Betriebsunterbrechungsversicherung Krankheit

Zahlt die Betriebsunterbrechungsversicherung bei Krankheit?

Wenn der Betrieb wegen eines krankheitsbedingten Ausfalls des Betriebsinhabers nicht weiterlaufen kann, braucht man eine „Krankheits-Betriebsunterbrechungsversicherung“. Was das genau ist und was sie leistet, lesen Sie hier.


Krankheit und Betriebsunterbrechungsversicherung

Die Betriebsunterbrechungsversicherung leistet meist nur für Betriebsunterbrechungen, die Folge eines eingetretenen Sachschadens sind, oder durch einen Sturm, einen Brand oder ähnliches verursacht wurden. Da besonders Selbständige häufig das Problem haben, dass im Krankheitsfall ihr gesamter Betrieb lahm liegt, brauchen sie eine Betriebsunterbrechungsversicherung Krankheit.

Diese findet man häufig eher unter den Bezeichnungen Praxisausfallversicherung (speziell für Ärzte, Heilpraktiker usw.) oder Betriebsausfallversicherung. Die Betriebsunterbrechungsversicherung Krankheit sichert Sie und Ihren Betrieb ab, wenn Sie aufgrund einer temporären vollständigen oder teilweisen Arbeitsunfähigkeit nicht imstande sind Ihr Unternehmen weiterzuführen. In einigen Branchen führt der Ausfall einer einzigen Person häufig zu andauernden Betriebsunterbrechungen.

Neben Ärzten sind besonders Anwälte, Heilpraktiker, Zahnärzte, Steuerberater und andere Freiberufler betroffen. Auch wenn der Betrieb still steht, fallen Kosten an. Eine längere Ausfallzeit kann damit für den Betriebsinhaber zum Fiasko werden. Wir sagen Ihnen hier alles Wichtige zur „Betriebsunterbrechungsversicherung Krankheit“ und helfen Ihnen den richtigen Anbieter und Tarif zu finden. 

Betriebsunterbrechungsversicherung Krankheit: Leistungsfall und Leistungsdauer

Die wichtigste Frage ist: Ab wann genau leistet eine Betriebsunterbrechungsversicherung bei Krankheit? Das kommt im Einzelnen aber auf den Versicherer und die jeweilige Vertragsgestaltung an. Es gibt Anbieter, die bereits ab einer Arbeitsunfähigkeit von 50% leisten, auch wenn dann der Betrieb nicht ganz unterbrochen wurde, sondern noch eingeschränkt aufrecht erhalten werden kann. Andere setzen eine mindestens 70%-ige Arbeitsunfähigkeit voraus.

Geleistet wird bei der Betriebsunterbrechungsversicherung nicht nur für krankheitsbedingte Unterbrechungen, sondern auch für solche nach einem Unfall oder im Falle einer behördlich verhängten Quarantäne. Sie selbst können bestimmen, ab wann nach Eintritt des Leistungsfalls erstmalig Ersatz geleistet wird. Es ist üblich wie bei der Krankentagegeldversicherung eine Karenzzeit zwischen 14 Tagen und drei Monaten zu vereinbaren. Je länger die vereinbarte Karenzzeit ist, umso günstiger wird der zu zahlende Versicherungsbeitrag. Auch die Dauer der Leistungspflicht können Sie vorab selbst bestimmen. Die Regel sind 12 Monate, eine Verlängerung der Leistungsdauer auf 24 Monate ist meist jedoch möglich, kostet aber. 

Was zahlt die Betriebsunterbrechungsversicherung bei einer Krankheit?

Die Betriebsunterbrechungsversicherung kommt für Fixkosten auf, die auch im Falle einer Betriebsunterbrechung weiter laufen und sie übernimmt entgangene Gewinne. Die Ermittlung der Versicherungs- und Entschädigungssumme ist dabei nicht so einfach, weil eine genaue Schätzung entgangener Gewinne natürlich nicht möglich ist.

Alle Wirtschaftszweige unterliegen gewissen Schwankungen, weshalb die Vorjahreswerte ein Anhaltspunkt sein können, aber nicht müssen. Die Versicherer bieten deshalb auch an mit Planzahlen für das laufende Kalenderjahr zu arbeiten. Durch die Vereinbarung einer Nachhaftung kann man sich zusätzlichen Schutz sichern, für den Fall, dass die vereinbarte Versicherungssumme nicht ausreicht. Eine Nachhaftungsvereinbarung ermöglicht die Versicherungssumme um 10 bis 50% aufzustocken, bei rückwirkender Beitragsnacherhebung, sofern die Nachhaftung greift. 

Krankheitsbedingte Betriebsunterbrechung: Kosten / Versicherungsprämie

Was Sie für eine Betriebsunterbrechungsversicherung Krankheit letztlich zahlen müssen, hängt vor allem von den gewünschten Leistungen, den versicherten Risiken, der Versicherungssumme und der vereinbarten Karenzzeit ab. Neben Krankheit, Unfall und Quarantäne kann man in der Betriebsunterbrechungsversicherung auch die Übernahme von Unterbrechungsschäden infolge eines Sachschadens vereinbaren, bzw. ist bei einigen Versicherern die Betriebsunterbrechung genau dafür gedacht und man kann zusätzlich den Fall der Krankheit versichern.

Tarife, in denen diese Risiken kombiniert versichert werden, sind natürlich teurer als andere. An der Versicherungssumme können Sie nicht sparen, denn eine Unterversicherung sollte immer dringend vermieden werden. Sie können aber Einfluss auf die Kosten der Betriebsunterbrechungsversicherung nehmen, indem Sie Verträge über längere Laufzeiten (z.B. drei oder fünf Jahre) abschließen, eine lange Karenzzeit wählen und bei der Leistungsdauer genau überlegen, was Sie brauchen.

Betriebsunterbrechungsversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Betriebsunterbrechungsversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Unterbrechungsversicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Betriebsunterbrechung Service

Versicherungsvergleich