Berufsunfähigkeit Maurer

Kaum günstige BU Versicherungen für Maurer zu finden

Das Berufsunfähigkeitsrisiko von Maurern wird von den Versicherern als relativ hoch eingestuft und liegt im Mittel in der Risikogruppe 4.

Berufsunfähigkeit Maurer
Hohes BU Risiko für Maurer: BU Gruppe 4

Zur Ermittlung der Risikogruppe betrachten die Versicherer die statistisch erfassten Berufsunfähigkeitsfälle und die Invaliditätszahlen der gesetzlichen Rentenversicherung der Jahrgänge, die bereits in Altersrente sind, und kombinieren diese Werte mit den eigenen Statistiken.

Die Ergebnisse belegen bei allen Anbietern von BU Versicherungen, dass Maurer besonders häufig von Berufsunfähigkeit betroffen sind und ihr Risiko dementsprechend in die Risikogruppe 4 – mit Tendenz zur Risikogruppe 5 – eingestuft wird.

Dies liegt vor allem an der körperlich anspruchsvollen Arbeit und der hohen Unfallgefahr, die das Tätigkeitsfeld des Maurers mit sich bringt.

Vergleichen lohnt sich: Da die Einstufung in die unterschiedlichen Risikogruppen von den Versicherern selbst vorgenommen wird, ist es möglich, dass die berufsspezifischen Risiken eines Berufs in unterschiedliche Risikogruppen eingestuft werden. So kommt es zu erheblichen Preisunterschieden.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Maurer

Um Ihnen als Maurer die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen über das nachfolgende Erfassungsformular einen berufsspezifischen Versicherungsvergleich an. Der BU Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU-Tarif-Vergleich für Maurer [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Maurern

Berufsgruppe Maurer

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Maurer stellen aus einzelnen Steinen ein Mauerwerk her und verbauen und montieren Fertigteile im Mauerwerk. Zu den weiteren Aufgaben des Maurers zählt das Durchführen von Beton-, Stahlbeton-, Estrich- und Putzarbeiten.

Arbeitsplatz: Maurer arbeiten bei Bauunternehmen in den Bereichen Hoch-, Beton- und Fertigbauhaus sowie bei Sanierungs- und Modernisierungsunternehmen. Maurer sind im Auftrag dieser Unternehmen in Gebäuden und auf Baustellen im Freien tätig.

Maurer müssen körperlich belastende Tätigkeiten verrichten und auch das Unfallrisiko in diesem Beruf ist deutlich erhöht. Maurer müssen schwere Steine und andere Geräte heben können und arbeiten häufig auf Gerüsten an den Außenfassaden von Gebäuden. Die berufliche Tätigkeit wirkt sich auf die gesundheitliche Verfassung von Maurern aus.

Sie leiden häufig an Gelenkschmerzen im ganzen Körper, und auch der Rücken von Maurern wird sehr stark beansprucht. Nur selten können Maurer ihrem Beruf bis zum Rentenalter nachgehen, krankheitsbedingt treten sie oft vorzeitig in den Ruhestand.

In vielen Fällen ist ihr Körper bereits in relativ jungen Jahren so stark beansprucht, dass eine weitere Ausübung des Berufs unmöglich wird.

Beschäftigungsverhältnis: Maurer sind in der Regel als Angestellte bei Bauunternehmen in den unterschiedlichen Bereichen Hoch-, Beton- und Fertigbauhaus sowie bei Bauunternehmen in den Bereichen Sanierung und Modernisierung beschäftigt.