Sänger

Sänger: Berufsprofil und Selbständigkeit

Musik als Hobby ist die eine Sache, mit Musik für den Lebensunterhalt zu sorgen eine ganz andere. Warum selbst der schöne Beruf eines Sängers nicht immer nur traumhaft ist, lesen Sie hier in unserem Berufsprofil Sänger.

Um hauptberuflich als Sänger arbeiten zu können, muss man schon viel Talent und Leidenschaft mitbringen. Dieser Beruf verlangt einem teilweise alles ab, ist aber auch eine Möglichkeit sich ganz und gar zu verwirklichen. Dabei ist Sänger nicht gleich Sänger.

Je nachdem in welchem Genre man sich bewegt, sieht der Arbeitsalltag doch sehr unterschiedlich aus. Der Berufsalltag von Placido Domingo und Jay-Z ist wohl eher nicht vergleichbar. Mit dem Singen muss immer noch weit mehr als bloß Töne und Worte transportiert werden. Es geht immer auch um tiefe  Emotionen und künstlerischen Ausdruck. Natürlich ist dabei auch die Unterhaltung der Hörerschaft von elementarer Bedeutung.

Wir sagen Ihnen in unserem Berufsprofil welche Aufgaben Sänger in den unterschiedlichen Genres haben, wie die Arbeitsbedingungen sind, was man als Sänger verdienen kann, welche Versicherungen man braucht und welche persönlichen Voraussetzungen man mitbringen sollte, um als Sänger erfolgreich zu sein. Unser Berufsprofil Sänger gibt Ihnen also Aufschluss über alles, was diesen Beruf aus- und so spannend macht.

Aufgaben von Sängern

In allen Bereichen ist es die Aufgabe von Sängern und Sängerinnen Musikstücke vor Publikum vorzutragen. Dabei stellen sie eine ganz eigene Interpretation der Arien, Lieder und Songs vor und drücken dies auch auf andere Weise künstlerisch aus. Sänger, die auf Opernbühnen oder in Musicals auftreten, müssen neben der gesanglichen Performanz häufig auch darstellerische Leistungen erbringen. Dasselbe gilt für Sänger im Bereich Rock/Pop und Schlager, die häufig bei Videodrehs schauspielerisches Talent beweisen müssen. Große Bühnenshows mit ausgefeilten Choreographien sind ebenfalls Teil des Geschäfts.

Popsänger verkaufen nicht nur ihre Musik, sondern häufig auch einen Lebensstil. Alle Sänger müssen stetig an ihrer Stimme arbeiten. Stimmbildung zuhause und mit Vocalcoaches, das Einstudieren von Texten und Melodien, sowie regelmäßiges Proben mit der Band oder dem Orchester sind ein Muss. Bei Bühnenproduktionen muss sich der Sänger mit den Requisiten und der Bühnengestaltung vertraut machen, es werden Bewegungsabläufe eingeübt und unter Anleitung des Regisseurs mit anderen zusammen gearbeitet.

Sänger arbeiten auch bei Studioproduktionen mit, sie singen Werbejingles ein, arbeiten für Hörfunk und Fernsehen. Sänger müssen so oft wie möglich neue Kontakte knüpfen und ihre Arbeit gut verkaufen können. Sie planen Auftritte, Konzerte und Tourneen und geben Interviews. Studierte Sänger werden auch in Forschung und Lehre eingesetzt. Sie führen musikalische Forschungsprojekte durch und unterrichten Studenten. In Musikredaktionen recherchieren sie musikwissenschaftliche Themen und bereiten diese für die Leser- oder Zuhörerschaft auf. Als Gesangslehrer unterstützen sie wiederum andere Sänger bei der Stimmbildung und der Arbeit an der Bühnenpräsenz.

Beruf Sänger: Persönliche Voraussetzungen

Musikalität und Gesangstalent sind die Hauptvoraussetzungen für professionelle Sänger. Auch wenn mit Gesangsunterricht viel erreicht werden kann, wer nicht ein gewisses Talent mitbringt, wird es schwer haben in diesem Beruf erfolgreich zu arbeiten. Sänger sollten bei Bühnenauftritten selbstsicher auftreten und mit Kritik gut umgehen können. Rhythmus- und Körpergefühl sind bei der Präsentation der Stücke und bei der Bühnenarbeit unerlässlich.

Da das Instrument von Sängern der eigene Körper ist, ist Disziplin gefragt. Nur wer auf sich achtet, genügend Schlaf bekommt und die Ausdauer trainiert, kann einen langen Bühnenabend durchstehen. Bei der Interpretation der Stücke und bei der Entwicklung eigener Songideen ist Kreativität gefragt. Sänger müssen zudem teamfähig sein und Ausstrahlung haben. Selbstbewusstsein ist wichtig, allerdings sollten Sänger sich und die eigene Arbeit auch reflektieren und an ihren Schwachstellen stetig arbeiten. Sänger müssen flexibel sein und sich immer neu auf das Publikum und die an sie gestellten Anforderungen einstellen.

Arbeitsbedingungen von Sängern

Sänger arbeiten häufig viele Stunden die Woche. Tagsüber wird geprobt, abends finden Aufführungen statt, auch an Wochenenden und Feiertagen. Sie sind häufig vom Wohnort abwesend und reisen durchs Inland, aber auch für Auftritte ins Ausland. Die Proben können körperlich belastend sein: Ständig werden Bewegungsabläufe wiederholt, die Arbeit findet ganz überwiegend im Gehen und Stehen statt. Sänger sind häufig einer großen Lärmbelastung ausgesetzt, wenn sie mit Band und Orchester  proben und auftreten. Die Arbeit findet zudem zum größten Teil unter den Augen des Publikums statt, welches stets Perfektion erwartet. Dies kann Sänger psychisch unter Druck setzen.

Beruf Sänger: Verdienstmöglichkeiten

Es lässt sich wenig dazu sagen, was Sänger mit ihrer Arbeit verdienen können, denn dazu ist das mögliche Aufgabengebiet ein zu weites Feld. Gerade im Pop/Rock-Business spielt es eine Rolle, ob man sich mit der eigenen Arbeit einen Namen machen und gut vermarkten kann. Am Theater und der Oper ist eine Mindestgage um 1800 Euro vorgeschrieben, der Rest ist Verhandlungssache.  Opernsänger verdienen laut einer Umfrage im Mittel rund 2600 Euro brutto monatlich. Freiberufliche Sänger können einen Verdienst haben, der zwischen 1200 und 4000 Euro monatlich liegt.

Hier kommt es auf Kontakte, Motivation und Auftragslage an.  Man sieht also der Verdienst von Sängern lässt sich nicht pauschal beziffern. Es kommt viel auf Erfahrung, den Arbeitgeber, die Auftragslage und die Fähigkeiten sich selbst zu vermarkten an. Im Bereich Pop und Rock ist die Schere noch weiter. Von Sängern die sich nur ein kleines Zubrot durch Auftritte erwirtschaften können, bis hin zu absoluten Topverdienern ist alles denkbar. Wenn Sie sich als Sänger selbständig machen wollen, haben wir noch weitere Informationen für Sie unter Sänger Selbständigkeit zusammengestellt.

Versicherungen für Sänger

Sänger können ihren Beruf in aller Regel nicht bis zum Rentenalter ausüben. Das liegt daran, dass mit dem Alter die Stimme schwächer wird. Schuld daran sind dünnere und weniger elastische Muskeln und Gewebe, sowie eine eingeschränkte Lungenfunktion. Die Stimme ist dann weniger tragfähig, das Timbre verändert sich. Darauf sollten sich Sänger und Sängerinnen einstellen und möglichst eine berufliche Ausweichmöglichkeit haben. Allerdings ist es gar nicht einfach in fortgeschrittenem Alter noch eine Arbeit zu finden. Deshalb ist es für Sänger sehr wichtig sich über eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu informieren.

Die Crux ist, dass wegen des hohen BU-Risikos viele Versicherer Sängern eine Aufnahme in die Berufsunfähigkeitsversicherung gänzlich verweigern oder aber hohe Risikozuschläge fordern und Leistungen ausschließen. Das ist nicht bei allen Tarifen gleichermaßen ausgeprägt. Deshalb lohnt sich unser kostenloser und unverbindlicher  Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen für Sänger, mit dem Sie erfahren, welche Konditionen die Versicherer zu bieten haben. Danach können Sie entschieden, ob sich ein Abschluss lohnt, oder ob sie anderweitig vorsorgen.

Wenn Sie als freiberuflicher Sänger oder Gesangslehrer arbeiten, sollten Sie unbedingt zusätzlich zur Privathaftpflicht auch eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, bzw. eine kombinierte Versicherung wählen. Wann immer Sie bei Ihrer Arbeit einem Dritten einen Schaden zufügen, sichert die Berufshaftpflichtversicherung sie ab und begleicht die entstandenen Forderungen.

Kleine Sachschäden, wie etwa ein versehentlich von Ihnen herunter geworfenes Handy, aber auch Personenschäden können freiberufliche Sänger in die Bredouille bringen. Das Risiko sollten sie nicht eingehen. Auch unberechtigte Forderungen können belastend sein. Die Berufshaftpflichtversicherung wehrt diese für Sie auch vor Gericht unter Übernahme der Kosten ab. Meist sind diese für Sänger schon sehr günstig zu haben. Ein Vergleich der Berufshaftpflichtversicherungen hilft Ihnen das beste Angebot zu wählen. 

Welche Versicherungen benötigt ein Sänger

Berufshaftpflichtversicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Berufsunfähigkeitsversicherung Sänger

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rechtsschutzversicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

D&O Versicherung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

empfohlenwichtigganz wichtig