Signal Iduna Krankenhauszusatzversicherung

Anbieter Krankenhauszusatzversicherung: Signal Iduna

Welcher der Krankenhaus-Tarife der Signal Iduna ist für Sie geeignet? Verschaffen Sie sich nachfolgend einen Überblick über die vier verschiedenen Krankenhauszusatzversicherungen.

Im Bereich der Krankenhauszusatzversicherung bietet die HanseMerkur die folgenden Tarife an:

  • Tarif KlinikUNFALLpur
  • Tarif KlinikSTART
  • Tarif KlinikPLUS
  • Tarif KlinikTOP1

In aller Kürze: Im Bereich der Krankenhauszusatzversicherung bietet die Signal Iduna vier Tarife an, die bei einem Krankenhausaufenthalt dafür sorgen, dass Sie im Krankenhaus besonders gut behandelt werden.

Alle vier leisten unterschiedlich: Während der Tarif KlinikUNFALLpur nur bei Unfällen greift, gibt es im TOP-Tarif keine Einschränkungen.

Zusätzlich haben Kunden Zugriff auf Assistance-Leistungen. Wie die vier Krankenhauszusatztarife der Signal Iduna im Detail (Leistungen, Vor- und Nachteile) aussehen, erfahren Sie hier.

Signal Iduna KlinikUNFALLpur

Der Tarif KlinikUNFALLpur der Signal Iduna Versicherung punktet mit den Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher Leistungen zu 100 Prozent und bis zu den Höchstsätzen der GOÄ (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung)
  • Übernahme der Mehrkosten für Unterbringung im Zweibettzimmer
    freie Krankenhauswahl (inkl. Mehrkosten für einen medizinisch notwendigen Krankentransport bis 250 Euro)
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von 40 Euro, falls die Leistungen Wahlarzt, Zweibettzimmer und freie Klinikwahl bei Krankenhausaufenthalt nicht beansprucht werden
  • Übernahme der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung

Vor- und Nachteile des Tarifs KlinikUNFALLpur

Neben den genannten Leistungen können Versicherte im Tarif KlinikUNFALLpur auch Assistance-Leistungen beanspruchen: Mit dem Krankenhaus-Sofortschutz werden z.B. Rooming-in, Schülernachhilfe oder Haustierbetreuung organisiert und teils sogar finanziert.

Zudem gelten Chefarztbehandlung und Unterbringung im Zweibettzimmer auch bei Krankenhausaufenthalten im inner- und außereuropäischen Ausland. Der Unfalltarif leistet allerdings ausschließlich bei Krankenhausaufenthalten nach Unfällen, wobei es wiederum Ausschlüsse gibt. Alterungsrückstellungen werden in diesem Tarif nicht gebildet.

Signal Iduna KlinikSTART

Der Krankenhaustarif KlinikSTART übernimmt folgende Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher Leistungen zu 100 Prozent und bis zu den Höchstsätzen der GOÄ (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung)
  • Übernahme der Mehrkosten für Unterbringung im Zweibettzimmer
    freie Krankenhauswahl (inkl. Mehrkosten für einen medizinisch notwendigen Krankentransport bis 250 Euro)
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von 40 Euro, falls die Leistungen Wahlarzt, Zweibettzimmer und freie Klinikwahl bei Krankenhausaufenthalt nicht beansprucht werden
  • Übernahme der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung

Vor- und Nachteile des Tarifs KlinikSTART

Wie der Unfalltarif enthält der Starttarif auch Assistance-Leistungen und eine Auslandskrankenversicherung für Krankenhausaufenthalte. Anders als KlinikUNFALLpur leistet KlinikSTART nicht nur nach Krankenhausaufenthalten infolge von Unfällen, sondern auch bei bestimmten schweren Erkrankungen wie z.B. Herzinfarkt oder Multipler Sklerose. Wartezeiten entfallen.

