Berufsunfähigkeit Politessen

Durchschnittliches BU-Risiko für Politessen

Mit der durchschnittlichen Eingruppierung in Risikogruppe 3 schätzen die Versicherer das Berufsunfähigkeitsrisko von Politessen als mittel bis leicht erhöht ein. Die Risikobewertung wird von jedem Versicherer unterschiedlich vorgenommen und bemisst sich nach der Gefahrenträchtigkeit Ihres Berufes.

Berufsunfähigkeit Politessen
BU-Risiko für Politessen: BU Gruppe 3

Die überwiegende Arbeit im Gehen und Stehen kann zu Schädigungen des Bewegungsapparates führen.

Außerdem sind Politessen einem großen psychischen Druck ausgesetzt, weil Sie fast täglich mit Anfeindungen und Beleidigungen von Seiten der Bürger rechnen müssen. Etwa ein Drittel aller Berufsunfähigkeitsfälle ist bereits auf psychische Ursachen wie Depressionen und Burn-Out zurückzuführen.

Das Risiko sollte daher nicht unterschätzt werden! Auch die Arbeit bei allen Witterungsverhältnissen (Hitze, Kälte, Nässe) kann körperliche Schwierigkeiten herbeiführen.

BU Vergleich für Politessen

Die Preise und Leistungen der Versicherer schwanken im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung sehr stark. Oft auch, weil die Risikoklassifizierung unterschiedlich vorgenommen wurde. Nutzen Sie den unverbindlichen Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen für Politessen und prüfen Sie ihr Sparpotenzial.

BU Vergleich für Politessen. Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Politessen

BU Risikogruppe Politessen

Grafik: BU Risikogruppe 3
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Zu den Aufgaben einer Politesse gehört es

  • Kontrollgänge durchzuführen
  • Parkzeiten zu überwachen
  • Autofahrer über die Rechtslage zu informieren
  • evtl. mündliche Verwarnungen zu erteilen
  • Verwarnungen und Strafmandate auszustellen
  • Polizei und Abschleppdienste zu informieren
  • die Verkehrspolizei bei Tempokontrollen zu unterstützen
  • Stellungnahmen anzufertigen
  • als Zeuge vor Gericht aufzutreten

in einigen Bundesländern auch

  • Lärmbelästigung zu ahnden
  • Vorschriften des Reisegewerbes zu vollziehen
  • öffentliche Anlagen und Einrichtungen vor Beschädigung und Verschmutzung zu schützen
  • die Einhaltung von Vorschriften des Gaststätten- und Entsorgungsrechts zu kontrollieren

Arbeitsplatz und Beschäftigungsverhältnis: Politessen sind in der öffentlichen Verwaltung, bei Städten und Gemeinden angestellt

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun? Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun?

Je älter Sie sind und je länger Ihre Krankenakte ist, desto wahrscheinlicher kommt es zu einer BU Ablehnung. Auch Hochrisikoberufe werden oft ab- gelehnt. Wie Sie eine Ablehnung vermeiden bzw. bei erfolgter Ablehnung reagieren sollten, lesen Sie hier. Weiterlesen