Die Erwerbsminderungsrente ist eine Leistung der Sozialversicherung im Rahmen der Rentenversicherung. Sie ist als Zwei-Stufen-System geschaffen worden. Dieses System sieht eine volle Erwerbsminderungsrente vor, wenn die verbliebene Leistungsfähigkeit eine Tätigkeit von weniger als drei Stunden pro Tag erlaubt.

Ist der Leistungsempfänger in der Lage, zwischen drei und sechs Stunden pro Tag zu arbeiten, wird ihm eine halbe Erwerbsminderungsrente gewährt. Um welche Tätigkeit es sich handelt, ist dabei nicht relevant.

Weitere Begriffsdefinitionen: Definition Berufsunfähigkeit – im Sinne der privaten Berufsunfähigkeits-versicherung.

Verwandte Fragen zur Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit

Folgende Fragen und Antworten zur Erwerbsminderungsrente könnten Sie außerdem interessieren:

FAQ BU: Öffentlicher Dienst, Steuern, Verweisung, Überschüsse und Bonussystem
Unfallversicherung öffentlicher Dienst: Wer ist in der Unfallversicherung der öffentlichen Hand versichert?
Erwerbsminderungsrente Besteuerung: Wie wird die Erwerbsminderungsrente besteuert?
Berufsunfähigkeitsversicherung Verweisung: Warum ist bei der Verweisung Vorsicht geboten?
Berufsunfähigkeit konkrete Verweisung: Was versteht man unter der konkreten Verweisung?
Berufsunfähigkeitsversicherung Überschussbeteiligung: Bekomme ich eine Überschussbeteiligung von der Versicherung?
Berufsunfähigkeit Bonussystem: Was geschieht bei einem vereinbarten Bonussystem?

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
30 Berufsunfähigkeitsversicherungen und über 750 BU Tarife.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Berufsunfähigkeit

BU Versicherungen im Vergleich