Maskenbildner

Maskenbildner: Berufsprofil und Selbständigkeit

Maskenbildner helfen Schauspielern und Sängern ganz in die Rolle zu schlüpfen, die sie verkörpern. Für viele ist dies ein Traumjob. Wir sagen Ihnen wie das Berufsprofil von Maskenbildner aussieht.

Gerade wird an vielen deutschen Theatern der Elefantenmensch aufgeführt. Ein Stück über einen jungen Mann, der aufgrund seines bizarren Aussehens sein Geld in einer Freakshow verdient und dort von anderen begafft wird. Ein solches Stück aufzuführen wäre nicht denkbar, wenn es nicht den Maskenbildner gäbe, der dem Schauspieler eine entsprechende Maske fertigt.

Nur durch ihn kann das Stück aufgeführt und zum Erfolg werden. Oder: Wie wäre aus Johnny Depp ein so überzeugender Jack Sparrow geworden, hätten nicht Maskenbildner so gute Arbeit gemacht? Es ließen sich noch hunderte anderer Beispiele nennen, die zeigen, dass nur mithilfe des Maskenbildners bei Aufführungen im Theater und in Film und Fernsehen die Illusion perfekt werden kann.

Dabei arbeitet der Maskenbildner nicht nur für das Publikum, das sich an tollen Masken und Make-Ups erfreut, sondern auch für die Schauspieler, die über das eigene Aussehen einen tieferen Zugang zu ihrer Rolle finden. Die Maskenbildnerei ist eine Arbeit, bei der man das Ergebnis seines Schaffens sofort sehen kann. Dabei ist der Beruf sehr viel anstrengender als man es sich vorstellt. Wir sagen Ihnen hier in unserem Berufsprofil Maskenbildner welche Aufgaben Maskenbildner haben, wie die Arbeitsbedingungen sind, welche Voraussetzungen man in diesem Job mitbringen sollte und vieles mehr.

Aufgaben von Maskenbildnern

Maskenbildner fertigen Entwurfsskizzen und Modelle an. Sie stellen flexible und starre Masken her und fertigen Perücken an oder arbeiten diese um. Sie kleben Haarteile, Gesichts- und Körperbehaarung an, frisieren und schminken die Darsteller. Sie beherrschen das Schön-, Alt-, und Charakterschminken und lassen die Schauspieler zu Tieren, Elfen oder Monstern werden. Maskenbildner müssen auch während der Aufführung immer zugegen sein, um den Darstellern bei schnellen Maskenwechseln zu helfen. Hier muss in Minuten beispielsweise ein Alterungsprozess oder Narben und Verletzungen simuliert und die Perücke gewechselt werden.

Wie gearbeitet wird entscheidet in der Regel der Bühnen- und Kostümbildner. Wer es zum Chef-Maskenbildner schafft, den es in einiges Häusern gibt, der muss die Arbeiten der verschiedenen Maskenbildner und Helfer koordinieren und überwachen. Nach der Aufführung helfen die Maskenbildner beim Abschminken. Sie reinigen, pflegen und lagern Perücken, Haarteile und sonstige Ausstattung. Beschädigte Teile werden ersetzt, Perücken umfrisiert und aufgefrischt. Maskenbildner führen Produktionsbücher, kalkulieren den Arbeitsaufwand, sowie die Anschaffungskosten für die Ausstattung und erstellen Rechnungen.

Beruf Maskenbildner: Persönliche Voraussetzungen

Bei Theateraufführungen, aber auch bei Film- und Fernsehproduktionen herrscht häufig großer Zeitdruck. Maskenbildner müssen auch dann sorgfältig arbeiten. Sie sollten eigenständig erkennen können, was zu tun ist und brauchen eine große Portion Kreativität. Maskenbildner dürfen keine Kontaktängste haben. Sie arbeiten immer ganz nah am Menschen und brauchen dabei Fingerspitzengefühl.

Wer mit internationalen Schauspielern arbeitet, sollte gute Englischkenntnisse mitbringen. Bei der Arbeit sind außerdem Konzentrationsfähigkeit und Einsatzbereitschaft gefragt. Für den Beruf ungeeignet ist, wer mit einem chronischen Rückenleiden, Allergien oder Atemwegserkrankungen zu kämpfen hat. Ästhetisches Gespür und Farbsehvermögen, sowie ein gutes Formenverständnis sind Pflicht.

Arbeitsbedingungen von Maskenbildnern

Maskenbildner arbeiten in Studios, Maskenbildnerwerkstätten und bei Außendreharbeiten oder Freiluftaufführungen auch im Freien. Materiallisten und Kalkulationen erstellen sie am Computer in Büros. Zum Teil müssen diffizile Handarbeiten durchgeführt werden. Dabei kommen Maskenbildner häufig mit Lösemitteln und Klebstoffen in Berührung.

Beim Anrühren von Haarfarben muss unter starkem Geruchseinfluss gearbeitet werden. Beim Schminken arbeiten Maskenbildner in der Regel im Stehen und unter Zwangshaltungen. Das kann auf Dauer zu Schädigungen des Bewegungsapparates führen. Maskenbildner haben stets engen Körperkontakt zu anderen Menschen. Die Arbeitszeiten sind oft unregelmäßig. Arbeiten am Abend, an Wochenenden und Feiertagen sind die Regel.

Beruf Maskenbildner: Verdienstmöglichkeiten

Der Verdienst von Maskenbildnern geht je nach Arbeitgeber weit auseinander. Vom Mindestlohn bis zu Gagen von bis zu  4000 Euro ist alles denkbar. In der Regel bewegt sich das Gehalt zwischen 1800 und 2500 Euro brutto im Monat. In der Ausbildung sind Löhne zwischen 500 Euro im ersten Lehrjahr und 700 Euro im dritten Lehrjahr die Regel. Der Anspruch auf eine bestimmte Höhe besteht nicht, es hängt vom Ausbildungsbetrieb ab, was gezahlt wird.

Wer sich als Maskenbildner selbständig macht, kann in der Regel mehr verdienen als im Angestelltenverhältnis, dazu braucht es aber einiges an Erfahrung und einen guten Namen. Nur mit dem kann man sich einen Kundenstamm aufbauen, der das Auskommen sichert. Wie Sie als Maskenbildner erfolgreich selbständig werden können, lesen Sie unter Selbständigkeit Maskenbildner.

Versicherungen für Maskenbildner

Der Beruf von Maskenbildner ist körperlich anstrengend. Die oftmals unnatürliche Körperhaltung bei den Arbeiten bedingt häufig Rückenleiden und Bandscheibenvorfälle. Der Umgang mit Lösemitteln und Kosmetika kann schwere Allergien hervorrufen. Deshalb sind Maskenbildner im Vergleich mit den Angehörigen anderer Berufe häufig von Berufsunfähigkeit betroffen. Sie sollten sich als Maskenbildner diesem Risiko bewusst sein und für diesen Fall vorsorgen. Das geht am besten mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Maskenbildner, die Ihnen für den Fall, dass Sie krankheitsbedingt oder wegen eines Unfalls Ihre Tätigkeit nicht mehr ausüben können, eine monatliche Rente zahlt.

Die staatliche Erwerbsminderungsrente, die nur zahlt, wenn Sie zuvor im Angestelltenverhältnis beschäftigt waren, reicht in der Regel nicht mal ansatzweise aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Eine private Vorsorge ist daher Pflicht. Die Versicherer schätzen das BU-Risiko von Maskenbildner teils sehr unterschiedlich ein. Das kann für Sie zum Vorteil werden! Vergleichen Sie die Angebote und sparen Sie bares Geld. Dafür bieten wir Ihnen gerne unseren kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen für Maskenbildner an. 

Neben der Absicherung der eigenen Arbeitskraft sollten Sie noch ein zweites Risiko im Auge haben: Ihre Haftpflicht. Wer wie Sie ständig eng mit anderen Menschen zusammen arbeitet, sieht sich schnell Forderungen gegenüber. Das kann die Reinigung oder der Ersatz beschmutzter Kleidung sein, das können aber auch hohe Forderungen wegen Personenschäden sein, zum Beispiel wenn ein Darsteller über das Kabel Ihres Föns stolpert und Ihnen dafür die Verantwortung zuschreibt.

Eine Berufshaftpflichtversicherung prüft dann, ob Sie tatsächlich für den Schaden aufkommen müssen. Unberechtigte Forderungen werden vom Versicherer auch vor Gericht abgewiesen. Legitime Forderungen werden von der Haftpflichtversicherung für Sie beglichen. Eine Berufshaftpflicht gehört zu den absoluten Grundabsicherungen, auf die Sie nicht verzichten sollten. Auch hier hilft Ihnen ein Vergleich der Berufshaftpflichtversicherungen den Tarif mit den besten Konditionen zu finden.

Welche Versicherungen benötigt ein Maskenbildner

Berufshaftpflichtversicherung für Freiberufler

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Berufsunfähigkeitsversicherung Maskenbildner

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rechtsschutzversicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

D&O Versicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

empfohlenwichtigganz wichtig

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Maskenbildner

Der Beruf von Maskenbildner ist körperlich anstrengend. Die oftmals unnatürliche Körperhaltung bei den Arbeiten bedingt häufig Rückenleiden und Bandscheibenvorfälle. Der Umgang mit Lösemitteln und Kosmetika kann schwere Allergien hervorrufen.

Deshalb sind Maskenbildner im Vergleich mit den Angehörigen anderer Berufe häufig von Berufsunfähigkeit betroffen. Sie sollten daher eine Berufsunfähigkeitsversicherung in Erwägung ziehen um die eigene Arbeitskraft abzusichern.