Berufsunfähigkeit Uhrmacher

Sehr hohes BU-Risiko für Uhrmacher

Das Risiko, dass ein Uhrmacher berufsbedingt seinen Beruf nicht bis zum Rentenalter ausüben kann, ist sehr hoch. Die BU-Versicherer teilen den Beruf des Uhrmachers daher mehrheitlich in die Risikogruppe 5 (Hochrisikoberufe) ein.

Berufsunfähigkeit Uhrmacher
BU-Risiko-Gruppe Uhrmacher: BU Gruppe 5

Ein Uhrmacher braucht bei seiner Arbeit jederzeit eine ruhige Hand. Ob dies auch im Alter noch der Fall ist, ist ungewiss. Ein Beruf, der eine derartige Präzision erfordert, stellt damit einen hohen Anspruch an den Ausübenden.

Doch was ist, wenn die Hände irgendwann nicht mehr so wollen, wie man selbst? Wenn aufgrund einer Krankheit die Ausübung der Tätigkeit unmöglich geworden ist?

Da Sie aufgrund der hohen Risikoeinstufung mit Risikozuschlägen rechnen müssen, ist es sehr wichtig, dass Sie so früh wie möglich handeln. So ersparen Sie sich erhöhte Beiträge aufgrund Ihres Alters und der Krankenvorgeschichte. Wer in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann trotz längerer Versicherungsdauer am Ende besser wegkommen – und ist natürlich schon früher versichert.

Als Uhrmacher zahlen Sie aufgrund Ihres Berufsrisikos häufig den Höchstbeitrag. Jede Versicherung legt jedoch ihre eigenen Kriterien der Risikobewertung zugrunde. Das Berufsrisiko von Uhrmachern wird aber in jedem Fall als besonders hoch eingeschätzt werden.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Uhrmacher

Zahlreiche Versicherer bieten für einzelne Berufsgruppen bzw. Branchen – in Ihrem Fall für Uhrmacher –  spezielle BU Tarife an. Diese sind dann an die Bedürfnisse der jeweiligen Berufsgruppe angepasst und oft günstiger als „Allgemeintarife“. Profitieren Sie von diesen anbieterspezifischen Unterschieden und finden Sie die „Uhrmacher-Tarife“.

Um Ihnen die Suche nach einer – trotz der hohen Risikogruppe – guten und „günstigen“ Berufsunfähigkeitsversicherung für Uhrmacher zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU-Tarif-Vergleich für Uhrmacher [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Uhrmachern

Berufsgruppe Uhrmacher

Grafik: BU Risikogruppe 5
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgaben: Im Handwerk untersuchen Uhrmacher defekte Uhren, stellen Störungen fest, bauen Uhren auseinander, beheben Fehler und setzten sie wieder zusammen. Außerdem warten sie elektronische Zeitmesser, tauschen defekte Teile aus, untersuchen sie auf Rost und verharztes Öl und entfernen beides. Uhrmacher tauschen Batterien aus und reinigen Uhren auf Wunsch des Kunden.

Uhrwerke historischer oder antiker Bauweise werden von Uhrmacher restauriert. Hierzu fertigt sich der Uhrmacher ggf. Spezialwerkzeuge an. Der Uhrmacher kalkuliert für den Kunden Kostenvoranschläge und stellt Gutachten aus.

In der Industrie sind Uhrmacher oft für die serienmäßige Herstellung von Uhren und anderen Zeitmessern eingesetzt. Hierzu müssen sie spezielle Fertigungsmaschinen programmieren und bedienen, Einzelteile händig anfertigen und die Uhren nach Fertigstellung kontrollieren und in Betrieb nehmen.

Arbeitsumgebung und Beschäftigungsverhältnis: Uhrmacher finden Anstellung in der handwerklichen oder industriellen Uhrenherstellung, auch in Service- und Reparaturwerkstätten im Einzelhandel. Ihre tägliche Arbeit verrichten sie in der Werkstatt, aber auch in Büro- und Verkaufsräumen.

BU-Risiko: Uhrmacher montieren und demontieren regelmäßig Schrauben, die nur milimetergroß sind. Dies erfordert wie bereits erwähnt eine ruhige Hand. Krankheiten oder Unfälle, die die Bewegungsfähigkeit der Hände oder Finger einschränken, bedeuten in diesem Beruf das sofortige Aus. Die Arbeit des Uhrmacher findet ganz überwiegend im Sitzen statt, was zu Schädigungen des Bewegungsappartes, wie etwa einem Bandscheibenvorfall o.ä., führen kann.

Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Versorgungslücke

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört für viele Menschen heutzutage zum Standard - und das ist auch gut so. Doch leider denkt nicht jeder beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung an etwaige Versorgungslücken. Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Service