Ausfallversicherung Selbständige

Ausfallversicherungen für Selbständige: Überblick

Wer selbständig ein Gewerbe, eine Praxis betreibt oder als Freiberufler auf eigene Rechnung arbeitet, darf möglichst nicht krank werden – denn dann drohen Ertragsausfälle. Auch andere Geschehnisse, die eine dauerhafte Arbeitsunfähigkeit oder ein dauerhaftes Fernbleiben von den Büroräumen bedingen, sollten nach Möglichkeit nicht eintreten. Was aber, wenn doch? Für solche Fälle gibt es die Ausfallversicherung für Selbständige.

Ausfallversicherung Selbständige
Selbständige benötigen eine Ausfallversicherung.

Ausfälle im täglichen Betriebsablauf treffen Selbständige besonders hart: Egal, ob der Ausfall durch eine Krankheit, einen Unfall oder Schäden an den Arbeitsgeräten verursacht wurde – hier geht bares Geld verloren.

Für solche Fälle gibt es jedoch eine Versicherung: Die Ausfallversicherung ermöglicht Selbständigen einen finanziellen Ausgleich, wenn sie aufgrund von Krankheit, Unfall oder Quarantäne nicht in der Lage sind, ihren Betrieb zu führen.

Schnell ist es passiert: Ein Sturz, ein Unfall, und nichts ist mehr wie vorher. Der Arzt stellt Arbeitsunfähigkeit fest, die Rehamaßnahmen werden voraussichtlich zwei bis drei Monate dauern. Besonders schlimm ist das, wenn der Betroffene selbständig ist: Je nach gewähltem Tarif bei der Krankenkasse bzw. -versicherung wird erst nach Ablauf einiger Wochen ein Krankengeld oder Krankentagegeld gezahlt; Einnahmen werden bis zu diesem Zeitpunkt aber nicht erzielt.

Noch schlimmer: Die Kosten, die für die angemieteten Büroräume fällig werden, müssen trotzdem aufgebracht werden. Wer Mitarbeiter hat, muss sie ebenfalls weiter bezahlen. Neben Unfällen können auch Krankheiten dafür sorgen, dass der Betrieb nicht weiterlaufen kann; ebenso wie etwa die Zerstörung von Betriebsinventar durch Brand, Blitzschlag oder andere Katastrophen. Selbständige, die gegen solche Szenarien gewappnet sein möchten, sollten über den Abschluss einer Ausfallversicherung für Selbständige nachdenken.

Leistungen der Ausfallversicherung für Selbständige

Die Ausfallversicherung für Selbständige richtet sich z.B. an Ärzte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Personen in vergleichbaren Berufen, die selbständig arbeiten und bei längerer Unterbrechung des Betriebes in finanzielle Schwierigkeiten geraten können. Sie springt dann ein, wenn der Versicherte an einer gewissen Anzahl von Werktagen nicht in der Lage ist, den Betrieb zu führen.

Als Gründe gelten Krankheit, Unfall oder Quarantäne des Versicherten sowie Beschädigung einer dem Betrieb dienenden Sache, die durch Brand, Hagel, Sturm, Blitzschlag, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl oder Vandalismus verursacht wird. Im Falle von Sachschäden greift der Versicherungsschutz jedoch nur, falls der Betrieb nur noch zu 50 Prozent oder weniger funktioniert. Die Ausfallversicherung für Selbständige deckt normalerweise laufende Betriebsausgaben und entgangene Gewinne ab und kommt in diesem Rahmen beispielsweise für Mieten und die Löhne der angestellten Mitarbeiter auf. Die Versicherungsleistung wird für eine Höchstdauer von 12 Monaten erbracht und gilt auch bei chronischen Krankheiten.

Kosten der Ausfallversicherung für Selbständige

Die Eintrittspflicht der Ausfallversicherung für Selbständige beginnt mit dem Eintritt der Betriebsunterbrechung. Es ist allerdings möglich, mit dem Versicherer eine Karenzzeit zu vereinbaren, so dass eine Leistung durch die Versicherung erst nach Ablauf dieser Zeit erbracht werden muss. Das schmälert die Kosten der Versicherung. Welche Prämie der Versicherungsnehmer letzten Endes zahlt, hängt von vielen Faktoren ab, vor allem aber davon, welches Risiko im eigenen Betrieb besteht: So entstehen Betrieben mit vielen Angestellten generell höhere Schäden bzw. Einbußen, falls der Betriebsinhaber ausfällt.

Auch wenn der Ausfall bestimmter Geräte den ganzen Betriebsablauf stoppen kann, ist die Gefahr einer Betriebsunterbrechung groß. Gerade weil die Kosten der Ausfallversicherung für Selbständige je nach Betrieb ganz unterschiedlich sein können, ist die Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsexperten wichtig.

Neben einer klassischen Ausfallversicherung für Selbständige gibt es auch weitere Arten der Ausfallversicherung, die relevant sein können.

Weitere wichtige Ausfallversicherungen für Selbständige

Neben der Selbständigen-Ausfallversicherung gibt es aber auch weitere Ausfallversicherungen, die sich lohnen können: Je nach Bedarf und nach Branche können etwa auch eine Forderungsausfallversicherung oder eine Veranstaltungsausfallversicherung von großem Nutzen sein.

Die Forderungsausfallversicherung schützt den Betrieb, wenn es zu einem Zahlungsausfall durch Geschäftspartner kommt. Gerade wenn es um größere Summen geht und das Geld schon fest einkalkuliert wurde, können derartige Ausfälle fatal sein und rasch zum Betriebs-Aus führen. Ist ein Forderungsausfall versichert, prüft der Versicherer schon im Vorfeld der Zusammenarbeit mit anderen Firmen deren Bonität. Bei positiver Einschätzung und späterer Nichtzahlung übernimmt die Versicherung die fällige Summe. Auch ein Inkassoservice wird manchmal angeboten.

Veranstaltungsausfallversicherungen sind besonders für Selbständige im Bereich des Eventmanagements interessant: Hier übernimmt die Versicherung Vermögensschäden, wenn Veranstaltungen infolge bestimmter Ereignisse ausfallen müssen. Hier können sich Veranstalter sowohl gegen Veranstaltungsausfälle versichern, die etwa durch Stromausfälle verursacht werden, als auch gegen solche, die durch das Nichterscheinen von Personen bedingt sind. Zusätzlich bieten die Versicherer auch eine Versicherung gegen Veranstaltungsausfälle, die schlechtem Wetter zuzuschreiben sind. Eine Veranstaltungsausfallversicherung springt nicht nur bei Veranstaltungsausfall ein, sondern auch dann, wenn das geplante Event verschoben, verändert oder abgebrochen wird.

gel, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Erdbeben, Überschwemmungen, Fahrzeuganprall oder ähnliches beschädigt oder unbenutzbar wurden, dann greift der Versicherungsschutz der Ertragsausfallversicherung.

Ausfallversicherungen für Selbständige im Beitragsvergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Selbständigen-Ausfallversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Vergleich an. Der Versicherungvergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Ausfallversicherungen für Selbständige im Vergleich [gratis]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden