Berufsunfähigkeit Nautiker

Mittleres Berufsunfähigkeitsrisiko für Nautiker

Die Arbeit auf See birgt ein vergleichsweise hohes BU-Risiko. Zusätzlich müssen Nautiker ihre Seetauglichkeit unter Beweis stellen. BU Versicherer teilen Nautiker häufig in Risikogruppe 3 ein.

Berufsunfähigkeit Nautiker
Mittleres Berufsunfähigkeitsrisiko für Nautiker

Nautiker sind oft monatelang unterwegs und bereisen verschiedene Klimazonen. Das Arbeiten unter erschwerten Bedingungen ist ihnen dabei nicht fremd, denn hoher Wellengang und Lärm sind in Ihrem Beruf ständige Begleiter.

Da die Versicherer die Welt der Seefahrt deshalb als nicht ganz ungefährlich einschätzen, wird der Beruf des Nautikers in Sachen Berufsunfähigkeitsversicherung in Risikoklasse 3 eingruppiert, dadurch mit mittlerem Risiko bewertet.

Somit sind Nautiker durchaus versicherbar und können einen bezahlbaren Vertrag mit guten Bedingungen bekommen. Doch Vorsicht: Nautiker werden in der Regel alle zwei Jahre auf ihre Seediensttauglichkeit geprüft und müssen die Leistungsfähigkeit ihres Seh- und Hörvermögens sowie ihr Farbunterscheidungsvermögen unter Beweis stellen.

Wird die Seediensttauglichkeit nach einer dieser Untersuchungen nicht bescheinigt, dürfen Nautiker ihren Beruf solange nicht mehr ausüben, bis die Untauglichkeit behoben ist. Dieser Fall wird mittlerweile nicht mehr von den Versicherungsgesellschaften berücksichtigt.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Nautiker

Nautiker müssen bei der Wahl der Berufsunfähigkeitsversicherung besonders Acht geben: Hier ist es nicht nur wichtig, einen günstigen Anbieter zu finden, sondern auch einen, dessen Leistungen den Bedürfnissen eines Nautikers entsprechen. Finden Sie den passenden Versicherer mit unserem kostenfreien und unverbindlichen BU-Vergleich.

BU Vergleich für Nautiker [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Nautikern

Risikogruppe Nautiker

Grafik: BU Risikogruppe 3
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Nautische Wachoffiziere assistieren an Bord bei der Navigation und überwachen die technischen Einrichtungen auf der Brücke. Die Überwachung der Sicherheitsvorschriften fällt in den Zuständigkeitsbereich der Nautischen Sicherheitsoffiziere.

Nautische Offiziere, die zu Ersten Offizieren aufgestiegen sind, sind in Abwesenheit des Kapitäns allein für die Navigation des Schiffes verantwortlich; ansonsten kümmern sie sich um Stauung, Transport und Löschen der Ladung und übernehmen den Brückenwachdienst. Der Kapitän selbst trägt die Verantwortung für den gesamten Schiffsbetrieb.

Alle Arbeiten, die beim Schiffsdienst anfallen, erfordern große Aufmerksamkeit und können sich kräftezehrend auswirken. Nautiker sollten sich deshalb mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern.

Arbeitsplatz: Nautiker arbeiten meist in der See- und Küstenschifffahrt auf Fracht-, Passagier- oder Tankschiffen, auch auf Behördenfahrzeugen oder Fährschiffen.

Beschäftigungsverhältnis: Nautiker sind üblicherweise im Angestelltenverhältnis beschäftigt.

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun? Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun?

Je älter Sie sind und je länger Ihre Krankenakte ist, desto wahrscheinlicher kommt es zu einer BU Ablehnung. Auch Hochrisikoberufe werden oft ab- gelehnt. Wie Sie eine Ablehnung vermeiden bzw. bei erfolgter Ablehnung reagieren sollten, lesen Sie hier. Weiterlesen

Berufsunfähigkeit Service