Berufsunfähigkeit Trockenbauer

Hohes Berufsunfähigkeitsrisiko für Trockenbauer

Trockenbauer müssen schwer Heben und Tragen, sie arbeiten vorwiegend im Gehen oder Stehen, oft auch in gebückter Haltung. Das Risiko berufsunfähig zu werden, ist deshalb hoch. So schätzen es zumindest die Versicherer ein.

Berufsunfähigkeit Trockenbauer
Hohes BU Risiko für Trockenbauer: BU Gruppe 4

Die körperlichen Anforderungen für Trockenbauer sind sehr hoch. Nicht nur das schwere Heben und Tragen machen dem Körper zu schaffen. Auch ein erhöhtes Unfallrisiko spielt eine große Rolle bei der Einschätzung des BU-Risikos.

Da die Versicherer die Einordnung in Risikogruppen aufgrund von Statistiken vornehmen, sollten Sie diese Einschätzung durchaus ernst nehmen und über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach-denken.

Eine hohe Risikogruppe führt leider oft auch zu höheren Beiträgen. Daher ist es wichtig so jung und gesund wie möglich die Versicherung abzuschließen, das wirkt sich positiv auf die Beitragshöhe aus. Die Preise und Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherungen für Trockenbauer variieren sehr stark von Versicherer zu Versicherer. Ein Vergleich lohnt sich, das Sparpotenzial beträgt bis zu 40 Prozent.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Trockenbauer

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Trockenbauer zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der BU Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Vergleich für Trockenbauer [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Trockenbauern

Berufsgruppe Trockenbauer

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Arbeitsplatz und Beschäftigungsverhältnis: Trockenbauer werden in Trockenbau- und Stuckateurbetrieben, aber auch im Hochbau und in Spezialbetrieben des Akustikbaus tätig. Sie sind auf ständig wechselnden Baustellen unterwegs und werden auch im Freien tätig. Meist sind sie im Angestelltenverhältnis beschäftigt.

BU-Risiko: Die körperlichen Anforderungen des Berufs sind sehr hoch. Trockenbauer müssen schwer Heben und Tragen, sie arbeiten vorwiegend im Gehen oder Stehen, oft auch in gebückter Haltung. Dies kann zu massiven Schäden am Bewegungsapparat führen.

Rückenleiden und Bandscheibenvorfälle sind keine Seltenheit. Bei der Arbeit mit Maschinen entwickeln sich Rauch, Gase, Staub und Dämpfe, die zu Lungen und Atemwegsleiden führen können. Das Arbeiten bei Hitze, Kälte und Nässe ist eine zusätzliche körperliche Belastung. Die Arbeit auf Gerüsten und mit Schneidemaschinen u.ä. birgt ein hohes Unfallrisiko. Das Arbeiten unter Lärm kann zu Schädigungen des Hörapparates führen.

Diese hohe körperliche Belastung kann auch Auswirkungen auf die Psyche haben. Eine solche Dauerbelastung können nicht alle Menschen einfach so wegstecken. Überforderung, Burn-Out und Depressionen können ebenfalls zur Berufsunfähigkeit führen, sie sind heute sogar mit die häufigsten Ursachen dafür. Auch dieses Risiko sollte man also nicht unterschätzen.