Berufsunfähigkeit Metallbauer

Hohes Berufsunfähigkeitsrisiko für Metallbauer

Schwere Maschinen und giftige Stoffe machen den Arbeitsalltag von Metallbauern und Schlossern zum Risiko. Auch die Arbeit mit dem Rohstoff Metall ist körperlich belastend. Die Versicherer schätzen das Berufsunfähigkeitsrisiko mit Einordnung in Risikogruppe 4 hoch ein.

Metallbauer
Hohes BU Risiko für Metallbauer: BU Gruppe 4

Arbeiten mit Sägemaschinen, Brennschleifanlagen und ähnlichem sind nicht immer ungefährlich. Auch das Arbeiten in großer Höhe an Fassaden und Dächern birgt Risiken. Das Einatmen von Rauch, Staub, Gasen und Dämpfen bleibt im Beruf des Metallbauers nicht aus und kann zu Lungenschädigungen führen.

Die Arbeit findet überwiegend im Gehen und Stehen statt, oft auch in gebeugter Haltung, dies kann zu Einschränkungen des Bewegungsapparates führen.

Die hohen körperlichen und geistigen Anforderungen, Schichtarbeit, das Arbeiten im Freien bei Wind und Wetter, all diese Faktoren können auch zu Überforderungen führen. Rund ein Drittel aller Berufsunfähigkeitsfälle ist bereits auf Burnout – Syndrom und Depressionen zurückzuführen. Das Risiko psychisch zu erkranken sollte neben all den körperlichen Belastungen also ebenfalls nicht unterschätzt werden.

Metallbauer haben somit allen Grund, über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachzudenken. Doch das hohe Berufsunfähigkeitsrisiko ist auch den Versicherungsanbietern bewusst. Das macht es schwierig, eine gute und vor allem günstige Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Metallbauer

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Metallbauer zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen berufsspezifischen BU Vergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Wichtig für die Beitragsberechnung: Die Versicherer schätzen das berufsbedingte Risiko von Metallbauern unterschiedlich ein. Geben Sie bitte eine möglichst präzise Berufsbezeichung ein.

BU-Tarife für Metallbauer. Prüfen Sie Ihr Sparpotenzial.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Metallbauer

Berufsgruppe Metallbauer

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Die tatsächliche Tätigkeit hängt davon ab für welchen Zweig man sich entschieden hat, denn die Ausbildung zum Metallbauer wird in drei verschiedene Fachrichtungen unterschieden: Konstruktionstechnik, Metallgestaltung und Nutzfahrzeugbau.

In jedem Fall werden Metallkonstruktionen hergestellt, montiert und wenn nötig auch gewartet. Die Arbeit als Metallbauer erfordert ein gutes Auge und eine ruhige Hand. Der Fachbereich Metallgestalter beschäftigt sich vor allem mit schmückenden Metallkonstruktionen, wie Gittern und Geländern.

Metallbauer be- und verarbeiten Baustähle, d.h. sie biegen, schweißen, löten und nieten. Auch Restaurierungsarbeiten können in den Aufgabenbereich fallen. Dabei bedienen sie sich verschiedener Hilfsmittel, wie Zuschnittmaschinen, Schmiedeöfen, Schweiß- und Lötgeräte u.ä..

Die Arbeiten müssen sehr präzise ausgeführt werden und verlangen vollste Aufmerksamkeit. Metallbauer im Bereich Nutzfahrzeugbau sind nicht nur für die Fertigung von Fahrzeugteilen zuständig, sondern auch für die Endmontage, die Inspektion und wenn nötig für die Reparatur.

Arbeitsplatz und Beschäftigungsverhältnis: Die Arbeit findet meist in Werkstätten und Werkhallen statt. Die Montage findet oftmals beim Kunden zuhause statt. Metallbauer sind in Metallbauunternehmen, aber auch im Einzelhandel, in Dachdecker- oder Fassadenbetrieben angestellt.

Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Versorgungslücke

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört für viele Menschen heutzutage zum Standard - und das ist auch gut so. Doch leider denkt nicht jeder beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung an etwaige Versorgungslücken. Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Service