Private Haftpflichtversicherung für Senioren

Private Haftpflicht: Auch für Senioren äußerst wichtig!

Auch im Rentenalter benötigen Sie eine private Haftpflichtversicherung. Diese Versicherung ist zwar strenggenommen nicht verpflichtend, schützt Sie aber vor elementaren Risiken. Dank günstigen Tarifen zahlen Sie weniger. Achten Sie aber nicht nur auf den Preis!

Leistungen der Privathaftpflicht für Senioren

rivate Haftpflichtversicherung für Senioren

Auch für Senioren ist die private Haftpflichtversicherung sehr wichtig. Passiert etwas durch Ihre Unachtsamkeit, springt die Versicherung ein ‒ selbst wenn das Unglück Sie zu hohen Zahlungen verpflichten sollte.

Dass ein Missgeschick hohe Kosten nach sich zieht, ist durchaus realistisch: Gerade bei Personenschäden können die Forderungen leicht in die Hunderttausende gehen!

Auch Unachtsamkeiten im Straßenverkehr können schlimme Folgen haben: Bleiben Sie z.B. spontan auf einem Radweg stehen, weil Ihnen ein Bekannter begegnet, kann deswegen ein Radfahrer stürzen und sich schwer verletzen.

Leistungen: Die Privathaftpflicht bietet Ihnen Schutz bei

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • aus Personen- oder Sachschäden resultierende Vermögensschäden

Außerdem fungiert sie als passive Rechtsschutzversicherung. Das heißt: Stellt ein Geschädigter eine Schadensersatzforderung an Sie, überprüft der Versicherer zunächst mal, ob diese auch gerechtfertigt ist. Unberechtigte Forderungen wehrt er ab, notfalls sogar gerichtlich.

Welche Leistungen sollte der Haftpflichttarif einschließen?

Ihr Haftpflichtschutz sollte so individuell sein wie Sie. Je nach Lebenssituation sollten Sie bestimmte Dinge versichert haben. Wohnen Sie z.B. zur Miete, ist der Einschluss von Mietsachschäden sinnvoll.

Mietsachschäden sind Schäden, die Sie in Ihrer angemieteten Wohnung verursachen und für die Sie Ihrem Vermieter gegenüber einstehen müssen. Zur Mietsache gehört alles, was fest mit der Wohnung verbunden ist, also z.B. Fenster, Türen, Einbauküchen und fest verklebte Teppichböden. Auch Toilettenschüssel und Duschkabine zählen dazu.

Auch Schlüsselverlust sollten Sie im Mietfall versichern lassen. Wohnen Sie im Eigenheim, benötigen Sie den Zusatz hingegen kaum.

Schlüsselverlust: Als Mieter besitzen Sie Schlüssel zu Ihrer Mietwohnung. Verlieren Sie sie, müssen Sie sie Ihrem Vermieter ersetzen. Besonders unangenehm wird es, wenn verlorene Schlüssel zu einer Schließanlage gehören oder mehrere Schlüssel ausgetauscht werden müssen. Wenn Sie Schlüsselverlust versichert haben, übernimmt die Versicherung die Kosten dafür.

Der Bereich der Internetnutzung sollte auch in Ihrer Privathaftpflicht abgedeckt sein. Versenden Sie versehentlich Computerviren per E-Mail, können Sie andere dadurch schädigen. Teuer wird es, wenn Sie die Rechner einer Firma mit verschickten Viren lahmlegen. Achten Sie deshalb darauf, dass Internetnutzung in Ihrem Haftpflichtvertrag enthalten ist.

Wenn Sie gerne Kinder betreuen oder regelmäßig Ihre Enkel beaufsichtigen, ist ein Kinderbetreuungsschutz in der privaten Haftpflichtversicherung sinnvoll.

Auch wenn Sie Ihre eigenen Enkel regelmäßig betreuen, sollten Sie Kinderbetreuung in Ihrer Haftpflicht unbedingt versichern. Schädigen die Kinder einen Dritten und haben Sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt, haften Sie gegenüber dem Geschädigten!

Eine ebenfalls wichtige Leistung ist Forderungsausfalldeckung: Damit wird Ihr eigener Anspruch gedeckt, falls Sie nicht entschädigt werden können.

Mit Einschluss des Bausteins Forderungsausfalldeckung können Sie Entschädigung erhalten, falls Sie selbst geschädigt werden und der Schädiger zahlungsunfähig ist. Den Zahlungen Ihrer Versicherung muss allerdings ein rechtskräftiges Gerichtsurteil vorausgehen.

Brauche ich meine Privathaftpflicht auch im Pflegeheim?

Oft haben Pflegeheime eine eigenen Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen, die kollektiv für alle Heimbewohner gilt. Vor dem Umzug ins Pflegeheim sollten Sie sich genau informieren, ob es schon eine Versicherung gibt und welche Leistungen sie beinhaltet! Möglicherweise ist ein eigener Vertrag die bessere Wahl.

Gerade wenn keine Haftpflichtversicherung des Heims besteht, sollten Sie auf eine private Police setzen. Sie muss im Pflegeheim ebenso gelten wie in Ihren eigenen vier Wänden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es bei Aufenthalt im Pflegeheim Einschränkungen (z.B. bei Mietsachschäden) gibt, erkundigen Sie sich gezielt beim Versicherer danach.

