Berufsunfähigkeit Elektromechaniker

Erhöhtes BU-Risiko für Elektromechaniker

Elektromechaniker werden berufsbedingt relativ häufig berufsunfähig. Von den BU Versicherungen werden Elektromechaniker daher in der Regel in die Risikogruppe 4 eingestuft.

Berufsunfähigkeit Elektromechaniker
Erhöhtes BU-Risiko für Elektromechaniker

Aufgrund des hohen Berufsunfähigkeitsrisikos, das Elektromechaniker statistisch gesehen zu tragen haben, erscheint der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsver-sicherung durchaus sinnvoll.

Jedoch bewertet jeder Versicherer das Risiko, berufsunfähig zu werden, unterschiedlich. Wenn Sie bei Versicherer A in Risikogruppe 4 eingestuft werden, können Sie unter gleichen Umständen bei Versicherer B in Gruppe 3 eingestuft werden. Das macht sich vor allem in der Höhe der Beiträge bemerkbar, welche Sie am Ende zahlen müssen.

Doch auch bei günstigeren Tarifen ist Vorsicht geboten: So kann es sein, dass der Versicherer der Sie in die BU Gruppe 3 einstuft, dafür bestimmte Leistungen ausschließt. Hier ist also auf Details zu achten.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Elektromechaniker

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Elektromechaniker zu vereinfachen, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der BU Vergleich ist ein kostenfreier Service.

BU Vergleich für Elektromechaniker [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Elektromechanikern

BU Risiko Elektromechaniker

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Zu den wesentlichen Aufgaben eines Elektrome-chanikers gehören die Entwicklung von elektrischen Komponenten, Geräten und Systemen. Darüber hinaus ist er mit der Installation, Montage, Wartung und Reparatur von elektromechanischen Anlagen und Baugruppen betraut.

Klassische Tätigkeitsbereiche für Elektromechaniker sind: Steuerungs- und Regelungstechnik, Mess- und Prüftechnik, Zähltechnik, Signal- und Sicherungstechnik.

Arbeitsplatz: Elektromechaniker werden hauptsächlich in Industriebetrieben eingesetzt. Ein bedeutsamer Arbeitgebersektor für Elektromechaniker ist die Baubranche, wo sie in Hoch- und Tiefbauunternehmen angestellt sind.   

Die Beanspruchung eines Elektromechanikers ist hauptsächlich körperlicher Art. Abhängig davon, welche Anforderungen von Arbeitgeberseite an ihn gestellt werden, kann er durch häufig wechselnde Einsatzorte einer sehr hohen Belastung ausgesetzt sein, besonders in der Baubranche.

Beschäftigungsverhältnis: Die meisten Elektromechaniker sind festangestellt. Möchte man sich als Elektromechaniker selbstständig machen, empfiehlt sich eine Zusatzqualifikation zum Meister. Diese ist mit Kosten verbunden und dauert in der Regel 2-3 Jahre.

Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Versorgungslücke

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört für viele Menschen heutzutage zum Standard - und das ist auch gut so. Doch leider denkt nicht jeder beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung an etwaige Versorgungslücken. Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Service