Berufsunfähigkeit Schornsteinfeger

Sehr hohes Berufsunfähigkeitsrisiko für Schornsteinfeger

Das Berufsunfähigkeitsrisiko von Schornsteinfegern wird von den Versicherern aufgrund der hohen Unfallgefahr als sehr hoch eingestuft (Risikogruppe 5 bis 6). Die Tätigkeit zählt damit zu den Hochrisikoberufen.

Berufsunfähigkeit Schornsteinfeger
Enormes Berufsunfähigkeitsrisiko für Schornsteinfeger

Schornsteinfeger haben eine sehr hohe Risikoeinstufung. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist aus diesem Grund meist nicht ganz günstig, aber umso wichtiger, wenn man sich vor Augen führt, dass das Risiko in dieser Berufsgruppe berufsunfähig zu werden, deutlich erhöht ist.

Die Einstufung  in eine Risikogruppe erfolgt aufgrund der Gefahrenträchtigkeit der jeweiligen Berufsgruppe und kann von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich ausfallen. Darin besteht Ihre Chance trotz allem ein gutes Angebot zu finden.

Wer aufgrund der hohen Risikoeinschätzung von keinem Versicherer in die Berufsunfähigkeitsversicherung aufgenommen wird, oder unverhältnismäßig viele Leistungsausschlüsse hinnehmen müsste, der kann alternativ auch eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung in Erwägung ziehen.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Schornsteinfeger

Die Versicherer bieten oft völlig unterschiedliche Leistungen und Konditionen, es lohnt sich daher genau hinzuschauen. Um einen guten Überblick über die Versicherer und ihr Angebot zu bekommen, bieten wir Ihnen unseren kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen für Schornsteinfeger an.

Tarife für Schornsteinfeger. Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Schornsteinfegern

Berufsgruppe Schornsteinfeger

Grafik: BU Risikogruppe 5
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Schornsteinfeger überprüfen, messen und reinigen Feuerungs- und Lüftungsanlagen. Außerdem ergreifen Sie wenn möglich Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Anlagen, bauen Nebenlüftungsanlagen ein, führen Imissionsmessungen durch.

Mängelberichte und Prüfprotokolle müssen erstellt werden. Ebenfalls zum Aufgabenbereich gehört die Beratung von Kunden in Fragen zu Brand- und Umweltschutz und zum Energiesparen.

Arbeitsplatz: Schornsteinfeger arbeiten in Betrieben des Schornsteinfegerhandwerks. Sie werden meist beim Kunden vor Ort tätig, teilweise auch im Freien und auf Dächern. Protokolle und Berichte werden in Büroräumen erstellt.

Beschäftigungsverhältnis: Schornsteinfeger werden immer eigenständig tätig, teils im freien Wettbewerb, teils gibt es einen rechtlich genau bestimmten Aufgabenbereich (Bezirksschornsteinfegermeister).

BU-Risiko: Das Arbeiten im Freien bei Kälte, Nässe und Hitze ist körperlich anstrengend. Es besteht erhöhte Unfall- und Absturzgefahr. Außerdem kommen Schornsteinfeger oft mit Dämpfen, Gasen, Staub und Ruß in Kontakt, was Atemwegserkrankungen zur Folge haben kann. Sie tragen überdies Verantwortung für die Sicherheit von Personen, was auch eine emotionale Belastung darstellen kann.