Berufsunfähigkeit Ingenieur

Übersichtliches BU Risiko für Ingenieure

Die hohe Verantwortung von Ingenieuren kann zu psychischem Druck und damit zur Berufsunfähigkeit führen. Dennoch wird das Risiko, berufsunfähig zu werden, von den Versicherern als vergleichsweise niedrig eingestuft – im Schnitt gilt Risikogruppe 2.

Berufsunfähigkeit Ingenieur
Geringes BU Risiko für Ingenieure: BU Gruppe 2

Die Risikobewertung von Ingenieuren durch die Versicherer fällt relativ positiv aus. Das ist gut für Ingenieure, denn die Versicherer bieten bei einer geringen Risikoeinstufung überaus günstige Konditionen in der Berufsunfähigkeitsversicherung an.

Durch eine niedrige Risikoeinstufung sollten Sie sich jedoch nicht beirren lassen, da das Berufsunfähigkeitsrisiko gerade durch den psychischen Druck, aber auch durch berufsunabhängige Krankheiten wie zum Beispiel Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen ohne Frage vorhanden ist.

Sparpotenzial für Ingenieure: Ingenieure, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchten, sollten vor dem Abschluss genau vergleichen: Die Einstufung des Berufsunfähigkeitsrisikos kann nämlich von Versicherer zu Versicherer variieren. Der Einstufungskorridor (auch abhängig von der Berufsbezeichnung) liegt für Ingenieure zwischen BU Gruppe 1 bis 3.

Wichtig ist es, beim Vergleich eine möglichst genaue Berufsbezeichnung anzugeben, denn in Deutschland gibt es hunderte verschiedener Ingenieur-Studiengänge. Die genaue Berufsbezeichnung hat einen direkten Einfluss auf die Einstufung des Versicherers und somit auf die Tarife.

BU Vergleich für Ingenieure

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Ingenieure zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an.

Seien Sie bei der Berufseingabe bitte so präzise wie möglich, denn unterschiedliche Berufsbezeichnungen führen direkt zu niedrigeren bzw. höheren Beiträgen. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Vergleich für Ingenieure [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

BU relevantes Arbeits- und Beschäftigungsfeld von Ingenieuren

BU Risiko Ingenieur

Grafik: BU Risikogruppe 2
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Die eigentliche Aufgabe eines Ingenieurs ist es, mit Hilfe naturwissenschaftlicher Erkenntnisse technische Systeme zu entwickeln und an deren Verbesserung zu arbeiten.

Ingenieure sind in den verschiedensten Bereichen tätig. So gehören etwa Maschinenbau, Anlagenbau, Energietechnik, Werkstofftechnik, Wirtschaft, Lebensmitteltechnologie und Elektrotechnik zu ihren Tätigkeitsfeldern.

Dementsprechend lang ist auch die Liste der Aufgaben, die ein Ingenieur heute bei seiner täglichen Arbeit zu erfüllen hat. 

Mittlerweile gehören Tätigkeiten wie

  • Gutachter- bzw. Sachverständigentätigkeiten
  • Instandhaltung
  • Lehrtätigkeit an Hochschulen
  • Material-, Warenwirtschaft, Logistik
  • Montage, Inbetriebnahme
  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Qualitätssicherung und -management
  • Technischer Vertrieb
  • Verfahrens- und Produktentwicklung
  • Wissenschaftliche Forschung

zum Berufsbild des Ingenieurs.

Arbeitsplatz und Beschäftigungsverhältnis: Ingenieure arbeiten selbstständig oder als Angestellte in Unternehmen der Industrie, in Ingenieursbüros oder im öffentlichen Dienst – fast ausschließlich am Schreibtisch.

BU Risiko: Die enormen geistigen Anforderungen und der große Verantwortungsdruck, der auf Ingenieuren lastet, kann zu physischen und psychischen Belastungen führen, die schlimmstenfalls Berufsunfähigkeit zur Folge haben. Neben Herz-Kreislauf- Beschwerden, Rücken- und Bandscheibenleiden und Krebserkrankungen ist das stressbedingte Burnout-Risiko nicht zu unterschätzen.

Bereits jetzt sind fast ein Drittel aller Berufsunfähigkeitsfälle auf psychische Ursachen zurückzuführen. Wenn Sie also auch nicht selbst auf der Baustelle stehen, ist das Risiko, berufsunfähig zu werden, durchaus gegeben. 

BU Tarife: Der Beruf entscheidet über die Beitragshöhe

Berufe Collage

Die Berufsunfähigkeitsversicherer kämpfen mit günstigen Prämien um die Gunst der Kunden - allerdings nur um diejenigen mit dem sogenannten "guten" Risiko. Die BU Tarife für körperlich Tätige hingegen werden immer teurer. Weiterlesen

Berufsunfähigkeit Service