Ergo Krankenhauszusatzversicherung

Anbieter Krankenhauszusatzversicherung: Ergo

Für wen und in welcher Situation sind die beiden Krankenhaustarife der Ergo geeignet? Verschaffen Sie sich nachfolgend einen Überblick.

Im Bereich der Krankenhauszusatzversicherung bietet die Ergo zwei Tarife an.

Es handelt sich um die Tarife:

  • Tarif Ergo SZS
  • Tarif Ergo SZL

In aller Kürze: Der Anbieter Ergo hat zwei verschiedene Krankenhauszusatztarife im Portfolio: Mit den Versicherungen SZS und SZL können Versicherte in der Klinik auf Chefarztbehandlung zählen und sich im Ein- oder Zweibettzimmer in aller Ruhe auskurieren.

Wer auf beides verzichtet, erhält sogar ein hohes Krankenhaustagegeld von 100 Euro.

Außerdem bieten die Ergo Krankenhauszusatzversicherungen weitere Vorteile. Näheres zu den Tarifen der Ergo erfahren Sie hier.

Ergo Krankenhauszusatzversicherung: Tarif SZS

Der Tarif SZS der Ergo Versicherung enthält die folgenden Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung) bis zu den Höchstsätzen der GOÄ/GOZ, teils auch darüber hinaus
  • Übernahme der Mehrkosten für Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer inkl. Verpflegung
  • Krankenhaustagegeld, falls die Leistungen Wahlarzt/Belegarzt (50 Euro) und/oder Ein- bzw. Zweibettzimmer (50 Euro) nicht in Anspruch genommen werden
  • Übernahme von Leistungen durch Beleghebammen/Entbindungspfleger
  • freie Wahl unter den öffentlichen und privaten Krankenhäusern
  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen bei ambulanten Operationen im Krankenhaus bis zu den Höchstsätzen der GOÄ bzw. der GOZ

Vor- und Nachteile des Tarifs SZS

Patienten, die ein Zwei- statt eines Einbettzimmers wählen, erhalten 30 Euro Krankenhaustagegeld. Bei versicherten Kindern wird bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres die Mitaufnahme eines Erziehungsberechtigten im Krankenhaus finanziert, sofern die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten dafür nicht übernimmt.

Bei vor- oder nachstationärer Behandlung wird allerdings kein Krankenhaustagegeld gezahlt, wenn auf Leistungen verzichtet wird.

Im Tarif SZS werden keine Alterungsrückstellungen gebildet; stattdessen steigen die Beiträge zu vorgegebenen Zeitpunkten an. Nach Vollendung des 66. Lebensjahres wird der Tarif automatisch und ohne erneute Gesundheitsprüfung in den Tarif SZL umgestellt.

Ergo Krankenhauszusatzversicherung: Tarif SZL

Der Tarif SZL der Ergo umfasst die Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung) bis zu den Höchstsätzen der GOÄ/GOZ, teils auch darüber hinaus
  • Übernahme der Mehrkosten für Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer inkl. Verpflegung
  • Krankenhaustagegeld, falls die Leistungen Wahlarzt/Belegarzt (50 Euro) und/oder Ein- bzw. Zweibettzimmer (50 Euro) nicht in Anspruch genommen werden
  • Übernahme von Leistungen durch Beleghebammen/Entbindungspfleger
  • freie Wahl unter den öffentlichen und privaten Krankenhäusern
  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen bei ambulanten Operationen im Krankenhaus bis zu den Höchstsätzen der GOÄ bzw. der GOZ

Vor- und Nachteile des Tarifs SZL

Der Tarif SZL beinhaltet alle Leistungen des Tarifs SZS, unterscheidet sich aber darin, dass er Alterungsrückstellungen bildet: Dadurch zahlt der Versicherte von Beginn an höhere Beiträge, die aber später kaum noch ansteigen.

Krankenhauszusatzversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Krankenhauszusatzversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Krankenhauszusatz­versicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden