Allgemeine Tipps zum Thema Versicherungen

Selbstbeteiligung, Versicherungswechsel und Kündigung 

Versicherungen dienen dazu, Sie im Ernstfall vor hohen Kosten in Schadensfällen und niedrigeren Einnahmen oder gar Verdientsausfall zu schützen. Dank einiger Tipps können Sie dabei bares Geld sparen, unnötigen Ärger vermeiden und sicher gehen, dass Sie sich nicht falsch versichern. Lesen Sie hier unsere Tipps zum Thema Versicherungen im Allgemeinen.

Decken Sie zunächst existenzbedrohende Risiken ab

Versicherungen gibt es wie Sand am Meer und es ist nicht leicht, bei den vielen Angeboten den Überblick zu behalten. Als allererstes sollten Sie sich klarmachen, dass es bestimmte Risiken gibt, die wichtiger sind als andere. Um finanzielle Absicherungen wie Hausrat- oder Rechtsschutzversicherungen sollten Sie sich erst dann kümmern, wenn Sie existenzbedrohende Risiken wie Krankheiten, Unfälle oder Berufsunfähigkeit abgedeckt haben.

Auch die private Altersvorsorge und damit verbundene Pflegeversicherungen werden immer wichtiger. Ganz verzichten sollten Sie hingegen auf Assekuranzen, welche nur geringe Schäden versichern, beispielsweise eine Reisegepäck- oder Handyversicherung.

Prüfen Sie Ihren Bedarf

Abgesehen von dieser pauschalen Bewertung von wichtigen und unwichtigen Versicherungen sollten Sie vor allem darüber nachdenken, welcher Schutz in Ihrem persönlichen Fall von Bedeutung ist. Wichtige Anhaltspunkte für den Versicherungsbedarf sind Ihr Alter und Ihr Familienstand. Bei Singles und jungen Berufsanfängern haben zum Beispiel Privathaftpflichtversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung Priorität.

Wenn Sie einen Lebenspartner haben, der finanziell auf Sie angewiesen ist, sollten Sie eine Todesfallversicherung abschließen, um den Partner im Todesfall abzusichern. Und wer Kinder hat, sollte vor allen Dingen dafür sorgen, dass die Familie auch im Falle eines größeren Einkommensverlustes versorgt ist.

Schließen Sie keine Versicherungen ab, die Sie gar nicht benötigen

Besonders Menschen, die gerne auf Nummer sicher gehen, lassen sich vielleicht vorschnell von einer Versicherungspolice überzeugen, die sie eigentlich gar nicht brauchen. Bevor Sie einen Vertrag abschließen, sollten Sie Ihren Bedarf genau prüfen. Oft hilft es, sich den größtmöglichen Schaden vorzustellen, den die betreffende Versicherung abdeckt. Wenn Sie diesen Schaden auf keinen Fall aus eigener Tasche bezahlen können, ist die Versicherung nützlich.

Achten Sie auf die enormen Preisunterschiede

Die Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern sind bei ähnlichen oder gleichen Leistungen zum Teil extrem groß. Bei einem kürzlich durchgeführten Vergleich von Risikolebensversicherungen wurden gar Preisunterschiede von mehr als 100 Prozent ermittelt! Es ist deshalb unerlässlich, vor Abschluss eines Versicherungsvertrags unterschiedliche Angebote einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.

Dadurch können Sie sehr viel Geld sparen. Auch wenn Sie bereits eine Versicherung abgeschlossen haben, kann es nicht schaden, ab und zu einen Blick auf andere Angebote zu werfen. Von einer zu teuren Versicherung sollten Sie sich so schnell wie möglich trennen.

Sparen Sie Geld durch jährliche Zahlungsweise

Der Versicherte kann sich in der Regel selbst aussuchen, ob er seine Beiträge monatlich, quartalsweise oder jährlich zahlt. Die jährliche Zahlungsweise ist empfehlenswert, denn meist sparen Sie dadurch 3 bis 5 Prozent des Beitrages.

