Berufsunfähigkeit Buchhändler

BU Risiko für Buchhändler im unteren Mittel

Buchhändler werden im Vergleich mit anderen Berufsfeldern seltener berufsunfähig. Deshalb stufen die Versicherer Buchhändler und artverwandte Berufe meist in die Risikogruppe 2 ein.

Berufsunfähigkeit Buchhändler
BU Risiko für Buchhändler im unteren Mittel

Buchhändler sind selten schwerer und belastender körperlicher Arbeit ausgesetzt, deshalb werden sie in BU Risikogruppe 2 eingestuft. Im Vergleich mit anderen Berufsgruppen werden Buchhändler seltener berufsunfähig. Achtung: Das Risiko ist zwar niedrig, eine Berufsunfähigkeit aber nicht ausgeschlossen. Sie sollten also vorsorgen.

Durch die niedrige BU-Risikoeinstufung ist es für Buchhändler leicht eine günstige Berufsunfähigkeits-versicherung mit guten Konditionen zu erhalten.

Die Risikoeinstufung führt jedoch jede Versicherung individuell gemäß ihren eigenen Statistiken durch. Daher kann es zu Abweichungen unter den Anbietern kommen. Bevor Sie eine Versicherung abschließen, sollten Sie die Preis-Leistungs-Verhältnisse der verschiedenen Tarife vergleichen.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Buchhändler

Trotz niedriger Einstufung gilt: Auch Buchhändler können berufsunfähig werden und sollten sich daher schon früh mit dem Thema auseinandersetzen. Vergleichen Sie kostenfrei und unverbindlich die Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen und prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

BU-Tarife für Buchhändler. Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

BU relevantes Arbeits- und Beschäftigungsfeld von Buchhändlern

BU Risiko Buchhändler

BU Risikogruppe 2
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Zum Tätigkeitsfeld von Buchhändlern gehört das Verkaufen von Büchern und Zeitschriften, sowie das Präsentieren dieser.

Als Berater stehen sie Kunden mit Rat zur Seite und übernehmen Organisationsaufgaben. Wenn ein neues Buch auf den Markt kommt, das schon lange Zeit in den Medien angepriesen wird, kümmern sich Buchhändler um die optimale Präsentation und Vermarktung.

Durch das Erstellen von Marketingkonzepten ermitteln sie, wie viele Exemplare bestellt werden müssen, um dem Kaufansturm gerecht zu werden und die optimale Schaufensterpräsentation führt dazu, dass die Kunden aufmerksam werden und sehen können, dass dieses Buch geführt wird.

Arbeitsplatz: Die meiste Zeit befinden sich Buchhändler in den Geschäftsräumen der Buchhandlung. Auf dem Kontakt mit den Kunden und der Beratungstätigkeit liegt das Hauptaugenmerk. Deshalb müssen sie immer greifbar für den Kunden vor Ort sein. Es gibt aber auch Lagerarbeiten oder organisatorische Dinge, die nicht in den Geschäftsräumen, sondern zum Beispiel im Büro erledigt werden.

Beschäftigunfsverhältnis: Buchhändler arbeiten meist in Buchhandlungen oder Buchverlagen im Angestelltenverhältnis. Man findet sie aber auch in Leihbüchereien und bei Versteigerungen in Buchauktionshäusern.