Allianz Krankenhauszusatzversicherung

Anbieter Krankenhauszusatzversicherung: Allianz

Für wen und in welcher Lebenslage sind die Allianz-Krankenhaustarife geeignet? Verschaffen Sie sich nachfolgend einen Überblick über die verschiedenen Krankenhauszusatztarife der Allianz.

Im Bereich der Krankenhauszusatzversicherung hält die Allianz drei Angebote bereit.

Es handelt sich um die Tarife:

  • Tarif Krankenhaus bei Unfall KHU02
  • Tarif KrankenhausPlus KHP02
  • Tarif KrankenhausBest KHB02

In aller Kürze: Wer einen zusätzlichen stationären Schutz nur nach Unfällen wünscht, ist im Tarif KHU02 gut aufgehoben.

Daneben gibt es mit KrankenhausPlus (KHP02) und KrankenhausBest (KHB02) zwei Tarife, die bei jeder medizinisch notwendigen Behandlung im Krankenhaus einen angenehmen Aufenthalt versprechen.

KrankenhausBest garantiert dabei die Unterbringung im Einbettzimmer. Mehr Informationen (Leistungen, Vor- und Nachteile) zu den Krankenhauszusatztarifen der Allianz erfahren Sie hier.

Allianz Tarif Krankenhaus bei Unfall (KHU02)

Der stationäre Tarif KHU02 der Allianz Versicherung enthält folgende Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung) bis über die Höchstsätze der GOÄ hinaus
  • Übernahme der Mehrkosten für die Unterbringung im Zweibettzimmer inklusive Übernahme von Zuschlägen für besondere Verpflegung, Telefon, Radio- und Fernsehgerät auch bei zahnärztlicher Heilbehandlung im Krankenhaus
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von je 25 Euro, falls die Leistungen Wahlarzt/Belegarzt und/oder Zweibettzimmer nicht in Anspruch genommen werden
  • Übernahme von Leistungen durch Beleghebammen/Entbindungspfleger
  • freie Krankenhauswahl (anteilige Kostenübernahme sogar in Privatkliniken)
  • Übernahme der Kosten für die Verlegung in ein anderes Krankenhaus
  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen bei ambulanten Operationen bis über die Höchstsätze der GOÄ hinaus.

Vor- und Nachteile des Tarifs KHU02

Der Tarif KHU02 ist grundsätzlich leistungsstark, leistet allerdings nur bei Krankenhausaufenthalten nach Unfällen und schließt zahnärztliche Behandlungen dabei aus.

Bei psychischen Unfallfolgen zahlt der Tarif auch für eine stationäre Psychotherapie oder Psychiatrie; hier muss der Versicherte allerdings zuvor eine schriftliche Zusage einholen. Ist die versicherte Person jünger als zehn Jahre, werden die allgemeinen Krankenhausleistungen für eine Begleitperson (sog. Rooming-in) nach Vorleistung der GKV finanziert.

Auch in Privatkliniken leistet die Allianz Krankenhauszusatzversicherung für eine Mitaufnahme. Wartezeiten entfallen bei KHU02 gänzlich. Weiterhin besteht zu verschiedenen Zeiten die Möglichkeit, ohne erneute Gesundheitsprüfung auf einen leistungsstärkeren Krankenhauszusatztarif der Allianz umzustellen.

Allianz Tarif KrankenhausPlus (KHP02)

Der Tarif KrankenhausPlus (KHP02) des Versicherers Allianz beinhaltet die Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung) bis über die Höchstsätze der GOÄ hinaus
  • Übernahme der Mehrkosten für die Unterbringung im Zweibettzimmer inklusive Übernahme von Zuschlägen für besondere Verpflegung, Telefon, Radio- und Fernsehgerät auch bei zahnärztlicher Heilbehandlung im Krankenhaus
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von je 25 Euro, falls die Leistungen Wahlarzt/Belegarzt und/oder Zweibettzimmer nicht in Anspruch genommen werden
  • Übernahme von Leistungen durch Beleghebammen/Entbindungspfleger
  • freie Krankenhauswahl (anteilige Kostenübernahme sogar in Privatkliniken)

Vor- und Nachteile des Tarifs KrankenhausPlus

Der KrankenhausPlus-Tarif des Versicherers Allianz bietet einiges an Leistung. Wie der Unfalltarif übernimmt er allerdings keine wahlärztlichen oder belegärztlichen Leistungen bei stationären Zahnbehandlungen.

Rooming-in ist bei Kindern unter zehn Jahren sowohl in Krankenhäusern als auch in Privatkliniken mitversichert, die Übernahme der Kosten ambulanter Operationen muss aber als eigener Baustein abgeschlossen werden.

Allianz Tarif KrankenhausBest (KHB02)

Die Krankenhauszusatzversicherung KrankenhausBest der Allianz enthält die Leistungen:

  • Übernahme wahlärztlicher/belegärztlicher Leistungen (auch bei vor- und nachstationärer Behandlung) bis über die Höchstsätze der GOÄ hinaus
  • Übernahme der Mehrkosten für die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer inklusive Übernahme von Zuschlägen für besondere Verpflegung, Telefon, Radio- und Fernsehgerät auch bei zahnärztlicher Heilbehandlung im Krankenhaus
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von je 25 Euro, falls die Leistungen Wahlarzt/Belegarzt und/oder Zweibettzimmer nicht in Anspruch genommen werden
  • Übernahme von Leistungen durch Beleghebammen/Entbindungspfleger
  • freie Krankenhauswahl (anteilige Kostenübernahme sogar in Privatkliniken)
  • Übernahme der Kosten für die Verlegung in ein anderes Krankenhaus

Vor- und Nachteile des Tarifs KrankenhausBest

Das Leistungsangebot des Tarifs KrankenhausBest entspricht im Wesentlichen dem des Tarifs KrankenhausPlus, enthält aber zusätzlich den Aufenthalt im Einbettzimmer sowie Kostenübernahme einer Verlegung in ein anderes Krankenhaus. Der Baustein für eine Kostenübernahme bei ambulanten Operationen muss wiederum separat abgeschlossen werden.

Krankenhauszusatzversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Krankenhauszusatzversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Krankenhauszusatz­versicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden