Buchhandel Selbständigkeit

Selbständig machen mit einer Buchhandlung

Sie wollen als Buchhändler selbstständig werden und eine eigene Buchhandlung eröffnen? Hier finden Sie wichtige Informationen und Tipps.

Eine eigene Buchhandlung zu eröffnen und endlich die eigenen Vorstellungen umsetzen zu können, ist für viele Buchhändler ein brennender Wunsch. Der klassische Buchhandel befindet sich gerade in einer Umbruchphase, denn Internethändler machen den Buchhändlern vor Ort oftmals die Kunden streitig.

Die gute Nachricht ist aber, dass laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels stationäre Buchhändler sich im Jahr 2015 wieder Marktanteile zurück erobern konnten. Womit der Internethandel nicht punkten kann, ist persönliche und fachkundige Beratung. Wer darauf Wert legt, der bleibt seinem Buchhändler gerne auch über Jahre treu, wenn er sich gut beraten und aufgehoben fühlt.

Das ist die Stärke von Sortimentsbuchhandlungen: Der Kunde wird hier als Leser gesehen, nicht als Konsument. Mit einem guten Konzept und schönen Ladenräumen kann man sich als Buchhändler auch heute noch erfolgreich selbstständig machen. Am Anfang aller Bemühungen sollte in jedem Fall die Erstellung eines Businessplans stehen. Dieser hilft Ihnen alle Stolpersteine zu erkennen und realistisch zu planen. Außerdem wird er verlangt, falls Sie Unterstützung von Banken und Kreditinstitute zur Finanzierung Ihres Vorhabens brauchen.

Buchhändler Selbständigkeit: Ausbildung

Wer eine eigene Buchhandlung eröffnen will, der sollte Kompetenz in diesem Bereich mitbringen. Auch wenn gesetzlich keine bestimmte Ausbildung vorgeschrieben ist, kann sich ein Buchhändler nur dann am Markt positionieren, wenn er sich mit speziellem Wissen und guter Beratung von der Masse abheben kann. Kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind für den Erfolg einer Buchhandlung unerlässlich.

Eine dreijährige Ausbildung zum Buchhändler ist eine gute Basis. Sie setzt sich aus einem praktischen und einem theoretischen Teil zusammen. Man wird also in einem Betrieb und in der Berufsschule ausgebildet. Nicht selten schließen Buchhändler an die Ausbildung ein Studium an. Oder studieren gleich. Angeboten werden Studiengänge im Bereich Buchhandel und Verlagswirtschaft. Aber auch ein Studium der Literaturwissenschaft ist für viele der Einstieg. Allerdings müssen kaufmännische Kenntnisse dann noch in der Praxis erworben werden.

Buchhandlung: Standort, räumliche Anforderungen und Sortiment

Geeignete Räume zu finden ist einer der wichtigsten Schritte in die Selbstständigkeit. Dabei sollten viele Überlegungen eine Rolle spielen, denn der Standort ist für den künftigen Umsatz von immenser Bedeutung. Die Buchhandlung sollte in Reichweite anderer Läden liegen und fußläufig gut erreichbar sein. Liegt der Laden nicht in einer Fußgängerzone sind ausreichende Parkplätze und eine gute Verkehrsanbindung wichtig.

Die Alters- und Sozialstruktur im Einzugsgebiet ist aber noch viel entscheidender. Die meisten Umsätze erwirtschaftet man mit den sogenannten Middle-Agern, also Menschen zwischen 40 und 60 Jahren. Auch Universitäten und Schulen in der Nähe können den Absatz steigern. Dabei müssen Sie natürlich immer auch die Konkurrenzsituation am Standort im Auge behalten. Wie viele Buchhandlungen gibt es schon und wie sind diese sortiert? Nur wenn Sie sich mit Ihrem Sortiment deutlich absetzen können, lohnt es sich, sich an einem Standort mit viel Konkurrenz anzusiedeln, ansonsten: lieber woanders weiter suchen!

Selbst eine Buchhandlung mit kleinem Sortiment, brauchen eine gewisse Verkaufsfläche, um genügend Umsatz machen zu können. Zwischen 80 und 100 Quadratmeter Ladenfläche sollte es schon sein. Auch von außen sollte der Laden gepflegt sein und erkennbar als das, was er ist. Gut aufgeteilte Schaufensterflächen helfen, verschiedene Warengruppen schön zu präsentieren.

Selbständigkeit Buchhändler: Gewerbeanmeldung und Behördengänge

Um den Betrieb eröffnenn zu können, müssen Sie bei der zuständigen Gemeinde- oder Stadtverwaltung ein Gewerbe anmelden. Hier entscheiden Sie sich auch für die künftige Rechtsform des Unternehmens. Ihre Wahl hat großen Einfluss in rechtlicher Hinsicht. Eine Gründerberatung kann Ihnen helfen, die Vor- und Nachteile aller Möglichkeiten abzuwägen.

Von der Gewerbeanmeldung werden das Finanzamt, die zuständige Industrie- und Handelskammer, die Berufsgenossenschaft und andere Stellen automatisch in Kenntnis gesetzt. Bei Fragen zu Umsatz- und Gewerbesteuern sollten Sie einen Steuerberater zu Rate ziehen.

Wichtige Versicherungen für Buchhändler

Welche Versicherungen benötigt ein selbständiger Buchhändler?

Berufshaftpflichtversicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Inhaltsversicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rechtsschutzversicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

D&O Versicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

empfohlenwichtigganz wichtig

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Betriebshaftpflichtversicherung für Buchhändler ein Muss

Jeder Laden, in dem Kunden ein- und ausgehen muss verkehrssicher sein, das gilt auch für Buchhändler. Das heißt der Betriebsinhaber muss dafür sorgen, dass Kunden und auch Passanten ohne Risiko den Laden betreten oder daran vorbeigehen können. So banal sich das anhört, hier lauern die meisten Haftungsrisiken. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist daher Pflicht für jeden, der einen eigenen Laden betreibt.