Grundfähigkeitsversicherung und Dread Disease Versicherung im Vergleich

Grundfähigkeitsversicherung oder Dread Disease Versicherung?

Bei Grundfähigkeits- und Dread Disease Versicherung gibt es gewisse Gemeinsamkeiten, es handelt sich trotzdem um zwei verschiedene Versicherungen. Welche Vor- und Nachteile die beiden Versicherungsarten haben, lesen Sie hier.

Frau vergleicht Früchte
Dread Disease oder Grundfähigkeitsversicherung?

Beschäftigt man sich intensiver mit der Absicherung der eigenen Gesundheit und Arbeitskraft tauchen neben der Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung (BUV / EUV) oft auch die Versicherungsformen Dread Disease Versicherung und Grundfähigkeitsversicherung auf. Beide Versicherungsformen sind noch nicht lange auf dem deutschen Versicherungsmarkt erhältlich, erfreuen sich aber zunehmender Beliebtheit.

Oft ist jedoch gar nicht auf den ersten Blick erkennbar, worin sich die beiden Versicherungsformen genau unterscheiden. Gerade auf diesen Unterschied kann es  im Zweifelsfall für Sie aber ankommen. Daher möchten wir Ihnen im Folgenden einen Überblick über Dread Disease Versicherung  und Grundfähigkeitsversicherung geben und Ihnen aufzeigen welche Vor- und Nachteile diese mit sich bringen. Mit diesen Informationen sind Sie danach in der Lage schnell und einfach zu entscheiden, welche der beiden Versicherung die richtige für Ihre Bedürfnisse ist.

Grundfähigkeitsversicherung und Dread Disease Versicherung: Überblick

Damit Sie einen guten Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Dread Disease und Grundfähigkeitsversicherung haben, haben wir Ihnen im Folgenden die beiden Versicherungen in den wichtigsten Punkten gegenübergestellt:

Unterscheidungsmerkmal Dread Disease Versicherung Grundfähigkeitsersicherung
Eintritt Leistungsfall Bei Eintritt einer schweren Krankheit, akuter Ereignisse oder Krankheitsfolgeerscheinungen, in einigen Verträgen auch bei Unfällen. Wenn eine (oder mehrere, je nach Art) Grundfähigkeiten eingeschränkt oder weggefallen sind, unabhängig von der Berufsfähigkeit.
Zielgruppe Berufstätige, Hausfrauen, Studenten, Freiberufler, Personen, die aufgrund von Vorerkrankungen oder hohem BU-Risiko keine BUV bekommen. Vor allem Angehörige von Hochrisikoberufen, Hausfrauen, Schüler und Studenten, auch Akademiker und Angestellte.
Kosten Abhängig von Vorerkrankungen, Alter, Beruf und Absicherungshöhe. Abhängig von Vorerkrankungen, Alter, Beruf und Absicherungshöhe.
Leistungen Einmalzahlung Monatliche Rente
Zweck Absicherung finanzieller Risiken bei Eintritt einer schweren Krankheit, z.B. Finanzierung besserer medizinischer Betreuung oder von  Umbaumaßnahmen. Absicherung laufender und zusätzlich entstehender Kosten beim krankheits- oder unfallbedingten Verlust von Grundfähigkeiten.

Gesundheitsprüfung Ja. Eine Ablehnung des Versicherungsschutz aufgrund von Risiken ist selten der Fall, aber möglich. Ja. Eine vereinfachte Prüfung ist möglich, führt dann meist zur Begrenzung der Rentenhöhe. Ablehnung des Versicherungsschutz ist selten der Fall, aber möglich.

Dread Disease oder Grundfähigkeitsversicherung: Welche ist die richtige für mich?

Der Vorteil beider Versicherungen gegenüber Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen ist, dass der Eintritt des Leistungsfalls ganz klar geregelt ist und nicht an die eigene Arbeitskraft gekoppelt ist. Den Verlust dieser nachzuweisen ist sehr schwierig und führt oftmals zu langen Auseinandersetzungen mit dem Versicherer.

Durch die klaren Definitionen, sowohl in der Dread Disease Versicherung, als auch in der Grundfähigkeitsversicherung, ist hier oftmals schneller mit der Auszahlung von Leistungen zu rechnen. Die beiden Versicherungen haben also gemeinsam, dass sie nicht die Berufsfähigkeit, sondern den allgemeinen Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers absichern.

Während bei der Dread Disease Versicherung die Diagnose bestimmter, im Versicherungsvertrag festgelegter Krankheiten den Leistungsfall auslöst, ist bei der Grundfähigkeitsversicherung, unabhängig von der Ursache, der Eintritt einer Beeinträchtigung, bestimmter Fähigkeiten entscheidend.

So kommt es zu Überschneidungen im Versicherungsschutz, wenn die Dread Disease Versicherung bspw. bei Auftreten eines Schlaganfalls leistet und die Grundfähigkeitsversicherung dann, wenn aufgrund eines Schlaganfalls das Sprechvermögen erheblich beeinträchtigt ist.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass der Leistungsfall in der Dread Disease Versicherung schneller eintritt. Allerdings sind nur die im Versicherungsvertrag benannten Krankheiten versichert. Bei der Grundfähigkeitsversicherung spielt es keine Rolle, wodurch der Verlust oder die Störung von Fähigkeiten hervorgerufen wurde, allerdings greift der Versicherungsschutz erst, wenn eine enorme Einschränkung oder gar der Verlust der Grundfähigkeit eintritt.

Die wohl wichtigste Frage, die man sich stellen sollte ist, welche Kosten man genau absichern möchte. Die Auszahlung einer Einmalzahlung in der Dread Disease Versicherung ermöglicht die Finanzierung wichtiger Umbaumaßnahmen, die wegen Krankheit oder Unfall erforderlich werden können. Es besteht also sofort Handlungsspielraum. Allerdings ist das Geld, wenn es aufgebraucht ist, weg. Eine dauerhafte Absicherung wie bei der Grundfähigkeitsversicherung haben Sie hier nicht. Die Grundfähigkeitsversicherung ist eher für die Abdeckung der laufenden Kosten gedacht.

Berufsunfähigkeitsversicherung Voranfrage Anonyme Berufsunfähigkeitsversicherung Voranfrage

Probeliegen erwünscht? Wer einfach einen Antrag ins Blaue hinein stellt, nimmt ein unnötiges Risiko auf sich - denn bei einer Ablehnung werden die angegebenen Daten zentral gespeichert und können von den meisten Versicherern abgefragt werden. Weiterlesen