Krankenhauszusatzversicherung Gesundheitsfragen

Krankenhauszusatzversicherung: Mit oder ohne Gesundheitsfragen?

Wer eine private Krankenversicherung beantragt, muss durch die Gesundheitsprüfung. Dies gilt auch für die Krankenhauszusatzversicherung, bei der ebenso Gesundheitsfragen beantwortet werden müssen. Da die Fragen oft allgemein gehalten und schwierig zu beantworten sind, verbergen sich hier viele Fallstricke für den Versicherten, die später zu einer Kündigung seitens des Versicherers führen können. Da wäre eine Krankenhauszusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung doch besser –  oder?

Die Krankenhauszusatz-Gesundheitsprüfung besteht in der Regel aus mehreren Fragen, die je nach Versicherer ganz unterschiedlich sein können: Während der eine Versicherer allgemein nach Erkrankungen oder Therapien der letzten zehn Jahre fragt, erkundigt sich ein anderer nach konkreten Krankheitsbildern.

Ob zusätzlich ärztliche Unterlagen angefordert werden, ist ebenfalls unterschiedlich. Mittels der Gesundheitsprüfung können Krankenversicherer herausfinden, welches Risiko ein Antragsteller für das Versicherungsunternehmen darstellt und ob er überhaupt versichert werden kann.

Wer bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen bestimmte Erkrankungen oder gesundheitliche Probleme darlegt, wird – je nach Schwere des Falles – unter Umständen mit Beitragszuschlägen belegt oder sogar abgelehnt. Die Gesundheitsfragen sollten aber immer ehrlich beantwortet werden, denn ansonsten kann der Versicherer den Vertrag von sich aus kündigen.

Allerdings machen gerade viele allgemein gehaltene Nachfragen des Versicherungsunternehmens es schwer, weil der potenzielle Versicherungsnehmer so vielleicht etwas anzugeben vergisst oder nicht angibt, da er es für unwichtig hält.

Krankenhauszusatzversicherungen ohne Gesundheitsprüfung leisten weniger

Manche Anbieter von Krankenhauszusatzversicherungen bieten mittlerweile auch Tarife ohne Gesundheitsfragen bzw. ohne Gesundheitsprüfung an. Angesichts der Schwierigkeiten, die die Gesundheitsprüfung Antragstellern bereiten kann, scheinen solche Tarife im ersten Moment eine willkommene Alternative zu sein.

Gerade Personen mit Vorerkrankungen hätten hier einen klaren Vorteil: Sie müssten bei einer Krankenhauszusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung keine Einschränkungen oder Ablehnung befürchten und könnten sich problemlos versichern.

Krankenhauszusatztarife ohne Gesundheitsfragen haben allerdings einen entscheidenden Nachteil: Sie sind in ihren Leistungen meist stark eingeschränkt und versichern z.B. nur Krankenhausaufenthalte nach Unfall oder nur den stationären Aufenthalt im Ein- oder Zweibettzimmer, nicht jedoch die wichtigen wahlärztlichen Leistungen, die die Chefarztbehandlung garantieren.

Auch freie Krankenhauswahl ist normalerweise nicht mitversichert. Wer aber etwa nur das Ein- bzw. Zweibettzimmer absichern möchte, ist nach Meinung der Versicherungsexperten besser damit beraten, die dazu nötige Zuzahlung in der Klinik aus eigener Tasche zu leisten.

Krankenhauszusatzversicherungen mit vereinfachter Gesundheitsprüfung

Einige Versicherer bieten Krankenhauszusatztarife auch mit vereinfachter Gesundheitsprüfung an – dann gibt es insgesamt weniger Gesundheitsfragen und die Abfragezeiträume sind kürzer: So wäre es denkbar, dass statt der letzten fünf nur die letzten drei Jahre im Fokus stehen, was Behandlungen anbetrifft.

Auch sind die Fragen weniger allgemein formuliert, sondern beziehen sich gezielt auf bestimmte Erkrankungen, die explizit benannt werden. Das ist für den Verbraucher prinzipiell positiv, da die möglichen Fehlerquellen für den Antragsteller gleichzeitig verringert werden. Welche Versicherer Policen mit vereinfachten Gesundheitsfragen anbieten, ist jedoch nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennbar.

Zudem können Krankenhauszusatzversicherungen mit vereinfachter Gesundheitsprüfung teurer sein als solche mit regulärer Gesundheitsprüfung. Aus diesen Gründen ist es lohnenswert die Versicherungen zu vergleichen und einen unabhängigen Versicherungsfachmann zu Rate zu ziehen.

Krankenhauszusatzversicherungen mit und ohne Gesundheitsprüfung im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer günstigen und leistungsstarken Krankenhauszusatzversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Anbietervergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Krankenhauszusatz­versicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden