Krankenhauswahl

Haben Privatpatienten die freie Krankenhauswahl?

Krankenhauswahl
Privat Versicherte haben die freie Krankenhauswahl

Im Unterschied zu gesetzlich Versicherten kommt Patienten, die eine Privatversicherung abgeschlossen haben, im Krankenhaus eine bessere Versorgung zu: Die PKV zahlt im Regelfall sowohl eine Behandlung durch den Chefarzt, als auch den Aufenthalt in einem Ein- oder Zweibettzimmer.

Kassenpatienten müssen sich mit weniger begnügen, es sei denn, sie haben eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen.

Doch ermöglicht die private Versicherung auch freie Krankenhauswahl?

Folgerungen der WIP Studie zur Krankenversicherung von Neugeborenen

Aufgepasst: Entscheidet sich der Privatpatient für den Aufenthalt in einer Privatklinik statt auf der Privatstation eines Regelkrankenhauses, kann das schnell sehr teuer werden! Da Privatkliniken als Unternehmen gelten und keine staatlichen Zuwendungen erhalten, muss der Preis für die Behandlung individuell zwischen Krankenhaus und Patient ausgehandelt werden. Hierbei werden unter Umständen satte Mehraufwendungen fällig, die der Patient selbst zu tragen hat. Und nicht nur das – für eine böse Überraschung sorgt außerdem die Mehrwertsteuer, die zusätzlich auf die Behandlungskosten aufgeschlagen wird. Nur wenn Ihre Versicherung sich im Vertrag ausdrücklich dazu verpflichtet hat, die Kosten für die Privatklinik zu übernehmen, sind Sie auf der sicheren Seite.

Besonders undurchsichtig ist es, wenn private Kliniken eine sogenannte „Belegabteilung“ innerhalb eines öffentlichen Krankenhauses besetzen: Aufgrund der organisatorischen Verflechtung mit dem Regelkrankenhaus wird Patienten häufig gar nicht oder viel zu spät bewusst, dass ihre Behandlung dort nicht mehr im Rahmen der Zahlungsverpflichtung ihrer Krankenkasse liegt. Hier will die Bundesregierung allerdings demnächst einen gesetzlichen Riegel vorschieben.

Weitere Informationen und Berichte zur privaten Krankenversicherung

Krankenversicherung für Künstler

Krankenversicherung Künstler

Im Jahr 1983 ist mit der Gründung der Künstlersozialkasse die Möglichkeit einer gesetzlichen Krankenversicherung für Künstler geschaffen worden. Seitdem können Künstler wählen, ob sie in der privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung versichert sein möchten. Krankenversicherung Künstler

Private Krankenversicherung Neugeborene Private Krankenversicherung Neugeborene

Über die private Krankenversicherung liest und hört man immer wieder, dass sie die bevorzugte Krankenversicherung von Selbständigen und gutverdienenden Singles ist. Ist das tatsächlich so oder handelt es sich um ein PKV-Mythos? Private Krankenversicherung Neugeborene

Kostenfreier PKV Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
30 private Krankenversicherungen und über 1.400 PKV Tarife.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Kostenfreier PKV Vergleich

KV ServiceLine

Versicherungsvergleich

PKV Ratgeber Inhaltsübersicht

PKV Ratgeber