Berufsunfähigkeit Unternehmensberater

Niedriges BU-Risiko für Unternehmensberater

Das berufsspezifische Risiko als Unternehmensberater berufsunfähig zu werden, wird von den Versicherern als ziemlich gering eingestuft. Die meisten Versicherungen stufen Unternehmensberater entsprechend in die BU Risikogruppe 1 ein.

Unternehmensberater
Niedriges BU-Risiko für Unternehmensberater

Unternehmensberater sehen sich keinem besonders großen Berufsunfähigkeitsrisiko ausgesetzt. Weder Unfallgefahr, noch Berufskrankheiten  stellen ein häufig auftretendes Risiko dar.

Das Risiko einer BU besteht trotz allem und eine Absicherung ist unbedingt notwendig, weil auch psychische Probleme, Krankheiten und Unfälle außerhalb des Berufs zu einer Berufsunfähigkeit führen können.

Die häufigsten Gründe für eine Berufsunfähigkeit:

1. Psychische Erkrankungen und Suchterkrankungen
2. Erkrankungen von Skelett, Muskeln und Bindegewebe
3. Krebs
Quelle: Deutsche Rentenversicherung

BU Vergleich Unternehmensberater

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Unternehmensberater zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

>BU Vergleich für Unternehmensberater [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Unternehmensberatern

BU Risiko Unternehmensberater

Grafik: BU-Risikostufe 1
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Ein Unternehmensberater beurteilt und plant die Markt- und Kundenausrichtung eines Unternehmens, entwickelt Konzepte zur künftigen Marketing- und Verkaufsorganisation, erkennt Potentiale zur Umsatzsteigerung und Betriebsoptimierung, berät hinsichtlich künftiger Projektfinanzierung und bezüglich Fördermöglichkeiten, gibt auch Tipps zur Mitarbeiterentwicklung und zur Entwicklung und Optimierung von IT Systemen. Die Aufgaben sind Analyse, Beratung und konkrete Umsetzung.

Oft werden Schwerpunkte gesetzt, beispielsweise im Outplacement (Mitarbeiterentlassung und Weitervermittlung) oder als Interims-Manager (der Berater übernimmt eine Position in der Führungsebene). So fallen die tatsächlichen Tätigkeiten oft je nach Schwerpunkt sehr unterschiedlich aus.

Arbeits- und Beschäftigungsumfeld: Unternehmensberater werden meist in den Büroräumen des Kunden oder in Unternehmensberatungsfirmen tätig. Oftmals sind Sie selbstständig tätig, es gibt aber auch Anstellungsmöglichkeiten.

BU Risiko: Als Unternehmensberater sind Sie oft unterwegs, haben unregelmäßige Arbeitszeiten, müssen auf hohem Niveau auftreten und unter großem Druck arbeiten. Von Ihnen wird eine stets seriöse Erscheinung erwartet, Fremdsprachenkenntnisse in jedem Falle vorausgesetzt.

Sie übernehmen eine große Verantwortung für die Firma, deren Beratung Sie übernommen haben. Das erzeugt einen hohen psychischen Druck. Jetzt schon ist der Grund für jede dritte Berufsunfähigkeit ein psychisches Leiden, man sollte diesen Faktor also keinesfalls unterschätzen! Dazu kommen Risiken wie Bandscheiben- und Rückenleiden, da Sie als Unternehmensberater ganz überwiegend im Sitzen arbeiten.

Weitere Versicherungen: Berufshaftpflichtversicherungen für Unternehmensberater

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun? Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun?

Je älter Sie sind und je länger Ihre Krankenakte ist, desto wahrscheinlicher kommt es zu einer BU Ablehnung. Auch Hochrisikoberufe werden oft ab- gelehnt. Wie Sie eine Ablehnung vermeiden bzw. bei erfolgter Ablehnung reagieren sollten, lesen Sie hier. Weiterlesen

Berufsunfähigkeit Service