Berufsunfähigkeitsversicherung Arzt

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Ärzte

Ärzte werden im Bezug auf ihr berufsspezifisches Berufsunfähigkeitsrisiko im Durchschnitt in die BU Gruppe 1 eingestuft. Die Risikogruppe 1 ist die bestmögliche Einstufung. Ärzte haben so Zugang zu günstigen Berufsunfähigkeitsversicherungen, insbesondere zu speziellen Ärztetarifen.

Berufsunfähigkeit Ärzte
Niedriges BU-Risiko für Ärzte: BU Gruppe 1

Im Verhältnis zur Berufsunfähigkeitsquote anderer Berufe schneiden die Allgemeinärzte zwar gut ab, leider hilft das aber nicht bei der Entscheidung, ob eine Berufs-unfähigkeitsversicherung sinnvoll ist. Statistisch betrachtet wird nämlich rund jeder zwölfte Arzt vor dem Erreichen der Altersrente berufsunfähig.

Mit einer berufsspezifischen Berufsunfähigkeitsver-sicherung, die für die Berufsgruppe der Ärzte besonders geeignet ist, können Sie das finanzielle Risiko einer Berufsunfähigkeit minimieren. 

Die meisten Versicherer bewerten das Risiko der einzelnen Berufe zwar ähnlich, aber nicht gleich. Die unterschiedliche Berufsklassifizierung sollten Sie nutzen, denn stuft ein Versicherer einen Beruf riskanter als ein anderer Versicherer ein, macht sich das direkt am Preis bemerkbar.

BU Vergleich für Ärzte

Um Ihnen die Suche nach einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. einem geeigneten Ärztetarif zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der BU Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU-Tarif-Vergleich für Ärzte [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Ärzten

BU Risiko von Ärzten

Grafik: BU-Risikostufe 1
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Ärzte haben ein breites Betätigungsfeld. Berufsbezeichnend ist die Untersuchung von Patienten, die Befunderhebung und das Diagnostizieren von Krankheiten.

Weiterhin wird das Berufsbild des Hausarztes (Facharzt für Allgemeinmedizin) geprägt durch das Ausführen von medizinischen Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen. Auch die Patienten- beratung und das Dokumentieren von Diagnosen und Behandlungs- bzw Krankheitsverläufen sind bezeichnend.

Arbeitsplatz:  Hausärzte arbeiten in der eigenen Arztpraxis oder in Gemeinschaftspraxen und Kliniken. Weitere Einsatzgebiete bzw. Arbeitsplätze sind in Alten- und Pflegeheimen, medizinischen Labors, Rehazentren und in der medizinischen Forschung zu finden.

Ein kleiner Prozentsatz arbeitet bei Krankenversicherungen, Universitäten, Gesundheitsämtern und der Ärztekammer.

Beschäftigungsverhältnis: Die meisten Ärzte arbeiten als niedergelassene Ärzte in einer Arztpraxis. Doch wie in der Arbeitsplatzbeschreibung bereits angedeutet, so sind auch viele weitere Beschäftigungsverhältnisse denkbar.

Arbeiten Sie zwar als Arzt, aber Ihr tägliches Arbeitsumfeld weicht von den beschriebenen Tätigkeiten erheblich ab, so kontaktieren Sie den Versicherer, damit dieser eine neue Risikoeinstufung vornehmen kann.