GKV Typen

Welche GKV passt zu Ihnen?

Die Anforderungen an die eigene Krankenkasse sind so unterschiedlich, wie die Menschen, die in ihr versichert sind. Das €uro-Magazin (10.2013) hat die gesetzlichen Krankenkassen getestet und festgestellt, welche Kassen für welche Lebensrealität das beste Angebot haben.

GKV Test
Welche GKV passt zu Ihnen? Auf die persönliche
Gewichtung der Leistungskomponenten kommt es an.

Ob Sparfuchs oder Familienvater, Anhänger alternativer Heilmethoden oder chronisch Kranker, die Ansprüche an die eigene Krankenversicherung sind höchst unterschiedlich und laufen letztlich doch aufs Selbe hinaus: Größtmögliche Leistungen bei kleinstmöglichem Preis. Die gesetzlichen Krankenkassen haben genaue gesetzliche Vorgaben, welche Leistungen obligatorisch sind. Der Leistungs-Spielraum, den sie haben ist nicht groß und doch oft entscheidend.

Denn: Bei Zusatzleistungen und Bonusprogrammen trennt sich die Spreu vom Weizen. Nicht alle Kassen haushalten gleichermaßen gut und können Konjunkturaufschwünge an ihre Kunden weitergeben. Natürlich ist dies nicht immer nur den Chefetagen der Krankenversicherungen vorzuwerfen, sondern hängt auch mit dem Krankenstand unter den Versicherten einer Kasse zusammen. Lesen Sie im Folgenden, welche Krankenkassen welche Zielgruppe mit den angebotenen Zusatzleistungen anspricht und finden Sie die richtige Kasse für ihre Bedürfnisse.

GKV für Familien

Für Eltern sind besonders Zusatzleistungen wie Rooming-in bei Kindern, also das Schlafen der Eltern im Zimmer des Kindes bei Krankenhausaufenthalten, die Übernahme von Vorsorgekosten und Impfungen u.ä. wichtig. Weitere Kriterien zur Bewertung der Familienfreundlichkeit waren bspw. die Übernahme von Kosten für eine künstliche Befruchtung, die Zahlung einer Rufbereitschaftspauschale für Hebammen, zusätzliche häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe, freie Krankenhauswahl, Servicetelefon, Vorsorgemanagement bei schweren Erkrankungen und die Vermittlung von Arztterminen durch die Krankenkasse. 

Dabei haben drei Kassen zu 100% die zugrunde gelegten Kriterien erfüllen können: BKK VBU, Hanseatische Krankenkasse und die Securvita Krankenkasse, eine bundesweite Direktkasse. Aber auch andere Kassen konnten sehr gute Bewertungen erreichen.

GKV für Sparer

Wem es wichtiger ist möglichst viel von den gezahlten Beiträge wieder zurück bekommen zu können, der ist bei der Techniker Krankenkasse und bei der Hanseatischen Krankenkasse richtig. Aber auch bei den bundesweiten Direktkassen ist Sparpotential vorhanden, z.B. bei BIG direkt gesund. Unter den Regionalen Krankenkasse schnitt besonders die BKK Wirtschaft & Finanzen sehr gut ab.

Bei der Bewertung spielte es eine Rolle, ob die Kunden einen Treuebonus erhalten, ob eine Beitragsrückerstattung gewährt wird, wie hoch die Zahl der Bonusmaßnahmen ist und wie viele Vorteilsprogramme laufen. Außerdem wurde errechnet, wie hoch die maximale Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit ist. Einige Kassen lassen ihre Kunden so gut wie möglich an den erwirtschafteten Überschüssen teilhaben.

GKV für Anhänger alternativer Heilmethoden

Wer besonderen Wert darauf legt, dass die Kasse Naturheilverfahren und Gesundheitsförderung unterstützt, ist bei TKK und DAK Gesundheit in guten Händen. Bei den Direktkassen ist wieder die Securvita Krankenkasse vorne dabei. Die IKK Südwest hat das beste Angebot unter den Regionalkassen. Zahnmedizinische Beratung boten übrigens alle getesteten Kassen an. In den Test flossen auch zusätzlich angebotene Vorsorgeuntersuchungen, Auslandsnotfallservice und ausgewählte Bonusmaßnahmen, bspw. für Präventionskurse ein.

GKV für chronisch Kranke

Unter einer chronischen Krankheit zu leiden, bedeutet einen besonders hohen Anspruch an seine Krankenkasse zu haben und auch besonders auf sie angewiesen zu sein. Die Kassen wurden hier in den Punkten Behandlungsfehlermanagement, Rehaberatung, Kostenerstattung spezieller Arzneien, zusätzliche Leistungen unterschiedlicher Art, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und ähnlichem getestet. Auch dabei hat die TKK am besten abgeschnitten, aber auch Bamer , SBK, Securvita Krankenkasse und AOK Plus (regional) konnten überzeugen.

Die richtige Krankenversicherung finden

Welche der vorgenannten Leistungen für Sie besonders interessant sind, können Sie nur selbst wissen. Vor Abschluss einer Krankenversicherung sollte man sich in jedem Fall genauestens überlegen, was man von seine Krankenkasse erwartet. Nicht nur die Prämienhöhe sollte dabei entscheiden, sondern auch, was sie tatsächlich fürs Geld bekommen. Es gibt einige Krankenkassen, die ihren Kunden sehr gute Leistungen für gutes Geld bieten.

Informieren Sie sich also vor Abschluss ausführlich über die Kassen und ihr Angebot. Übrigens ist ein Krankenkassenwechsel immer dann möglich, wenn Sie seit mindestens 18 Monaten bei einer Krankenkasse versichert sind.

Gesetzliche Krankenversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich die
Leistungen und Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

Sparpotenzial jetzt prüfen

Berufshaftpflicht

Weitere Informationen zur gesetzlichen und privaten Krankenversicherung

Krankenkassenbeitrag 2015 Krankenkassenbeitrag 2015 | GKV Vergleich

Die Reform der GKV führt dazu, dass sich 2015 die Krankenkassenbeiträge vieler Kassen ändern. Insgesamt 65 Versicherer erheben ab 2015 geringere Krankenkassenbeiträge. Da andere Kassen keine Veränderungen vorsehen oder ihre Beiträge erhöhen, sind Wechsel vorprogrammiert. Weiterlesen