Berufsunfähigkeit Baugeräteführer und Maschinenführer

Baugeräteführer werden häufig berufsunfähig

Als Baugeräteführer gehören Sie zu einer Berufsgruppe mit vergleichsweise hohem Risiko berufsunfähig zu werden. Daher werden Sie von den BU-Versicherern in der Regel in die Risikogruppe 4 eingeordnet. Ein guter Berufsunfähigkeitsschutz kann teuer werden.

Berufsunfähigkeit Baugeräteführer
BU-Risiko-Gruppe Baugeräteführer:
BU Gruppe 4

Die Risikogruppierung der Versicherer ist nur ein Baustein von vielen, die bei der Berechnung der Beiträge einer BU-Versicherung relevant sind. Die Risikoeinschätzung sollte Sie daher keinesfalls abschrecken, sondern vielmehr dazu bewegen ausreichend vorzusorgen.

Der entscheidende Schritt zu optimalem Schutz ist ein Vergleich der Angebote der BU-Versicherungen – hier verbirgt sich das größte Sparpotenzial.

Die Anbieter setzen verschiedene Schwerpunkte und bewerten Risiken oftmals unterschiedlich, sodass es auch für Sie als Baugeräte-oder Maschinenführer bei näherem Hinsehen leistungsstarken und bezahlbaren BU-Schutz geben kann.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Baugeräte- und Maschinenführer

Um Ihnen die Suche nach einer guten und trotz der hohen Risikogruppe „günstigen“ Berufsunfähigkeitsversicherung für Maschinen und Baugeräteführer zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Vergleich für Maschinen-/Baugeräteführer [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Baugeräte- und Maschinenführern

Berufsgruppe Baugeräteführer

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgaben: Baugeräteführer und Maschinenführer verbringen große Maschinen und Baugeräte, wie etwa Bagger, Planierraupen und Kräne, zu ihren Einsatzorten. Diese sind bei Arbeiten im Hoch-, Tief- und Straßenbau unverzichtbar. Außerdem bereiten Baugeräteführer Bauarbeiten vor, wozu sie Zeichnungen und Skizzen anfertigen.

Dann richten sie die Baustelle ein und sichern sie ab, d.h. Arbeits- und Schutzgerüste, sowie Schutzzäune müssen aufgebaut werden. Nach dem Verladen und Transportieren von Baugeräten zu ihrem Arbeitsort, nehmen sie diese in Betrieb und führen sie. Das bedeutet, dass Baugeräteführer ggf. Gräben ausheben, Böden abtragen oder Fertigteile abladen und einbauen. Auch stationäre Anlagen, wie Betonmischmaschinen, werden vom Baugeräteführer bedient. Falls nötig werden Baugeräte und -maschinen umgerüstet.

Zu den Aufgaben eines Baugeräte- oder Maschinenführers gehört es außerdem die Baugeräte zu warten und für deren Instandsetzung zu sorgen. Kraft- und Schmierstoffe müssen regelmäßig kontrolliert und ausgewechselt werden, Störungen festgestellt und behoben werden. Sie nehmen Einstellungen an Bauteilen und Baugruppen vor und prüfen diese auf ihre Sicherheit. Dabei sind Sicherheits-, Unfallverhütungs- und Umweltschutzbestimmungen zu beachten.

Arbeitsumfeld und Beschäftigungsverhältnis: Baugeräte- und Maschinenführer sind meist angestellt tätig in Betrieben des Hoch und Tiefbaus, sowie im Straßen- und Spezialtiefbau. In erster Linie arbeiten sie im Freien auf Baustellen, darüber hinaus auch in Werkstätten.

BU-Risiko: Die Arbeit von Baugeräteführern ist körperlich höchst anspruchsvoll. Sie arbeiten im Gehen, Stehen und Sitzen, sind dabei auf dem Baugerät häufig starken Vibrationen und Stößen ausgesetzt. Dabei besteht die Gefahr von massiven Schädigungen des Bewegungsapparates. Außerdem findet die Arbeit bei Hitze, Nässe, Kälte und Feuchtigkeit statt, teilweise muss auch unter Dämpfen, Gasen und Rauch gearbeitet werden. Dazu kommt die stetige Lärmbelästigung auf Baustellen.

Baugeräteführer arbeiten im Schichtdienst und werden auf ständig wechselnden Baustellen eingesetzt. Dies kann auch psychisch belastend sein. Psychische Erkrankungen und Burnout können daraus resultieren und ebenfalls zu einer Berufsunfähigkeit führen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört für viele Menschen heutzutage zum Standard - und das ist auch gut so. Doch leider denkt nicht jeder beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung an etwaige Versorgungslücken. Weiterlesen