Vereinbaren Sie eine Selbstbeteiligung.

Bei vielen Versicherungen (z.B. im Rechtsschutz) kann der Versicherungsnehmer eine Selbstbeteiligung wählen, also eine bestimmte Summe, die er pro Schadensfall selbst aufbringen muss. Durch diese Vereinbarung sinken die zu zahlenden Beiträge und der Versicherte kann viel Geld sparen. Besonders wer seine Versicherung nur selten in Anspruch nimmt, sollte diesen Selbstbehalt nicht scheuen.

Machen Sie immer wahrheitsgemäße Angaben.

Vor allem bei Personenversicherungen wie Lebens- oder Krankenversicherungen müssen Sie vor Vertragsschluss Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand beantworten. Diese Angaben müssen unbedingt vollständig sein und der Wahrheit entsprechen, ansonsten riskieren Sie, den gesamten Versicherungsschutz zu verlieren, selbst wenn Sie jahrelang Beiträge gezahlt haben. Findet der Versicherer heraus, dass Sie falsche Angaben gemacht haben, ist er zu keinen Leistungen verpflichtet und kann den Vertrag umgehend kündigen. Einen neuen Vertrag bei einer anderen Gesellschaft zu bekommen, ist dann nicht leicht.

Vor der Kündigung: Rufen Sie Ihren Versicherer an.

Falls Sie Ihre Versicherung deshalb kündigen wollen, weil Sie ein billigeres Angebot gefunden haben, kann es sich lohnen, vor dem Ausstieg bei Ihrem aktuellen Versicherer anzurufen. Wenn Sie von der geplanten Kündigung erzählen und Ihre Gründe darlegen, wird man Ihnen eventuell ein günstigeres Angebot machen. So können Sie sich den Wechsel unter Umständen sparen.

Versicherungsspezifische Tipps

Versicherungstipps

Spartipp Single-Police: Wenn Sie nur Versicherungsschutz für sich selbst benötigen und niemanden sonst mitversichern möchten, ist für Sie eine Single-Police finanziell lohnenswert. Da der Versicherungsschutz nur für Sie gilt, ist der Jahresbeitrag für Sie günstiger.

Tipps private Haftpflicht
Versicherungstipps

Arbeitsrecht: Kündigungen und Abfindungen landen immer häufiger vor Gericht. Wenn Sie meinen, dass in Ihrem Fall solch ein Risiko bestehen könnte, sollten Sie über einen Berufs- rechtsschutz nachdenken. Denn vor dem Arbeitsgericht gilt eine Be- sonderheit: hier zahlt jeder Prozess- beteiligte seine Kosten in erster Instanz selbst, egal ob er gewinnt oder verliert.

Tipps Rechtsschutz
Versicherungstipps

Leistungsauschlüsse: Auf keinen Fall dürfen Sie davon ausgehen, dass Eine Unfall-versicherung bei jedem Unfall zahlt. Es gibt eine ganze Reihe von Leistungsausschlüssen, die aber von Versicherer zu Versicherer variieren.

Überlegen Sie, welche Voraus-setzungen Sie mitbringen und überprüfen Sie die Angebote entsprechend.

Wenn Sie zum Beispiel auf Medikamente angewiesen sind, die zu Bewusstseinsstörungen führen können, sollten Sie klären, wie die jeweilige Versicherungsgesellschaft damit umgeht.

Unfallversicherung Tipps
Versicherungstipps

Vertragslaufzeit: Bei Hausratversicherungen ist es empfehlenswert, eine Police mit möglichst kurzer Laufzeit abzuschließen. So sind Sie nicht zu lange an einen Vertrag gebunden und können leichter zu günstigeren Anbietern wechseln. Denn auch wenn Sie bereits eine Hausratversicherung haben, lohnt es sich, die Tarife des eigenen Versicherers von Zeit zu Zeit mit anderen Angeboten zu vergleichen und gegebenenfalls zu wechseln. Dadurch können Sie viel Geld sparen.

Tipps Hausratversicherung