Berufsunfähigkeit Technischer Modellbauer

Erhöhtes BU-Risiko für Technischen Modellbauer

Technische Modellbauer leisten Präzisionsarbeit. Ihr berfsbedingtes Risiko berufsunfähig zu werden, ist daher vergleichsweise hoch. Die Anbieter vor Berufsunfähigkeitsversicherungen stufen sie im Mittel in Risikogruppe 4 ein.

Berufsunfähigkeit Technischer Modellbauer
BU-Risiko Technischer Modellbauer: BU Gruppe 4

Die Herstellung eines Modells ist häufig Millimeterarbeit, das erfordert Konzentration und eine ruhige Hand. Was aber, wenn diese im Alter nicht mehr gegeben ist? Wenn Sie wegen Krankheit oder Unfall aus Ihrem Beruf ausscheiden müssen und plötzlich nicht mehr in der Lage sind Ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten?

Die Wahrscheinlichkeit als Technischer Modellbauer vor dem Eintritt in die Altersrente berufsunfähig zu werden, ist höher als das bei anderen Berufen der Fall ist. Deshalb sollten Sie das Risiko ernst nehmen und für diesen Fall ausreichend vorsorgen. In Risikogruppe 4 eingeordnet zu werden, stellt dabei eine nicht zu unterschätzende Hürde dar. Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist wegen der erhöhten Risikos oftmals teurer und die Versicherer schließen Leistungen aus. Sie selbst haben es aber in der Hand die bestmöglichen Konditionen rauszuholen.

Sparpotenzial für Technische Modellbauer: Sie sollten die Berufsunfähigkeitsversicheurng so früh wie möglich abschließen. In jungen Jahren und ohne Vorerkankungen profitieren Sie noch von günstigen Beiträgen. Außerdem nehmen die BU Versicherer alle eine eigene Risikoeinschätzung vor, wobei sie zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen können, was die Bewertung Ihrer beruflichen Risiken angeht. Hier eröffnet sich Ihnen ein großes Sparpotenzial.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Technische Modellbauer

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Technische Modellbauer zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Vergleich für Technische Modellbauer [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Technischen Modellbauern

BU Gruppe Techn. Modellbauer

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgaben: Technische Modellbauer entscheiden sich schon vor Beginn ihrer Ausbildung für einen der drei Tätigkeitsschwerpunkte Anschauung, Gießerei oder Karosserie und Produktion. Je nachdem für welchen Zweig sie sich entschieden haben, sehen die Aufgaben ganz unterschiedlich aus. Technische Modellbauer im Bereich Anschauung planen maßstabsgetreue Modelle von Innenräumen, Gebäuden, Maschinen oder Fahrzeugen. Danach erstellen sie die Fertigungsunterlagen und legen fest, welches Verfahren zur Fertigung angewendet werden soll.

Sie arbeiten mit computergestützten Verfahren, wie CAD und CNC-Technik. Maschinen und Geräte werden von ihnen bedient und instand gehalten. Maschinell werden Modelle zu Anschauungs- und Versuchszwecken erstellt. Hilfs- und Werkstoffe werden vom technischen Modellbauer be- und auch verarbeitet, die Oberflächen der Modelle gestaltet und  behandelt .

Im Fachbereich Gießerei erstellt der Technische Modellbauer Modelle von zu fertigenden Werkstücken, sowie Einrichtungen zum Gießen der Modelle und Dauerformen. Dies geschieht durch maschinelles und manuelles Spanen auf der Grundlage von Konstruktionszeichnungen.

Technische Modellbauer für Karosserie und Produktion planen und erstellen mittels manueller und maschineller Fertigungsmethoden Modelle für den Karosseriebau oder die Produktion.

Arbeitsumgebung und Beschäftigungsverhältnis: Technische Modellabuer werden in der Regel angestellt tätig. Sie finden Beschäftigung in Betrieben des Modell-, Formen- und Musterbaus, in Gießereien, im KFZ- und Maschinenbau, sowie in Architektur- und Ingenierbüros, je nach Ausrichtung ihrer Tätigkeit. Ihre tägliche Arbeit verichten sie am PC in Büroräumen und in Werkstätten und Produktionshallen.

BU-Risiko: Bei der Fertigung der Modelle kommen Technische Modellbauer häufig mit atemwegs- und hautreizenden Schmeirstoffen in Kontakt. Dies kann z.B. zu schwerwiegenden Atemwegserkrankungen führen. Vieles muss in Handarbeit erledigt werden und die maßstabsgetreue Umsetzung erfordert Präzision. Krankheiten, die die Beweglichkeit der Hände und Finger oder die Konzentrationsfähigkeit einschränken, bedeuten das Aus im Beruf des technischen Modellbauers. Bei der Fertigung müssen Technische Modellbauer, vor allem des Fachbereichs Karosserie und Produktion, teilweise schwer Heben und Tragen, was zu Erkrankungen des Bewegungsapparates führen kann.

Berufsunfähigkeitsversicherung Voranfrage

Junges Paar entspannt auf Bett

Probeliegen erwünscht? Wer einfach einen Antrag ins Blaue hinein stellt, nimmt ein unnötiges Risiko auf sich - denn bei einer Ablehnung werden die angegebenen Daten zentral gespeichert und können von den meisten Versicherern abgefragt werden. Weiterlesen

Berufsunfähigkeit Service