Es gibt sogar Pflegeeinrichtungen, die das Bestehen einer Privathaftpflicht der Bewohner zur Vorbedingung für den Einzug machen.

Trotzdem wichtig!

Auch im Pflegeheim gibt es viele Situationen, die zu Haftungsfällen führen können! So z.B., wenn Sie mit einer anderen Person zusammenstoßen und diese dabei verletzt wird. Während Sie im Heim auf andere Versicherungen verzichten können, ist eine Haftpflichtversicherung immer noch sinnvoll.

Privathaftpflicht und Demenz

Falls Sie glauben, dass bei Ihnen die Gefahr einer Altersdemenz besteht, sollten Sie die Bedingungen der Privathaftpflicht genau studieren. Die Versicherung prüft bei einer Demenz im Einzelfall, ob der Versicherte in der Haftungsfrage deliktfähig ist.

Grundsätzlich zahlt sie nur in diesem Fall. Es gibt aber auch Haftpflichttarife, die bei Deliktunfähigkeit leisten. Deliktunfähigkeit ist normalerweise im Spiel, wenn kleine Kinder einen Schaden verursachen.

Demenzpatienten können allerdings auch zur Gruppe der deliktunfähigen Personen gerechnet werden. Gelten Sie zum Zeitpunkt der Schadensverursachung als deliktunfähig, können Sie gesetzlich gar nicht belangt werden.

Deckt Ihre Haftpflichtversicherung Deliktunfähigkeit ab, erhält der Geschädigte trotzdem Schadenersatz. Das ist Ihnen vielleicht besonders wichtig, wenn es sich um einen guten Freund oder einen Nachbarn handelt.

Wichtig ist aber auch: Die private Haftpflichtversicherung wehrt unberechtigte Ansprüche Dritter ab, notfalls auch vor Gericht. Ob deliktunfähig oder nicht ‒ so brauchen Sie sich bei einer Forderung keine Sorgen um Anwalts- und Gerichtskosten machen.

Den Experten der Zeitschrift „Finanztest“ zufolge verlangen viele Anbieter von Privathaftpflichtversicherungen keine Zuschläge bei Demenz und fragen auch im Antrag nicht nach der Krankheit. Eine Kündigung ist demzufolge auch nicht zu befürchten, wenn die Krankheit bekannt wird.

Auch sei eine Nachmeldung nicht erforderlich. Wenn Sie Deliktunfähigkeit versichern möchten, solllten Sie jedoch überprüfen, ob sich die Klausel im Vertrag nur auf Kinder oder auch auf Erwachsene bezieht. Quelle: www.test.de/Demenz-Private-Haftpflichtversicherung-ist-Pflicht-4561640-0/.

Kosten der Haftpflichtversicherung für Senioren

Da Rentner statistisch gesehen weniger Haftpflichtfälle verursachen als Jüngere, sind Seniorentarife in der Privathaftpflicht meist günstig. Es ist sogar möglich, dass Sie einen Tarif für sich und Ihren Partner zum gleichen Preis bekommen wie ein 30-jähriger Single.

Sie sollten jedoch nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Leistung achten: Enthält der Tarif alles, was Sie versichern möchten? Verzichten Sie nicht auf wichtigen Schutz, nur um ein paar Euro pro Jahr zu sparen.

Da es sehr viele Anbieter von Privathaftpflichtversicherungen gibt, ist die Tarifauswahl entsprechend groß. Die meisten Versicherer haben gleich mehrere Tarife mit abgestuftem Leistungsspektrum im Programm.

Private Haftpflichtversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Haftpflichtversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Private Haftpflichtversicherung: Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Zusammenfassung

Die private Haftpflichtversicherung ist essenziell. Auch als Rentner sollten Sie über diese wichtige Versicherung verfügen. Sie schützt Sie sowohl bei berechtigten als auch bei unberechtigten Schadenersatzforderungen.

Leistungen: Der Umfang der Privathaftpflicht sollte sich nach Ihren Bedürfnissen richten: Betreuen Sie Ihre Enkel, sollte die Kinderbetreuung auch versichert sein. Wohnen Sie zur Miete, ist es sinnvoll, Mietsachschäden in den Vertrag einzuschließen.

Privathaftpflicht im Pflegeheim: Prüfen Sie, ob das Pflegeheim, in das Sie einziehen wollen, die Haftpflicht der Bewohner bereits versichert hat und welche Leistungen versichert sind. Oft ist es besser, einen eigenen Vertrag zu haben.

Privathaftpflicht und Demenz: Wenn Sie auch im Falle einer Demenz Entschädigung leisten möchten, sollten Sie Deliktunfähigkeit versichern lassen. Achten Sie darauf, dass sich die Klausel im Vertrag auch auf deliktunfähige Erwachsene bezieht.

Kosten: Die Kosten einer Privathaftpflicht für Senioren können sehr niedrig sein. Sie sollten jedoch nicht einfach den billigsten Tarif wählen, sondern stets auf die Leistungen achten.