Außerdem bietet START ein Optionsrecht, das nach Ablauf von fünf bzw. zehn Jahren einen Wechsel in einen leistungsstärkeren Krankenhauszusatztarif erlaubt, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung fällig wird. Der Versicherte darf bei Versicherungsbeginn allerdings noch keine 40 Jahre alt gewesen sein.

Besonderheit: Der Tarif kann auch als KlinikSTARTpur geführt werden. Dabei werden keine Alterungsrückstellungen gebildet; der Tarif ist somit zu Beginn günstiger. Hier müssen Kunden aber später mit größeren Beitragssprüngen rechnen.

Signal Iduna KlinikPLUS

Der Krankenhaustarif Signal Iduna KlinikPLUS übernimmt folgende Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher Leistungen zu 100 Prozent und bis zu den Höchstsätzen der GOÄ (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung)
  • Übernahme der Mehrkosten für Unterbringung im Zweibettzimmer
    freie Krankenhauswahl (inkl. Mehrkosten für einen medizinisch notwendigen Krankentransport bis 250 Euro)
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von 40 Euro, falls die Leistungen Wahlarzt, Zweibettzimmer und freie Klinikwahl bei Krankenhausaufenthalt nicht beansprucht werden
  • Übernahme der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung

Vor- und Nachteile des Tarifs KlinikPLUS

Der Tarif KlinikPLUS der Signal Iduna beinhaltet alle Leistungen, die der Starttarif aufweist: Sowohl Assistance-Leistungen als auch Auslandskrankenschutz sind im Paket mit drin.

Außerdem wartet KlinikPLUS mit Optionsrecht und einer Tarifvariante ohne Alterungsrückstellungen auf. Ab einem Alter von 55 Jahren muss der Vertrag jedoch zwingend auf die Variante mit Alterungsrückstellungen umgestellt werden.

Im Gegensatz zu KlinikSTART kann man KlinikPLUS ab Alter 60 bei allen Krankenhausaufenthalten in Anspruch nehmen; dies gilt allerdings nur für Aufenthalte innerhalb Deutschlands.

Signal Iduna KlinikTOP1

Der Tarif KlinikTOP1 der Signal Iduna enthält folgende Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher Leistungen zu 100 Prozent auch über die Höchstsätze der GOÄ hinaus (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung)
  • Übernahme der Mehrkosten für Unterbringung im Zweibettzimmer, wahlweise auch Unterbringung im Einzelzimmer mit Selbstbeteiligung (45 Euro/Tag, entfällt bei Unfall)
  • freie Krankenhauswahl (inkl. Mehrkosten für einen medizinisch notwendigen Krankentransport bis 250 Euro)
  • Krankenhaustagegeld, falls die Leistungen Wahlarzt und freie Klinikwahl (25 Euro) und/oder Zweibettzimmer (15 Euro) bei Krankenhausaufenthalt nicht beansprucht werden
  • Übernahme wahlärztlicher Leistungen bei ambulanten Operationen im Krankenhaus (inkl. Vor- und Nachbehandlung)
  • Übernahme der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung

Vor- und Nachteile des Tarifs KlinikTOP1

KlinikTOP1 greift nicht nur bei Krankenhausaufenthalten nach Unfällen oder infolge schwerer Erkrankungen, sondern bei jedem Krankenhausaufenthalt nach Abschluss des Vertrages.

Wartezeiten gibt es trotzdem nicht, was für Versicherte vorteilhaft ist. Die Möglichkeit, den Vertrag ohne Alterungsrückstellungen zu führen, entfällt mit der Vollendung des 40. Lebensjahres.

Info: Wer bei Krankenhausaufenthalt lieber im Ein- statt im Zweibettzimmer liegen möchte, kann die Differenz auch durch ein Krankenhaustagegeld absichern. Mit dem Tarif EKH 45 hält die Signal Iduna ein entsprechendes Angebot bereit.

Krankenhauszusatzversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Krankenhauszusatzversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Krankenhauszusatz­versicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden