Berufsunfähigkeit Zahnarzt

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Zahnärzte

Die Versicherer stufen das Berufsunfähigkeitsrisiko von Zahnärzten mehrheitlich als unterdurchschnittlich (Risikogruppe 2) ein. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist bei dieser Gefahrenbewertung günstig zu bekommen.

Berufsunfähigkeit Zahnarzt
BU-Risiko-Gruppe Zahnarzt: BU Gruppe 2

Das berufsabhängige Berufsunfähigkeitsrisiko von Zahnärzten wird von den Versicherern als gering eingeschätzt. Doch trotz der niedrigen Risikobewertung: Auch Zahnärzte werden berufsunfähig und benötigen eine entsprechende Versicherung.

Daher ist der Abschluss einer BU Versicherung zu empfehlen, denn das Risiko durch berufsunabhängige Faktoren berufsunfähig zu werden, bleibt bestehen.

Die häufigsten Gründe für eine Berufsunfähigkeit:

1. Psychische Erkrankungen und Suchterkrankungen (Männer: 43,7 %; Frauen: 51,2%)
2. Erkrankungen von Skelett, Muskeln und Bindegewebe (Männer: 13,7 %; Frauen: 13,4%)
3. Krebs (Männer: 13,4 %; Frauen: 12,4%)
Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Sparpotenzial für Zahnärzte: Da die Risikobewertung der Berufsgruppen (in diesem Fall für Zahnärzte) in Eigenregie der Versicherung vorgenommen werden kann, kommt es zu unterschiedlichen Einschätzungen der berufsbezogenen Risiken. Hier ergeben sich auch Abweichungen zu Ihren Gunsten. Sie sollten unbedingt vor Abschluss einer Versicherung einen Vergleich der „Zahnarzt-Tarife“ der Berufsunfähigkeitsversicherungen durchführen.

BU Vergleich für Zahnärzte

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Zahnärzte zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Vergleich für Zahnärzte. Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Datensicherheit: Ihre Angaben werden per SSL-Verschlüsselung
(Secure Socket Layer) verschickt und sind somit sicher und geschützt.

BU relevantes Arbeits- und Beschäftigungsfeld von Zahnärzten

BU Risiko Zahnärzte

BU Risikogruppe 2
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Der Tätigkeitsbereich von Zahnärzten ist sehr umfangreich. Zuerst wird ein Krankheitsbild ermittelt und eine detaillierte Anamnese durchgeführt. Danach wird der Patient entsprechend der Diagnose behandelt.

Dazu gehört es Spritzen und Injektionen zu setzen, Schmerzmittel zu verabreichen, Zähne aufzubohren, Füllungen zu legen, Wurzelkanäle zu behandeln, Zähne zu überkronen, Geschwüre und Zahnfleischentzündungen zu behandeln, den Patienten zu informieren und aufzuklären, über Zahnersatz und dessen Pflege informieren, Heil- und Kostenpläne für Krankenkassen und Patienten zu erstellen.

Auch oralchirurgische Eingriffe werden von einem Zahnarzt durchgeführt, so z.B. das Ziehen von Weisheitszähnen und die Verabreichung von Lokal- und Vollnarkosen, sowie die Nachsorge und das Transplantieren und Replantieren von Zähnen. Kieferorthopädische Behandlungen und Zahnersatz, sowie Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten gehören genauso selbstverständlich zum Aufgabenbereich.

Arbeitsplatz und Beschäftigungsverhältnis: Zahnärzte arbeiten meist in Zahnarztpraxen oder zahnmedizinischen Kliniken, selbstständig oder angestellt. Auch in Forschungseinrichtungen und Gesundheitsämtern, sowie bei der Bundeswehr gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Arbeit findet meistens in Praxisräumen oder Laboren statt.

BU Risiko: Zahnärzte müssen eine hohe Arbeitsbereitschaft an den Tag legen, selten ist pünktlich Feierabend. Der Umgang mit Schmerzen und Ängsten von Patienten ist eine große emotionale Belastung, die Anforderungen an einen Zahnarzt sind sehr hoch.

Dieser Leistungsdruck kann zu psychischen Problemen, wie Depressionen und Burn-Out führen. Durch die Arbeit direkt am Menschen ist eine erhöhte Infektionsgefahr durch Blut und Speichel gegeben.

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun?

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt

Je älter Sie sind und je länger Ihre Krankenakte ist, desto wahrscheinlicher kommt es zu einer BU Ablehnung. Auch Hochrisikoberufe werden oft ab- gelehnt. Wie Sie eine Ablehnung vermeiden bzw. bei erfolgter Ablehnung reagieren sollten, lesen Sie hier: Berufsunfähigkeitsversicherung Ablehnung

Berufsunfähigkeit Service

Versicherungsvergleich

Weitere Versicherungen für Zahnärzte