Speditionsversicherung

Versicherungen für Speditionen im Überblick

Eine Spedition zu leiten erfordert einen hohen logistischen Aufwand. Es muss genau geplant und abgestimmt werden. Leider läuft trotz intensiver Vorbereitung nicht immer alles nach Plan. Welche Versicherungen für einen Spediteur wichtig sind, lesen Sie hier.

Speditionsversicherung / Versicherung für Speditionen
Welche Versicherungen benötigt eine Spedition?

Ein Speditionsbetrieb trägt viele verschiedene Risiken. Der Spediteur haftet für sich und alle seine angestellten Mitarbeiter und muss für gemachte Fehler und Fehlplanungen finanziell gerade stehen. Da geht die unternehmerische Rechnung im Schadensfall oftmals nicht mehr auf.

Von der Abfahrt auf Ihrem Hof bis zur Ankunft beim Auftraggeber sind die Transportgüter und auch die Transportmittel vielen Gefahren ausgesetzt. Wird Ihr Fahrer an einer Raststätte ausgeraubt und muss die Transportgüter aushändigen, haben Sie ein Problem mit dem Kunden, der darauf wartet, denn der kann auf die Erfüllung des Vertrages pochen. Sie sind, ohne selbst einen Einfluss gehabt zu haben, nun in der Haftung. Je nach Wert der transportierten Güter könnte der so entstandene Schaden bereits das Betriebs-Aus bedeuten. Lesen Sie hier, welche rechtlichen Versicherungspflichten einem Spediteur auferlegt werden und welche Versicherungen unumgänglich sind.

Versicherungen für Speditionen: Betriebshaftpflichtversicherung

Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist die Basisabsicherung für jeden gewerblichen Betrieb. Für alles, was in Ihrem Betrieb selbst oder in Ausübung Ihrer betrieblichen Tätigkeit passiert, haften Sie vollumfänglich. Schadensersatzforderungen Dritter sind im Alltag eines Gewerbetreibenden keine Seltenheit. Sei es, weil ein Kunde auf Ihrem Hof über liegengebliebenes Werkzeug gefallen ist und sich dabei ein Bein gebrochen hat oder sei es, weil einer ihrer Fahrer beim Tanken eine Zapfsäule beschädigt hat, weil er sie beim Einfahren mit dem LKW versehentlich gestreift hat.

In jedem Fall treten die Geschädigten an Sie als Speditionsinhaber heran und verlangen Schadensersatz. Die Betriebshaftpflichtversicherung prüft dann, ob die Forderung berechtigt ist. Ist sie es nicht, wehrt der Versicherer sie ab. Kommt es dabei zur Klage, vertritt die Versicherungsgesellschaft Sie vor Gericht und übernimmt alle dabei anfallenden Kosten (wie Gerichts- und Anwaltsgebühren). Berechtigte Forderungen für Personen- und Sachschäden werden bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen beglichen.

Betriebshaftpflichtversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich die
Versicherungsbeiträge von über 20 Betriebshaftpflichtversicherungen.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Betriebshaftpflicht

Versicherungen für Speditionen: Verkehrshaftungsversicherung

Diese Versicherung ist auch als Frachtführerhaftungs- oder Güterschadenversicherung bekannt. Es handelt sich um eine Pflichtversicherung gemäß Güterkraftverkehrsgesetz im gewerblichen Kraftverkehr mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen.

Versichert ist die gesetzliche oder vertragliche Haftpflicht aus Frachtverträgen. In der Regel ist der Versicherungsort der europäische Wirtschaftsraum (einschl. der Schweiz). Im Versicherungsschutz enthalten sind Schäden, die aufgrund von Überschreitungen der Lieferfristen entstehen, sowie Schäden an beförderten Waren, die bspw. aufgrund eines Unfalls des Fahrers oder durch Diebstahl und Vandalismus entstehen.

Auch versichert ist der Verlust der Ware, hier ist es aber üblich, dass Sie eine Selbstbeteiligung von zumeist 20 Prozent tragen müssen. Nicht versichert sind Schäden bspw. durch Krieg, Unruhen und Naturkatastrophen. Das Besondere bei der Verkehrshaftungsversicherung ist, dass sie nicht bei Personenschäden greift, aber auch Vermögensschäden abdeckt. Insofern ist es sinnvoll, sie in Kombination mit einer Betriebshaftpflichtversicherung abzuschließen.

Der Versicherer klärt für Sie die Haftungsfrage und übernimmt berechtigte Forderungen bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen. Unberechtigte Forderungen werden abgewiesen. Kommt es zur Klage übernimmt der Versicherer die Gerichts- und Anwaltsgebühren und vertritt Sie vor Gericht. Verschiedene Güter sind in der Regel vom Versicherungsschutz ausgenommen, so z.B. Valoren, lebende Tiere und Pflanzen, Geld u.ä..

Versicherungen für Speditionen: KFZ Flottenversicherung

Hat man nicht mehr nur einzelne Fahrzeuge zu versichern, sondern ganze Flotten (ab 3 bzw. 5 Fahrzeugen, je nach Versicherer), bieten die Versicherungsgesellschaften hierfür eigene Versicherungskonzepte an. Diese sind oft viel günstiger als Einzelverträge.

Neben der Haftpflichtversicherung beinhaltet die Flottenversicherung auch eine Kaskoversicherung. Ganz nach Bedarf. Versicherbar sind die verschiedensten Fahrzeuge, z.B. PKW, Zugmaschinen oder Transporter. Die Prämienhöhe richtet sich nach Art und Umfang der vereinbarten Versicherungen sowie nach der Art der Fahrzeuge und nach der bisherigen Schadenquote.

Versicherungen für Speditionen: Straßenverkehrsgewerberechtsschutz

Als Spediteur sollten Sie in jedem Fall eine Firmenrechtsschutzversicherung abschließen. Es gibt Versicherungsgesellschaften, die speziell für Unternehmen des Straßenverkehrsgewerbes eine Rechtsschutzversicherung entwickelt haben, die dem besonderen Risiko von Unternehmen, die ständig im Straßenverkehr unterwegs sind, Rechnung trägt.

Eine Firmenrechtsschutzversicherung übernimmt z.B. die anfallenden Gebühren Ihres Rechtsanwaltes, die Anwaltskosten des Gegners, falls Sie nicht Recht bekommen, die Gerichtskosten, entstehende Zeugengebühren, Kosten für Sachverständige und ähnliches.

Gewerbeversicherung Optimierung Gewerbeversicherung Optimierung: Tarife vergleichen

Schon wieder ein neuer Tarif für die Berufs- oder Betriebshaftpflicht? Lohnt es sich, die alten Versicherungsunterlagen herauszuholen? Unsere Antwort: Es lohnt sich! Hin und wieder sollten Sie die bestehenden Versicherungen überprüfen und optimieren. Weiterlesen

Gewerbeversicherung Service